Freitag, 31. Mai 2019

5 am Freitag #62: GRÜN


Hallo,
heute findet das letzte Mal vor der vierwöchigen Pause statt. Ab Morgen bin ich erst in Finnland. Am 8. Juni wird geheiratet. Danach geht es am 10. Juni in die Flitterwochen nach Lanzarote. Das war das weiteste Ziel, das ich mir zumuten wollte. Wie ihr ja schon wisst, habe ich totale Panik vorm Fliegen. Deshalb sitze ich mich bestimmt nicht länger als nötig in ein Flugzeug, und so wird nichts mit Flitterwochen in der Südsee. :-) Es ist mir sowieso schon ganz bang vorm Fliegen. Es gibt wohl keinen Nonstop-Flug von Helsinki nach Arrecife. So müssen wir erstmal nach London fliegen. Von London geht es dann nach Lanzarote. Mir graut es... Gleich zweimal an EINEM Tag fliegen...
Leider sehe ich wegen meiner Flugangst auch meinen Bruder viel zu selten. Er lebt in Australien, und wie es aussieht, will er dort auch bleiben. Ich war noch nie dort und sehe ihn nur, wenn er mal nach Deutschland kommt.
Wo war ich stehengeblieben? Das heutige Motto hat sich Martina ausgesucht. Es lautet:
GRÜN
Da ist mir ja sofort das Lied "Grün, grün, grün sind alle meine Kleider", was mir bei dieser Aufgabe heute leider gar nicht weiterhilft. :-)
Als Motto-Umsetzung habe ich Folgendes vorgeschlagen:
* Autor/in bzw Protagonist/in heißt mit Nachnamen Grün
* Buch hat grünes Cover
* Buch spielt auf dem Land
* Buch spielt in Irland (Grüne Insel)
* Im Titel kommt das Wort Grün in irgendeiner Sprache vor...

Martinas 5 am Freitag

1. Geschwisterbande


Viele von uns sehnen sich nach einem nachhaltigen, vertrauensvollen Verhältnis zu unseren Geschwistern. Anselm Grün – Bruder von sechs Geschwistern – zeigt in diesem Ratgeber auf, wie eine gute Beziehung zu Bruder und Schwester gelingen kann. Dabei schöpft der Bestseller-Autor aus jahrzehntelanger Beratungspraxis.
"Freunde kann man sich aussuchen, Geschwister nicht", lautet ein vielzitierter Satz. Bruder und Schwester sind diejenigen, mit denen wir oft die längste Zeit im Leben zusammen sind. Im Idealfall lernen innerhalb der Familie die Jüngeren von den Älteren und es bilden sich intensive Beziehungen, die später auch in Krisenzeiten tragen. Aber gerade weil man schon seit frühester Kindheit zusammen ist, entstehen oftmals auch tiefgehende Konflikte. Die Eltern bevorzugen vielleicht die eine und übersehen die Bedürfnisse des anderen. Mamas Liebling – Papas Prinzessin. Spätestens, wenn es irgendwann, oft Jahrzehnte später, ans Erben geht, brechen alte Konflikte auf.
Anselm Grün hat sechs Geschwister. Man unterstützt sich, gerade in schweren Lebensphasen, kommt gerne zu Familien-Feiern und gemeinsamen Urlauben zusammen.
Was ist die Basis für solch ein geschwisterliches Verhältnis? Hängt es von den Eltern ab? Entstehen Streit und Probleme durch die Andersartigkeit der Geschwister oder durch bestimmte Familien-Konstellationen? Wie können Krisen bewältigt werden? Und welche Haltungen sind nötig, damit ein gutes Miteinander über lange Zeit Bestand hat?
Diesen Fragen geht der bekannte Benediktiner-Pater in seinem neuen seelsorgerlichen Buch nach. Dabei lässt er immer wieder auch biblische Geschichten einfließen, denn darin liegt für ihn ein Schlüssel der Erkenntnis.

