Freitag, 3. Mai 2019

5 am Freitag #58: Abenteuer


Hallo,

es ist der 3. Mai. Es ist Freitag. Es ist Zeit für




Ausgesucht hat das heutige Motto Tanja, die auch sofort mit ihrer Liste loslegen darf...

Tanjas 5 am Freitag


1. Die Abenteuer der Cluny Brown


Eine charmante literarische Wiederentdeckung aus dem England der Dreißigerjahre – neu übersetzt von Wibke Kuhn 


Cluny Brown begeht einen Fauxpas nach dem anderen. Erst nimmt sie ihren Nachmittagstee im Ritz, dann bleibt sie einen ganzen Tag Orangen essend im Bett. Sie weigert sich schlicht, den ihr zugewiesenen gesellschaftlichen Platz einzunehmen. Um sie zur Vernunft zu bringen, schickt ihr Onkel, seines Zeichens Klempner und Erziehungsberechtigter der Waise Cluny Brown, sie als Stubenmädchen in eine aristokratische Familie aufs Land. Auf dem Herrensitz Friars Carmel in Devonshire begegnet Cluny ihren Vorgesetzten Sir Henry, dem Inbegriff eines englischen Landadeligen, und seiner Gattin Lady Carmel, die mit Charme und Souveränität die Geschicke des Anwesens lenkt. Ihr Sohn Andrew lernt derweil in London einen polnischen Schriftsteller kennen und bringt ihn mit nach Friars Carmel, um ihn vor den Gefahren des drohenden Krieges zu schützen. Und dann sind da noch Andrews schöne Freundin und der altmodische Dorfapotheker. Während alle versuchen, mit den Herausforderungen einer sich rasend schnell verändernden Welt Schritt zu halten, bleibt Cluny einfach Cluny und steckt die anderen mit ihrer ungetrübten Lebenslust an ... 


2. Sprung in die Zukunft / Pauls fantastische Abenteuer Bd.1


Paul ist ein ziemlich schlauer Bursche, weswegen er von der internationalen Raumfahrtbehörde für eine Mission ausgewählt wird. Als Mitglied der Crew macht er sich auf, um in entlegenen Ecken unseres Planeten und auf fremden Sternen mit sympathische Außerirdischen große Abenteuer zu erleben. 

Emile Bravo inszeniert eine rasante, lustige Story, die Kindern Lust aufs Lesen macht, weil aufgegriffen wird, was sie interessiert: Raumfahrt, Umweltverschmutzung, Gentechnik usw. Die Geschichten sind dabei niemals belehrend, sondern spannend und lesbar. Damit steht Paul klar in der Tradition von Klassikern wie TIM UND STRUPPI.


3. Müssen wir da auch noch hin?


Reisen ist schön – vor allem wenn man wieder zu Hause ist


Ja, Verreisen ist etwas ganz Wunderbares. Es gibt viele glückliche Momente. Zum Beispiel bei der Planung. Und natürlich im Rückblick, wenn alles überstanden ist und man wieder heil zu Hause gelandet ist. Auf der Reise selbst begegnen wir hingegen erstaunlich vielen Störungen, Ärgernissen, Unzulänglichkeiten – und lauter Menschen, auf deren Nähe man gerne verzichtet hätte. In seinen Kolumnen erzählt Dietmar Bittrich von eben diesen Erfahrungen; kenntnisreich, mit viel Witz und hohem Wiedererkennungswert.


4. Die neuen Abenteuer des Sherlock Holmes


Die Verfilmung der Abenteuer des Sherlock Holmes entwickelte sich 2009 zu einem sensationellen Kinoerfolg, der weltweit Millionen von Zuschauer in die Kinos lockte. 2012 kämpfen Sherlock Holmes und sein Freund Dr. Watson weiter gegen den skrupellosen Verbrecher Professor Moriarty. Unter der Regie von Guy Ritchie lassen sich Robert Downing Jr. und Jude Law als grandioses Ermittlergespann erneut auf halsbrecherische und gefährliche Abenteuer ein, um den Schuldigen zu finden …


