Donnerstag, 9. Mai 2019

10 schöne Buchcover mit einem Gesicht




Die Aktion findet wie immer bei Weltenwanderer statt.


Die heutige Aufgabe lautet:



~*~ Deine 10 schönsten Bücher mit einem Gesicht auf dem Cover ~*~


Hallo,

es gibt ja zahlreiche Bücher mit einem Gesicht auf dem Cover. Zuerst hatte ich richtig Schwierigkeiten, überhaupt auf 10 zu kommen. Am Schluss waren es sogar zu viele. Aber das werdet ihr schon noch merken. :-)
Ich beginne mit Platz 10...


Platz 10: Hex Hall - Dämonenbann (gelesen)





Zur Abwechslung mal ein Gesicht im Profil. Das finde ich ganz nett.

Für die junge Hexe Sophie Mercer endet ihr Urlaub in England dramatisch. Ihr einstiger Schwarm Archer wurde wegen Verrats gefangen genommen, und nun droht ihm die Todestrafe. Sophies Vater wurde seines dämonischen Erbes beraubt, und Sophie selbst konnte demselben Schicksal nur knapp entrinnen. Nun kehrt sie zurück nach Hex Hall, wo neue Gefahren auf sie warten. Der Kampf zwischen den Prodigien und dem finsteren Geheimorden Occhio di Dio droht zu einem offenen Krieg zu eskalieren.


Platz 9: Frostblüte (gelesen)


Das Gesicht "versteckt" sich im Wolfskörper und passt damit sehr gut zur Handlung.

Frost lässt keinen an sich heran – aus gutem Grund: Sie trägt einen Wolfsdämon in sich, der immer dann hervorbricht und sie wahllos töten lässt, wenn sie verletzt oder von Gefühlen überwältigt wird. Als sie sich notgedrungen einer Schar Krieger anschließt, die das Königreich vor Aufständischen schützen, weckt sie schnell das Interesse von Luca, dem Anführer, und das Misstrauen von Arian, seinem besten Freund. Beide Männer spüren, dass sie etwas verbirgt. Und Frost ahnt bald, dass einer von ihnen das Feuer ihrer Gefühle entfachen wird. Doch zu welchem Preis? --- Eine Heldin zum Niederknien – fragil und stark zugleich. Eine Geschichte zum Mitfiebern – beim Kampf gegen gnadenlose Schurken und innere Dämonen. Ein Buch zum Schwelgen und Verschlingen – voller unerwarteter Freundschaft, schwerer Entscheidungen und zarter, bittersüßer Liebe


Platz 8: Im Jahr des Affen (SuB)





Eins der Bücher, das mir direkt eingefallen ist. Ohne viel Schnickschnack. Einfach nur ein Gesicht, umrandet von Drachen und damit passend zur Geschichte. Weniger ist eben manchmal mehr. :-)

Mini ist eine Banane: außen gelb und innen weiß. Ihr Vater hingegen bleibt durch und durch gelb: Er spricht nur gebrochen Deutsch und betreibt ein Chinarestaurant. Als ihr Vater ins Krankenhaus kommt, muss Mini im Restaurant schuften, sich mit dem trotzigen Koch streiten – und sie kann Bela nicht wiedertreffen, bei dem sie so viel Ruhe gefunden hat. Dann reist auch noch Onkel Wu an. Der traditionsbewusste Chinese holt die Vergangenheit wieder hoch: das frühere Leben, die gefährliche Flucht als Boatpeople aus Vietnam. Poetisch, klug, unterhaltsam: Der ungewöhnliche Roman erzählt von der Tragik des Andersseins, der Suche nach Heimat – und der Suche nach Glück.


Platz 7 teilen sich

 Aschenblüte (SuB/verliehen) und
Tausend Nächte und ein Tag (gelesen)


Da konnte ich mich nicht entscheiden. Bei Aschenblüte finde ich es toll, dass die Autorin selbst das Covermodel ist. Auch ein Cover ohne viel Schnickschnack. Bei Tausend Nächte und ein Tag finde ich interessant, dass der Hut das halbe Gesicht verdeckt und man so nicht genau erkennt, wie die Person aussieht. Das lässt Raum für die eigene Fantasie. :-)


Aschenblüte:
»Ich hörte sie meinen Namen brüllen. Meine früheren Freunde und Nachbarn – jetzt liefen sie mit Macheten durchs Haus und suchten nach mir …« In einem winzigen Versteck überlebt Immaculée Ilibagiza den Völkermord in Ruanda. Mit Hilfe ihres Glaubens gelingt es ihr, die Angst vor Entdeckung und das Grauen der Massaker zu ertragen – aber auch, den Mördern ihrer Familie zu verzeihen und ein neues Leben zu beginnen.