2. Grün ist die Liebe


Die Liebe nach dem Happy End
Elisabeth, Mitte vierzig, arbeitet als Grüne Dame ehrenamtlich im Krankenhaus. Dabei lernt sie den alten Herrn Grün kennen, der ihr am Sterbebett seiner Frau von ihrer gemeinsamen großen Liebe erzählt. Ergriffen von so viel Romantik zieht Elisabeth den Vergleich zu ihrer eigenen Ehe mit Robert. Und wird immer unzufriedener. Nach über zwanzig Jahren glimmt die Leidenschaft nur noch müde, Gewohnheiten haben sich eingenistet, und statt der Kinder laufen jetzt Hühner durch den Garten - Roberts neues Hobby. Da muss sich was ändern! Doch das selbst erdachte Eherettungsprogramm droht Elisabeth völlig zu entgleiten.

3. Farbe verstehen - Grün hören, gelb denken


Kaum etwas bestimmt unseren Blick auf die Welt so stark wie Farbe. Sie unterscheidet, ordnet und rhythmisiert unsere Umgebung. Farbe ist ein Medium, das unser Empfinden stark beeinflusst und dabei sehr unterschiedlich und selten wirklich bewusst wahrgenommen wird. Kontext, allgemeine Sehgewohnheiten und subjektive Kriterien spielen bei der Empfindung und Bewertung von Farbe eine entscheidende Rolle. Was bedeutet dies für den Umgang mit Farbe als Gestaltungselement? Wie kann man lernen, das unbeständige Medium Farbe gezielter einzusetzen, was ist dabei zu berücksichtigen? Dieses Buch lädt ein, das Farbensehen zu erkunden und das eigene Farbspektrum zu erweitern, mit dem Ziel, durch einen bewussten Umgang mit Farbe auch gestalterisch kompetent agieren zu können. Praktische Übungen und Bildanalysen bieten Hilfe im Umgang mit einem schwer fassbaren und doch allgegenwärtigen Medium. Hinweise auf die Wirkungszusammenhänge von Farbe, Deutung und Raumerfahrung hinterfragen unsere Sehgewohnheiten, bieten Einblick in die eigene Wahrnehmungsarchitektur und bringen das Sehen in Bewegung.

4. Ein Vorhang aus Grün


Immer wieder sind es die kleinen Leute der Südstaaten, die Ausgestoßenen und Außenseiter, für die sich Welty interessiert: der schwarze Junge, der auf dem Jahrmarkt einem sensationshungrigen Publikum als Indianermädchen vorgeführt wird; das taubstumme Paar, das seit Jahrzehnten wartet und vergessen hat, worauf; die Witwe, die sich zurückgezogen hat und nur noch hinter den Hecken und Bäumen ihres Gartens - einem Vorhang aus Grün - lebt.
Welty gilt vielen nicht nur als die große Südstaaten-Autorin, sondern darüber hinaus als eine der besten US-amerikanischen Schriftstellerinnen des 20. Jahrhunderts. »Ein Vorhang aus Grün« vereint zwanzig Erzählungen - eine willkommene Gelegenheit, die hierzulande viel zu wenig bekannte Autorin wiederzuentdecken.


5. Die Schlange von Essex



London im Jahre 1893. Nach dem Tod ihres Mannes verlässt Cora Seaborne die Hauptstadt und reist gemeinsam mit ihrem Sohn Francis in den Küstenort Aldwinter. Dort geht das Gerücht um, der mythische Lindwurm von Essex sei zurückgekehrt und fordere Menschenleben. Als Naturwissenschaftlerin und Anhängerin der provokanten Thesen Charles Darwins gerät Cora schnell mit dem ortansässigen Pfarrer William Ransome aneinander. Beide sind in rein gar nichts einer Meinung, beide fühlen sich unaufhaltsam zueinander hingezogen. Doch William ist nicht nur Pfarrer, sondern außerdem verheiratet ... 

Tinettes 5 am Freitag

Martina hat ja fünf wirklich unterschiedliche Bücher vorgestellt. Ob ich das auch schaffe? Ich fand die Aufgabe gar nicht so einfach, weil ich bisher noch nicht gezeigte Bücher vorstellen wollte.