5. Bartls Abenteuer


Bartls Abenteuer ist die bezaubernde, vergnügliche und einfühlsame Geschichte eines kleinen Katers, der von seiner Mutter fortgeholt wird und in einer Familie ein neues Zuhause bekommt. Wir erleben, wie Bartl zögernd die Welt zu erkunden beginnt, wie er Abenteuer und Mutproben, Gefahren und Triumphe besteht, wie er der Held der Katzenwelt und eindeutig die>Hauptperson< der Familie wird. Eine entzückende Katzengeschichte, die Kindern und Erwachsenen gleichermaßen Freude machen wird.

Tinettes 5 am Freitag

1. Die Stadt der Regenfresser


Die Stadt der Regenfresser ist eins meiner Lieblingsbücher bzw. die Chroniken der Weltensucher gehört mit zu meinen liebsten Reihen. Meinem Papa habe ich die Bücher übrigens ausgeliehen. Er fand sie auch spannend. :-)

Eine Stadt in der Vertikalen, 3000 Meter über dem Meeresspiegel.
Ein vergessenes Volk, bedroht durch eine unheimliche, archaische Macht.
Und eine kleine Truppe von Abenteurern aus der alten Welt, zu allem entschlossen.

Dies ist die Geschichte des Carl Friedrich Donhauser, der sich selbst Humboldt nannte. Zusammen mit seinen Gefährten bereiste er die letzten noch nicht erforschten Orte der Erde. Er entdeckte vergessene Völker, schloss Freundschaften mit den fremdartigsten Geschöpfen, hob unvorstellbare Schätze und erlebte die haarsträubendsten Abenteuer. Viele seiner Entdeckungen und Erfindungen gehören noch heute zu unserem täglichen Leben. Warum er aber selbst in Vergessenheit geriet, das wird wohl immer ein Geheimnis bleiben.


2. Allein in der Wildnis


Das ist der erste Teil der Wildnis-Dilogie, den man aber auch gut als Einzelband lesen kann. Hier könnt ihr meine Rezension zu dem Buch nachlesen.

Brian ist in einem kleinen Flugzeug auf dem Weg zu seinem Vater, als der Pilot plötzlich einen Herzinfarkt erleidet. Dem Jungen gelingt das Unmögliche: eine Notlandung auf einem See mitten in den kanadischen Wäldern.

Doch damit beginnt das Abenteuer erst, denn nun muss er lernen, in der Wildnis zu überleben.


3. Die Abenteuer des Tom Sawyer




Ich bin ein großer Fan von Mark Twains Zitaten. Deshalb wollte ich auch unbedingt auch seine Bücher lesen. Mit Tom Sawyer habe ich begonnen. Hier findet ihr meine Rezension zu dem Buch.

Tom Sawyer hat es faustdick hinter den Ohren! Tante Polly hat jedenfalls hat alle Hände voll zu tun, mit ihrem abenteuerlustigen Neffen. Aber man kann schließlich kein Musterschüler sein, wenn man ein gefürchteter Pirat werden will und sich in den Kopf gesetzt hat, einen echten Schatz zu finden. Als Tom und sein bester Freund Huck eines Nacht auf dem Friedhof einen Mord beobachten, geht das Abenteuer am Mississippi erst so richtig los. Können Sie den Mörder entlarven? 


4. An Bord der Adlerschwinge


Das Buch wurde als eine Mischung aus Mord im Orientexpress und High Fantasy angepriesen. Ich habe es jedenfalls gleich vorbestellt und sofort damit begonnen, als das Buch ankam. Meine Rezension findet ihr hier .

Eigentlich hat die Ritterin Rheanne einen einfachen Auftrag: Sie soll ins ferne Land Genzabar reisen und dem dortigen Herrscher ein Geschenk überreichen. Doch an Bord der Adlerschwinge ereignet sich auf hoher See ein mysteriöser Todesfall. Ein Matrose ist ermordet worden, am Tatort findet sich schwarzes Blut. Rheanne beginnt zu ermitteln und findet ausgerechnet in dem attraktiven, aber geheimnisvollen blinden Passagier Cormac einen Verbündeten. Weitere brutale Morde geschehen, und Rheanne selbst gerät ins Visier des Täters. Längst ist ihr klar, dass der Mörder an Bord kein Mensch ist ...


