Freitag, 31. Mai 2019

Kurz gebellt zu: Spürst du den Todeshauch


Allgemeine Infos:




Originaltitel: Daddy's Gone A Hunting
Originalsprache: Englisch
Autor/in: Mary Higgins Clark
Verlag: Heyne
Einzelband/Teil einer Reihe: Einzelband
Reihe: ///
Teil: ///
Genre: Thriller
Erscheinungsjahr: 2013
Seiten: 416
Preis: 9,99 € 
ISBN: 978-3-453-43799-9





Klappentext:
Mitten in der Nacht explodiert die Möbelfabrik der Familie Connelly. Kate Connelly wird dabei schwer verletzt, ein früherer Angestellter getötet. Aber was hatten die beiden überhaupt nachts auf dem Gelände verloren? Nur Kate könnte Licht ins Dunkel bringen, denn sie kennt ein schreckliches Geheimnis. Aber sie liegt im Koma – und ein skrupelloser Mörder würde alles dafür tun, dass sie nie mehr erwacht.


Meine Schnüffelstatistik:
Zugangsart: Geschenk
Zugangsjahr: 2018
Status: gelesen
Lesesprache: Deutsch
Format: Hardcover
Zu lesen begonnen: 19.05.2019
Beendet am: 29.05.2019

Gebraucht: 11 Tage

Kurz gebellt
Das Cover finde ich nicht unbedingt ansprechend und originell. Es zeigt zwei Rabenvögeln, die ich schon auf mehreren Covern gesehen habe.
Wie ich es von Mary Higgins Clark gewöhnt bin, ist auch dieses Buch in kurze Kapitel mit ständig wechselnden Perspektivwechseln aufgeteilt. Dieses Mal sind es Prolog, 97 Kapitel und Epilog.
Die Schrift ist recht groß, lässt sich dadurch aber gut lesen.
Geschrieben ist das Buch im Präteritum. Der Schreibstil ist einfach und packend. Kombiniert mit den sehr kurzen Kapiteln bin ich nur so durch die Seiten geflogen, wenn ich mal Zeit zum Lesen gefunden habe.
Der ständige Perspektivwechsel sorgt für viele Cliffhanger, und so bleibt die Spannung hoch.
Der Fall dieses Mal ist mysteriös. Ich wollte unbedingt wissen, was Hannah und Gus so früh auf dem Firmengelände zu suchen haben. Natürlich hat mich auch sehr interessiert, was tatsächlich passiert ist.
Ich habe also trotz Zeitmangels an den Seiten geklebt und eigene Theorien aufgestellt.
Obwohl viele Charaktere eingeführt werden, hat mich das nicht verwirrt.
Auch mit diesem Thriller konnte mich die Autorin wieder überzeugen.
Zitat, das im Kopf geblieben ist: ///
Fazit: Ein spannender Thriller, bei dem ich unbedingt wissen wollte, was wirklich passiert ist.

Bewertung

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hallo,
ich freue mich immer über neue Kommentare und komme auch gerne auf einen Gegenbesuch vorbei.
Mit der Veröffentlichung seid ihr damit einverstanden, dass euer Name, eure Website, die E-Mail-Adresse, die IP-Adresse und natürlich euer Kommentar gespeichert werden.
Vor der Veröffentlichung könnt ihr gerne auf Vorschau nochmal überprüfen, wie eure Nachricht aussieht. :-)
Liebe Grüße
Tinette

Schon gelesen?

10 Bücher mit schönem Cover, aber enttäuschendem Inhalt

  D ie Aktion findet auf dem Blog  Weltenwanderer  statt. Heutige Aufgabe: *~*  10 Bücher mit wunderschönem Cover, bei denen dich aber der I...