Dienstag, 27. April 2021

Aktuell lese ich... Der Himmel über der Stadt

 Hallo,





... das selbe Buch von letzter Woche.

Mein aktuelles Lesefutter




Berlin, 1924. Hulda Gold arbeitet in der neuen Frauenklinik in Berlin-Mitte und versorgt dort die Frauen und ihre Neugeborenen. Die Geburtshilfe ist modern, Berlin am medizinischen Puls der Zeit. Doch es kommt zu einem tragischen Todesfall: Eine junge Schwangere stirbt bei einer Operation, die ausgerechnet der ehrgeizige Chef-Gynäkologe Egon Breitenstein durchführt. Zufällig stößt Hulda auf Ungereimtheiten, die einen üblen Verdacht keimen lassen. Die Mauer des Schweigens, die sich in der Klinik aufbaut, ist für die Hebamme aber kaum zu durchdringen. Ein Dickicht aus Ehrgeiz und falschen Ambitionen umgibt die Ärzte, die bereit sind, ihr männliches Imperium zu verteidigen – wenn nötig, bis zum Äußersten.

Lesefortschritt






Aktuell bin ich auf Seite 78 von 475. (Kapitel 5)
"Das Wasser plätscherte leise auf beiden Seiten des Floßes, und der Mann zog sie mit kräftigen Bewegungen am Seilzug über den Flussarm."



Warum dieses Buch?






Ich dachte ja eigentlich, dass ich damit eine Reihe beenden kann.





Was gibt es sonst noch zu sagen?






Ich bin überhaupt nicht vorangekommen und habe kaum gelesen, vielleicht, weil es mich ärgert, dass die Reihe verlängert wurde. Bis jetzt ist das Buch wieder sehr interessant. Wir erfahren mehr über den Alltag auf einer Geburtsstation im Jahr 1924. Außerdem muss Huldas Freund Karl wieder einen Mordfall lösen.





Liebe Grüße
Tinette

3 Kommentare:

  1. Huhu Tinette :)

    Schade, dass du die letzte Woche kaum vorangekommen bist. Aber deinen Ärger kann ich durchaus verstehen, bei mir sorgt sowas auch immer für ein bisschen miese Laune. Man muss einfach nicht alles ewig ziehen.
    Aber schön, wenn das Buch trotzdem interessant ist. Ich hoffe, du kommst die nächsten Tage ein bisschen mehr zum lesen :)

    Lieben Gruß
    Andrea

    AntwortenLöschen
  2. Hey Tinette,

    Ich kann dich ein wenig verstehen. Man freut sich ja auch einfach so, wenn man eine Reihe beenden kann.
    Eine Freundin von mir ist richtig begeistert von der Reihe. Mir klingt es zu sehr nach Krimi, auch wenn es sicher interessante Aspekte gibt. Irgendwann wird es mit mir und den Krimis vielleicht nochmal was.
    Ich wünsche dir viel Spaß beim Weiterlesen und drücke die Daumen, dass du die kleine Leseflaute bald überwinden kannst.

    LG, Moni

    AntwortenLöschen
  3. Huhu Tinette,
    Dein Kommentar mit "Ich dachte ich könnte eigentlich eine Reihe beenden" klingt stark danach als würde es noch ein Band geben. Ich hoffe es kann dich noch begeistern.

    Liebe Grüße
    Sarah

    AntwortenLöschen

Hallo,
ich freue mich immer über neue Kommentare und komme auch gerne auf einen Gegenbesuch vorbei.
Mit der Veröffentlichung seid ihr damit einverstanden, dass euer Name, eure Website, die E-Mail-Adresse, die IP-Adresse und natürlich euer Kommentar gespeichert werden.
Vor der Veröffentlichung könnt ihr gerne auf Vorschau nochmal überprüfen, wie eure Nachricht aussieht. :-)
Liebe Grüße
Tinette

Schon gelesen?

An diesen 10 Handlungsorten war ich schon einmal...

  Die Aktion findet auf dem Blog  Weltenwanderer  statt. Heutige Aufgabe: *~*   10 Bücher, die an Orten spielen, an denen du selbst schon ge...