Freitag, 5. Juni 2020

Mein Süßwasseraquarium - die versprochenen Fotos



Hallo,

weil ich ja jetzt freitags Home-Office mache, habe ich genügend Zeit, heute endlich die versprochenen Fotos von meinem tierischen Zuwachs zu zeigen. Die Baby-Guppys waren leider nicht auf den Fotos zu erkennen.



Das sind die neusten Zwerggarnelen, die ins Aquarium eingezogen sind - hier noch im Eimer, in dem ich sie langsam an das Wasser im Aquarium gewöhnt habe.



Das habe ich auch mit meinen neuen Fischen, den Platys, so gemacht.



Das ist eine meiner beiden Rennschnecken (Orange Track).



Das sind zwei Green Jade-Zwerggarnelen. Sie wirken auf den Fotos schwarz. Bei Lichteinfall erkennt man aber den grünen Schimmer.




Das ist eine junge Red Sakura auf der Suche nach Futter, da sind auch meine Posthornschnecken nicht weit.



Da ist noch eine Red Sakura, begleitet von einer Posthornschnecke.



Im Hintergrund ist eins der Garnelenverstecke, davor eine Mosskugel.



Eine Red Fire beim Klettern...




Das ist das Knabenkrebs-Männchen. Natürlich muss sich schon wieder eine Posthornschnecke ins Bild drängeln. ;-)



Das ist einer der beiden Deutschland-Platys, wirklich sehr hübsch.



Ein weiteres Garnelenversteck, bepflanzt mit Moos.


Ein Panda Platy und ein Guppy-Männchen.


Der brasilianische Wassernabel hat einen Weg durch das Flugzeug gefunden. Das war so nicht geplant, ist aber interessant. :-) Davor schwimmen Guppys und Panda Platy. Der Holzstick ist übrigens mit einer Art Leckerli für die Zwerggarnelen bestrichen.



Guppys, Red Sakura, Orange Track, Posthorn. Das Weiße ist ein Mineralstein für die Krebse und Schnecken.


Eine kleine Posthornschnecken-Invasion.  Kaum gibt´s Futter, strömen sie aus allen Ecken. :-D


Das ist eine Black Sakura, meine Lieblings-Zwerggarnelen. Sie sind richtig schön schwarz und heben sich gut vom hellen Bodengrund ab. Die orangenen Zwerggarnelen sieht man leider nicht so gut, außer sie sitzen auf Moos.



Eine Red Sakura im Baumstaum-Versteck.



Noch eine Black Sakura. Hinter dem Garnelenversteck ist noch eine Mosskugel.



Hier ist nochmal schön zu erkennen, wie der Wassernabel Ausläufer durch das Flugzeugwrack gebildet hat.


Ein halbzerfallenes Kastanienblatt - willkommene Nahrung für Zwerggarnelen und Schnecken.


Meine beiden Deutschland-Platys gemeinsam auf einem Bild. Ich habe für diesen Schnappschuss lange gewartet.


Ein Blue Calico Glühlicht Platy. Leider ist mein Aquarien-Rückwand-Poster gerissen. Aktuell habe ich leider keins. Deshalb ist der Hintergrund auch nicht schön. Ich will das bald ändern.


Das ist das Knabenkrebs-Weibchen.


Ein Guppy-Männchen umschwimmt den Garnelenstick.


Hier seht ihr ein Guppy-Männchen, ein Weibchen und einen noch jungen Guppy, im Hintergrund einen Deutschland Platy.


Wenigstens habe ich einen Hummel Platy vor die Linse bekommen.


Zwei Panda Platys.

 Eine Red Sakura auf dem Kokosnuss-Versteck.


 Eine Red Fire Zwerggarnelen. Natürlich dürfen die Posthornschnecken nicht fehlen.



Seht ihr die Orange Fire?



Das ist wieder eine Green Jade.


 Treffpunkt Mineralienstein.


 Black Panda und Guppys vor dem Taucherhelm-Versteck.


Das Knabenkrebs-Männchen will hoch hinaus. ;-)


Eine Orange Fire umzwingelt von Posthornschnecken.

 Eine Black Sakura.

 Eine Green Jade.


Links Black Sakura, rechts Green Jade. Auf dem Foto sind die beiden Arten optisch nicht zu unterscheiden. Und immer wieder Posthornschnecken.


Unser neuer Albino-Antennenwels hat gleich mal begonnen, die Scheiben zu putzen.


Hier sind schön seine roten Augen zu erkennen.



Mein Gemeines Hornblatt breitet sich rasend schnell aus und hat das Sphinx-Versteck erobert. Die Fisch-Babys freut das. ;-)


Das waren die Fotos von meinem Süßwasser-Aquarium.
Ich hoffe, es war interessant für euch, auch wenn es mit Büchern nichts zu tun hat.
Liebe Grüße
Tinette


Kommentare:

  1. Ich fands interessant.
    ;)
    Ich habe immer Schwierigkeiten meinen Tank und seine Bewohner zu fotografieren, deswegen gibt es davon auch keine Bilder. ich bin ein schlechter Fisch/Krebsfotograf.
    ;)
    LG
    Martin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich finde die Qualität von meinen Fotos teilweise schlecht. Vor allem die Zwerggarnelen sind nicht so deutlich zu erkennen.
      Ich mache gerne Fotos von meinen Tieren. Mein Russischer Terrier mag das gar nicht und kann nicht still sitzenbleiben. Mein Collie ist dagegen nicht kamerascheu. :-D
      Liebe Grüße
      Tinette

      Löschen

Hallo,
ich freue mich immer über neue Kommentare und komme auch gerne auf einen Gegenbesuch vorbei.
Mit der Veröffentlichung seid ihr damit einverstanden, dass euer Name, eure Website, die E-Mail-Adresse, die IP-Adresse und natürlich euer Kommentar gespeichert werden.
Vor der Veröffentlichung könnt ihr gerne auf Vorschau nochmal überprüfen, wie eure Nachricht aussieht. :-)
Liebe Grüße
Tinette

Schon gelesen?

Sommer-Lesechallenge für den Leseclub

Hallo liebe Leseclub-Mitglieder, die Lesechallenge des Leseclubs endet am 31. Juli, und es kam der Wunsch auf, eine weitere (kurze) Chal...