1. Vorstadtkrokodile


Das Buch zählt ja zu den "modernen Klassikern". Dieses Jahr habe ich das Buch endlich auch mal gelesen. Der Autor heißt von der GRÜN. :-)  --> Kurz gebellt zu diesem Buch

„Betreten verboten!“ steht an der verlassenen Ziegelei, dem Geheimquartier der „Krokodiler“. Wer zur Bande von Olaf und seinen Freunden gehören will, muss eine gefährliche Mutprobe bestehen und gut Radfahren können. Aber was soll Kurt tun, der im Rollstuhl sitzt? Da macht Kurt mit seinem Fernglas eine Beobachtung ... Und beweist, dass er mindestens genauso viel Mut hat wie die anderen. Nur eben auf eine besondere Weise.

2. Die Herren der Grünen Insel (Auftakt der Irland-Saga)


Das Buch spielt in Irland, bekanntlich auch die "Grüne Insel" genannt. Handlungsort und -zeit haben mich sehr interessiert. Deshalb habe ich zu diesem Buch gegriffen. Teil 2 habe ich bis jetzt aber noch nicht gelesen.

Vier Familien, sechs Jahre Krieg und eine einzige Krone 
Irland 1166: Die Grüne Insel ist in viele kleine Reiche zersplittert, die sich unerbittlich bekriegen. Könige fechten langjährige Fehden aus, und selbst die friedliebendsten Untertanen werden in den blutigen Machtkampf hineingezogen. Zugleich droht ein gemeinsamer Feind in Irland einzufallen: Henry Plantagenet will die Insel an sich reißen. Werden sich die Herren der Grünen Insel vereinen und sich gegen den König von England stellen? Und welche Rolle spielen der grausame Krieger Ascall und die von ihm entführte Caitlín in diesem Kampf um Macht und Blut? 

3. Die Tochter der Wälder



In diesem Buch wird das Märchen "Die sechs Schwäne" neu interpretiert und mit irischen Mythen vermischt. Mein Gebell zu diesem Buch

»Du wirst herausfinden, was zu tun ist, Tochter der Wälder – durch Verrat und Verlust und durch viele Prüfungen …« 
Im 9. Jahrhundert nach Christus müssen die keltischen Fürsten ihr Land gegen den Ansturm der Briten verteidigen. Fern der Schlachtfelder wächst Sorcha als jüngste Tochter der Herren von Sevenwaters auf. Das behütete Leben findet ein jähes Ende als ein Fluch ihre sechs Brüder trifft. Sorcha ist die Einzige, die sie retten kann – doch dafür muss sie mehr aufgeben als sie sich jemals hätte vorstellen können …
Der erste Band der bezaubernden Erfolgsserie von Juliet Marillier! 
Alle Romane der magischen Sevenwaters-Saga in der Reihenfolge ihres Erscheinens: »Die Tochter der Wälder«, »Der Sohn der Schatten«, »Das Kind der Stürme« und »Die Erben von Sevenwaters«. 
Begeisterte Leserstimmen: 
»Ein rundum wundervolles Buch von einer brillianten Autorin!« 
»Man liebt und leidet mit den Protagonisten mit - und bei einigen Stellen kamen mir sogar die Tränen vor Rührung.« 
»Wer noch etwas von seiner Liebe zu Märchen aus der Kindheit ins Erwachsensein hinübergerettet hat, wird von diesem zauberhaften Roman begeistert sein. 
Unbedingt lesenswert!« 
»Von der ersten bis zur letzten Seite gelingt es Juliet Marillier den Leser zu fesseln. Man kann sich perfekt in die Charaktere hineinversetzten; fühlt, freut und leidet mit ihnen.«

4. Dunkelsprung


Das Cover ist grün gehalten. :-) Das Buch war ein Geschenk und befindet sich noch auf meinem SuB. Ich bin mir nicht sicher, ob ich es lesen werde.