5. Die Suche nach dem Wunschzauber


Das Buch habe ich auch vorbestellt und gleich beim Eintreffen begonnen. Die Idee und die Umsetzung konnten mich komplett überzeugen. Mein Monats-Highlight im März 2019! Hier erfahrt ihr mehr, warum mich dieser Reihenauftakt so begeistert hat.

Als Alex und ihr Zwillingsbruder Conner ein altes Buch zum Geburtstag geschenkt bekommen, ahnen sie nicht, dass der dicke Schmöker ein Portal in ein magisches Reich ist. Sie geraten in eine Welt, in der es nicht nur gute Feen und verwunschene Prinzen gibt, sondern auch ein böses Wolfsrudel und eine noch viel bösere Königin. Doch ganz so einfach ist die Sache mit Gut und Böse leider nicht. Denn in all den Jahren nach dem Happy End haben die Märchenwesen einige Marotten entwickelt, was die Zwillinge in so manche verzwickte Lage bringt. Außerdem haben sie nicht den blassesten Schimmer, wie sie wieder nach Hause finden sollen. In einem geheimnisvollen Tagebuch steht die Lösung – doch hinter dem ist auch die böse Königin her …

Das waren unsere heutigen Listen. Ich habe versucht, passende Bücher zu finden, bei denen ich Rezensionen geschrieben habe. Tanja hat ihre Liste abwechslungsreicher gestaltet, aber ich hoffe, ihr fandet auch meine ganz interessant. :-)
Liebe Grüße
Tinette


3 Kommentare:

  1. Hi,
    ich würde zum Motto folgende Bücher vorschlagen:
    1. Robinson Crusoe
    2. 1227 - Verschollen im Mittelalter
    3. Der Preis der Freiheit
    4. Die goldene Stadt
    5. Rotröcke
    LG Jessie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Jessie,
      1227 hört sich interessant an. Das Buch notiere ich mir mal. Robinson Crusoe liegt auf meinem SuB. Die anderen Bücher kenne ich nicht.
      Liebe Grüße
      Tinette

      Löschen
  2. Halo Tinette,
    urlaubsbedingt habe ich den Freitag total vergessen...Ich habe meinen Beitrag zwar schon vorgeschrieben und ihn gestern auch automatisch online gestellt, aber ich habe vergessen bei dir vorbeizuschauen.
    Das hole ich hiermit nach.
    Natürlich sind wieder einige interessante und unbekannte Bücher unter den Listen. Gelesen habe ich allerdings nur Sherlock Holmes und Tom Sawyer. Rheanne steht auf meiner Wunschliste.
    Bei den Weltensuchern schwanke ich noch, ob ich sie lesen soll oder nicht. Ich habe bisher sehr unterschiedliche Meinungen gehört, die meine Entscheidung nicht erleichtern.
    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende.
    Martin
    Ach ja ... meine 5 am Freitag:
    https://rosacouch.blogspot.com/2019/05/5-am-freitag-abenteuer.html

    AntwortenLöschen

Hallo,
ich freue mich immer über neue Kommentare und komme auch gerne auf einen Gegenbesuch vorbei.
Mit der Veröffentlichung seid ihr damit einverstanden, dass euer Name, eure Website, die E-Mail-Adresse, die IP-Adresse und natürlich euer Kommentar gespeichert werden.
Vor der Veröffentlichung könnt ihr gerne auf Vorschau nochmal überprüfen, wie eure Nachricht aussieht. :-)
Liebe Grüße
Tinette

Schon gelesen?

Aktuell lese ich... Entführt

   Hallo, ... den 1. Teil der The Cage-Reihe. Mein aktuelles Lesefutter Die 16-jährige Cora erwacht mitten in einer Wüste. Sie wurde offensi...