Tausend Nächte und ein Tag:
1899, ganz Berlin ist im Orient-Fieber, denn der Archäologe Robert Koldewey hat soeben das mythische Babylon aus dem Wüstensand gegraben. Auch die junge Senta ist den jahrtausendealten Kulturen verfallen, doch als Frau ist ihr der Zugang versperrt. Sie beschließt, eine eigene Expedition auszustatten, begleitet von dem Assyriologen Winfried, der sie liebt, und dem undurchschaubaren Briten Christopher. Auf der strapaziösen Reise in das umkämpfte Land zwischen den Strömen brodeln gefährliche Leidenschaften. Die Lage spitzt sich zu, als die Gruppe von Beduinen als Geiseln genommen wird. Einzig Faysal, der Sohn des Sheik, sieht in den Europäern mehr als ein Faustpfand. Er und Senta gehören verschiedenen Welten an, doch in den schwarzblauen Nächten der Wüste brechen sich Gefühle Bahn, die so berauschend sind wie der Zauber des Orients und so alt wie seine im Sand verborgenen Kulturen ...


Platz 6: Ein Glück für immer (SuB)





Hier finde ich es interessant, dass mich das Cover an die 20er-Jahre erinnert. Keine Ahnung warum. Die Handlung spielt ja in den 50ern. :-)

New Orleans in den Fünfzigerjahren: zwielichtige Gestalten, dunkle Gassen. Josie Moraine, Tochter einer Prostituierten, ist früh selbstständig geworden. Über dem Buchladen, den sie mit ihrem besten Freund Patrick zusammen führt, hat sie ein kleines Zimmer. Doch insgeheim träumt sie vom Smith College und einer Studentinnen-Freundschaft mit Charlotte. Und auch wenn das unerreichbar scheint für eine junge Frau ihrer Herkunft, will Josie sich nicht von ihren Plänen abbringen lassen. 
Dann taucht der Gangster Cincinnati in der Stadt auf. Ein Mann wird ermordet. Und Josie muss Entscheidungen treffen, die ihr Schicksal bestimmen.

Platz 5: Die Frau mit dem roten Schal (SuB)





Das Gesicht ist "nur" gezeichnet, aber ich finde, es sieht sehr lebensecht aus. So gut würde ich auch gerne zeichnen.

Jamal sieht zuerst nur den roten Schal. Dann die verzweifelte junge Frau, die am Rand der Klippen steht. Er will sie retten, wirft ihr den Schal zu. Doch die Frau springt. Und niemand glaubt ihm seine Geschichte, denn es sind bereits zwei Frauen zu Tode gekommen, nach exakt dem gleichen Muster. Verzweifelt versucht Jamal zu beweisen, dass er nichts mit dem Tod der Frau zu tun hat, aber alles spricht gegen ihn. Und schon bald weiß er selbst nicht mehr, was wahr ist und wem er noch vertrauen kann …


Platz 4: Zweilicht (gelesen)





Hier gefällt mir, dass sich das Gesicht zwischen Efeu versteckt und die Augen genauso grün wie dieser sind.  :-)

Erst stiehlt sie sein Herz, dann seine Welt ... 
Der 17-jährige Jay ist in der Stadt seiner Träume angelangt – ein Jahr wird er als Austauschschüler in New York, der Heimat seines verstorbenen Vaters, verbringen. Gleich zu Beginn verliebt er sich in die geheimnisvolle Madison mit den Indianeraugen. Doch was er keinem zu erzählen wagt: Hin und wieder taucht ein anderes Mädchen auf, das außer ihm niemand zu sehen scheint. Sie nennt sich Ivy und er kann nicht aufhören, an sie zu denken. Bis sie ihn schließlich in eine verwunschene Welt entführt, die seit Jahrhunderten kein lebender Mensch betreten hat. Als auch im New York der Gegenwart die Geister und Dämonen erwachen, beginnt für Jay ein Kampf auf Leben und Tod. Der Dämon mit dem Herzen aus Eis ist ihm auf der Spur und giert nach menschlichen Seelen. Und Jay muss sich entscheiden – zwischen zwei Mädchen, zwei Leben, zwei Wirklichkeiten …