Goldschmiedemeister, Flohdompteur und unfreiwilliger Einbruchkünstler, wünscht sich nichts sehnlicher, als endlich eine ruhige, unbescholtene Existenz führen zu können. Doch als seine Flohartisten einem plötzlichen Nachtfrost zum Opfer fallen und die geheimnisvolle Elizabeth Thorn in sein Leben tritt, überstürzen sich die Ereignisse. Ein Magier wird ohnmächtig, eine alte Dame macht sich in einem gestohlenen Lastwagen davon, ein Detektiv mit Konzentrationsstörungen findet zu einem ungewöhnlichen Haustier. Und plötzlich steht Julius vor einer Reihe ungelöster Fragen: Wie befreit man eine Meerjungfrau? Wie viele Flöhe passen auf eine Nadelspitze? Und warum ist das Leben trotz allem kein Märchen? Julius bleibt nichts anderes übrig, als sich weit über den Tellerrand seiner Welt hinauszulehnen und den Sprung ins Unbekannte zu wagen. Ein phantastisches Abenteuer beginnt...

5. Honigduft und Meeresbrise


Dieses Buch spielt in Ahrenshoop, einem 730-Einwohner-Dorf. Schon Drei Schwestern am Meer von dieser Autorin hat mir gut gefallen. Ich finde ihre Bücher ideal zum Abschalten.

Geliebte Martha, von dir zu lesen, gibt mir unendlich viel Kraft! – So beginnt der Brief, den Anna in Händen hält. Die mit Tinte auf das vergilbte Papier geschriebenen Buchstaben sind noch immer gut sichtbar. Trotzdem fällt es Anna schwer, die geschwungene Schrift zu entziffern. Nur am Datum gibt es keine Zweifel: Dezember 1941. Vor fast achtzig Jahren wurde dieser Brief an ihre Urgroßmutter adressiert, und doch hat Anna ihn eben erst gemeinsam mit ihrer Oma geöffnet. Sein Inhalt lässt ein Familiengeheimnis vermuten und Anna beschließt, nach Ahrenshoop zu fahren und dem auf den Grund zu gehen...

Das waren unsere heutigen Listen. Meine Liste war nichts besonderes, aber ich hoffe, es war doch mal ganz nett, diese Bücher zu sehen. ;-)
Am 28. Juni landen wir (hoffentlich) wieder sicher in Deutschland. Dann geht es mit der Aktion weiter.
Liebe Grüße
Tinette
P. S. Immer noch nicht genug Bücher-Auswahl? Dann findet ihr hier meine Liste von Lanzarote-Büchern.

1 Kommentar:

  1. Hallo Tinette,
    von deinen Büchern habe ich nur die Vorstadtkrokodile gelesen, allerdings ist das schon Jahrzehnte her. Die schlange von Essex befindet sich auf meiner Wunschliste.
    Die anderen Bücher kenne ich nicht.
    Meine 5 am freitag findest du hier: https://rosacouch.blogspot.com/2019/05/5-am-freitag-grun.html
    Und dann wünsche ich dir natürlich noch viel Spaß bei (in) deinen Flitterwochen.
    LG
    M

    AntwortenLöschen

Hallo,
ich freue mich immer über neue Kommentare und komme auch gerne auf einen Gegenbesuch vorbei.
Mit der Veröffentlichung seid ihr damit einverstanden, dass euer Name, eure Website, die E-Mail-Adresse, die IP-Adresse und natürlich euer Kommentar gespeichert werden.
Vor der Veröffentlichung könnt ihr gerne auf Vorschau nochmal überprüfen, wie eure Nachricht aussieht. :-)
Liebe Grüße
Tinette

Schon gelesen?

Aktuell lese ich... Solange du atmest und Bleib nicht zum Frühstück

  Hallo, ... zur Abwechslung mal wieder 2 Bücher gleichzeitig. Mein aktuelles Lesefutter Die Psychotherapeutin Robin Davis erhält kurz vor e...