Platz 3: Khyona - Im Bann des Silberfalken (gelesen)




Bei diesem Cover gefällt mir, dass das Gesicht in den Flügel des Falken integriert ist. Das wirkt auf mich sehr geheimnisvoll. Meine Rezension zu diesem Buch

Der Islandurlaub mit ihrer neuen Patchworkfamilie ist genauso anstrengend wie Kari sich das vorgestellt hat. Doch als ihr ein silberner Falke begegnet und sie ins Reich Isslar gebracht wird, verändert sich alles. Ehe Kari sich versieht, steckt sie mitten in einer magischen Welt voller Trolle, Eisdrachen und Elfen, in der Geysire über das Schicksal entscheiden und ein geheimnisvoller junger Mann über die Vulkane der Insel herrscht. Doch warum ist sie hier? Als Kari herausfindet, dass sie einer jungen Assassinin zum Verwechseln ähnlich sieht, die im Auftrag der Fürstin einen Mord begehen soll, steckt sie bereits in gewaltigen Schwierigkeiten ...


Platz 2: One true Queen - Von Sternen gekrönt (Wunschliste)






Hier gefallen mir die Äste, die sich vom Titel über das Gesicht ziehen und schließlich zur Krone wachsen. Da bin ich sehr gespannt, was das mit der Geschichte zu tun hat.

Dunkelheit. Das Gefühl, zu fallen. Und dann: nichts. 

Eben noch stand Mailin in ihrer irischen Heimatstadt, plötzlich wacht sie in einer anderen Welt auf. Hier, im Königreich Lyaskye, trachtet ihr alles und jeder nach dem Leben – nur nicht der mysteriöse Fremde, der Mailin aus einer tödlichen Falle rettet. Der so gefährlich wirkt und sie dennoch beschützt. Und der ihr nicht verrät, wer er in Wahrheit ist. Erst, als er sie zum Königshof bringt, erkennt Mailin, dass sie aus einem ganz bestimmten Grund in Lyaskye ist: Sie soll Königin werden. Und das ist in dieser Welt ein Todesurteil. 


Platz 1 teilen sich: 

Incarnate (gelesen)



Mir gefallen die Schmetterlingsflügel über den Augen. Dieses Cover gefällt mir besser als das der deutschen Ausgabe, die ich ebenfalls besitze (weil ich zu spät gemerkt habe, dass es sich um die gleiche Reihe handelt :-D).

Ana is new. For thousands of years in Range, a million souls have been reincarnated over and over, keeping their memories and experiences from previous lifetimes. When Ana was born, one of those souls vanished, and no one knows why.
When Ana travels to the capital city of Heart, its citizens treat her as a nosoul, suspicious and afraid of what her presence means. When dragons and sylph attack the city, is Ana to blame?
Ana needs to uncover the mistake that gave her someone else's life, but will her quest threaten the peace of Heart and destroy the promise of reincarnation for all?

und

Eona - Drachentochter (auf dem SuB)


Das Buch habe ich zum Geburtstag geschenkt bekommen. Das Cover gefällt mir sehr gut. Das Schwert teilt das Gesicht in zwei Hälften. Die eine Seite ist "pure Haut", während auf der anderen Seite eine Art Tattoo abgebildet ist, die ich mit dem Untertitel "Drachentochter" in Verbindung bringe.

Eine berührende Heldin im Kampf gegen mächtige Drachenmagier

Seit Jahrhunderten herrschen sie neben dem Kaiser über das Reich: die Drachenaugen, Auserwählte der magischen Drachen und Träger ihrer Macht. Eona, das Mädchen aus den Salzminen, träumt davon, eine von ihnen zu sein, schließlich hat sie die seltene Gabe, die Drachen in ihrer wahren Gestalt zu sehen. Aber Eonas Traum ist Frevel und Rebellion – ist es doch Mädchen und Frauen unter Todesstrafe verboten, Magie zu wirken. Als Eona sich als Junge verkleidet in die Auswahlzeremonie schmuggelt, geschieht das Unglaubliche: Der lange verschollene Spiegeldrache erwählt sie zu seiner magischen Novizin. Doch einer hat in ihr das Mädchen erkannt: der charismatische Lord Ido, erstes und mächtigstes Drachenauge. Als er Eonas besondere Kräfte für seine dunklen Pläne missbrauchen will, muss sie schneller lernen, ihre Magie zu beherrschen, als je ein Novize zuvor ...

Das war meine heutige Liste. Ich habe geschummelt und 12 genannt, weil ich mich einfach nicht festlegen konnte. :-) 
Ich hatte erst nur 8, und dann habe ich plötzlich doch noch 4 gefunden. Ich konnte mich aber nicht entscheiden, welche 2 ich nun aus der Liste werfen soll. Deshalb habe ich zwei Doppel-Platzierungen gewählt.
Liebe Grüße
Tinette

14 Kommentare:

  1. Guten Morgen, Eona, Drachentochter liegt noch auf meinem SUB, die anderen Bücher kenne ich leideer mal wieder nicht. Aber Du hast wirklich schöne Cover gefunden. Ich hatte etwas Probleme, warum ich Eona nicht genommen habe, weiß ich nicht. Ich habe bei den Büchern in den Regalen gesucht und nicht beim SUB Stapel, daher wohl. Mir gefällt FRostblüte sehr gut. Hab einen schönen Tag

    AntwortenLöschen
  2. Guten Morgen Tinette,

    oh, deine Cover heute gefallen mir sehr gut!!
    Um Zweilicht bin ich schon so oft rumgeschlichen, da mich das Cover total anspricht. Bisher hab ichs aber irgendwie noch nie mitgenommen.

    Aber auch deine Top 3 finde ich echt toll. Die würde ich alle vom Fleck weg in die Hand nehmen und mir näher ansehen. Vor allem One true Queen, das muss ich mir auch gleich mal näher ansehen, weil ichs so toll finde :D

    Gelesen hab ich Frostblüte. Die Idee vom Cover finde ich auch ganz gut, aber das Cover selbst ist ok, aber find ich jetzt nicht so schön wie viele andere. Den Inhalt fand ich auch ganz gut.

    Hier geht’s zu meinem Beitrag

    Liebe Grüße und einen schönen Donnerstag,
    Steffi vom Lesezauber

    AntwortenLöschen
  3. guten morgen,

    Wow so hübsch deine Cover und "Hex Hall" ist sogar schon seit längerem auf meiner WuL =)
    Ansonsten kenne ich leider keines deiner Bücher.

    LG Sheena

    https://sheenascreativworld.blogspot.com/2019/05/aktion-top-ten-thursday-deine-10.html

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Tinette, :)
    ein Gesicht im Profil wie bei Hex Hall habe ich auch dabei. :) Ist auch mal was anderes.
    Wow, das Gesicht von Die Frau mit dem roten Schal sieht wirklich toll gezeichnet aus. Der Wahnsinn!
    Mit Zweilicht haben wir eine Gemeinsamkeit. :) Ich mag das Cover auch sehr. :)
    Incarnate finde ich auch wunderschön. :) Toll gestaltet!
    Eona hätte ich eigentlich auch nennen können. Das Cover ist wirklich schön und die Geschichte hat mir auch sehr gefallen. :)

    Liebe Grüße
    Marina

    AntwortenLöschen
  5. Schönen guten Morgen!

    Ich hatte bei der Liste ja auch so meine Probleme, aber ich hab sie dann zum Glück doch noch voll bekommen :)

    Im Jahr des Affen sieht wirklich toll aus - wenn die Schrift das ganze nicht ein bisschen kaputt machen würde. Die finde ich zu sehr herausstechend für das "zarte" Bild. Aber ansonsten find ich das echt schön.

    Die Frau mit dem roten Mantel und Eona finde ich auch sehr schön gemacht, die gefallen mir beide richtig gut!
    Zweilicht find ich auch nicht schlecht, aber mich stört (schon seit ich das Cover zum ersten Mal gesehen hab) dieses EfeuBlatt auf der Nase *lach* Das passt da einfach nicht hin und stört meine Optik :D

    Gelesen hab ich tatsächlich auch noch keins, wobei "Zweilicht" schon länger auf meiner Wunschliste steht.

    "Der Übergang", ja ich glaube tatsächlich dass das eher nichts für dich ist.
    "Freaks" ist ein spannendes Jugendbuch, das dir sicher gefallen könnte und "Weißzeit", das ist echt schwierig einzuschätzen. Es ist sehr real, sehr hart, aber auch mit vielen Zwischentönen. Ich mochte es.

    Liebste Grüße, Aleshanee

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Aleshanee,
      mich stört das gar nicht mit dem Efeu. Ich finde, das wirkt sehr geheimnisvoll und passt zur Geschichte. Da weiß man zunächst auch nicht alles über das Mädchen. :-)
      Zweilicht hat mir sehr gut gefallen. Es ist schon etwas her, seit ich das Buch gelesen habe. Aber andere Bücher, die ich neulich erst von Nina Blazon gelesen habe, haben mir gefallen. Ich denke, Zweilicht würde das heute auch noch. :-)
      Der Übergang habe ich schon vor einiger Zeit vor meiner Merk-Liste gestrichen, dafür stehen da jetzt Freaks und Weißzeit drauf. :-)
      Liebe Grüße
      Tinette

      Löschen
    2. Das Efeu mag ich schon! Nur nicht auf ihrer Nase *lach* Ich weiß, das ist komisch ^^

      Ich hab von Nina Blazon die vier Faunblut Bücher gelesen und die fand ich sehr sehr gut! Deshalb steht Zweilicht und Rot wie das Meer auch noch auf meiner Wunschliste.

      Oh, da bin ich ja gespannt wie die beiden dir gefallen werden :)

      Löschen
    3. Ich habe erst zwei aus der Faunblut-Welt gelesen. Die zwei anderen sind auf meinem SuB. Ich weiß nicht, ob ich sie dieses Jahr noch lesen werde. Die Auswahl auf meinem SuB ist so riesig. Da weiß ich gar nicht, was ich zuerst lesen soll. :-)

      Löschen
  6. Huhu =)
    Schöne Cover hast du da ausgesucht. ich persönlich bin ja mehr danach gegangen welche "Face books" ich inhaltlich am liebsten mag. Zufälligerweise ist dabei auch eine Auswahl entstanden, der ist ästhetisch zustimmen kann *lach

    Von deiner Liste gefällt mir optisch Ein Glück für immer am besten. Der scharfe Kontrast hat was, wie ich finde, unglaublich künstlerisch sinnliches.

    Hier sind meine "Facebooks"
    ♥-lich Sandra

    AntwortenLöschen
  7. Huhu,

    Hex hall 1 habe ich gelesen, aber irgendwie nie weiter gelesen. Dieses Jahr möchte ich es aber eigentlich noch. Den 2.Teil habe ich jetzt auf E-Book.

    Zwielicht wollte ich schon immer mal lesen, bin aber nie zu gekommen.

    Hier ist mein Link:

    https://lesekasten.wordpress.com/2019/05/09/ttt-gesichter/

    LG Corly

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Tinette
    Das Buch "Hex Hall" ist schon zeit langen auf meiner Wunschliste drauf.

    Mein Update Beitrag


    LG Barbara

    My Book&Serie&Movie Blog

    AntwortenLöschen
  9. Hey Tinette :)

    Vom sehen her kenne ich das ein oder andere Buch, gelesen habe ich bisher aber noch keins davon. Du hast mich aber wieder mal daran erinnert, dass ich Hex Hall mal lesen wollte^^ ansonsten finde ich das Cover von Incarnate richtig genial :D

    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Andrea,
      ich habe auch Lust darauf bekommen, Hex Hall (nochmal) zu lesen. Die Reihe hat mir damals gut gefallen. :-)
      Von Incarnate werde ich noch die deutsche Ausgabe lesen. Die Reihe habe ich komplett auf meinem SuB.
      Liebe Grüße
      Tinette

      Löschen
  10. Hey,

    wir haben diese Woche keine Gemeisanmkeiten, aber "Zweilicht" hat es beinahe auf meine Liste geschafft :) Das Cover gefällt mir auch sehr gut und ich mochte das Buch zudem inhaltlich. Davon abgesehen stehen "Im Bann des Silberfalken" sowie "Hex Hall" auf meiner Wunschliste.
    Mein Beitrag

    Noch eine schöne Restwoche!
    Liebe Grüße,
    Kerstin

    AntwortenLöschen

Hallo,
ich freue mich immer über neue Kommentare und komme auch gerne auf einen Gegenbesuch vorbei.
Mit der Veröffentlichung seid ihr damit einverstanden, dass euer Name, eure Website, die E-Mail-Adresse, die IP-Adresse und natürlich euer Kommentar gespeichert werden.
Vor der Veröffentlichung könnt ihr gerne auf Vorschau nochmal überprüfen, wie eure Nachricht aussieht. :-)
Liebe Grüße
Tinette

Schon gelesen?

Wunschliste #8: C. H. Beck

      Hallo, weiter geht es mit meiner Wunschliste, heute wieder sehr übersichtlich. 1. Der Weg zur Grenze Erscheint am 25.08.2022 «Der Weg ...