Dienstag, 23. Juni 2020

Gemeinsam lesen am 23. Juni 2020


Diese Aktion findet bei https://www.schlunzenbuecher.de/ statt.

Hallo,

aktuell lese ich 3 Bücher parallel.

Frage 1:

Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?


Die Gestalt sitzt zusammengesunken auf einer Bank im Hamburger Stadtpark und rührt sich nicht - sie ist tot. Ihr Gesicht scheint zu leuchten - fluoreszierend im Licht der Straßenlaternen. Jemand hat die Leiche mit Leuchtfarbe angemalt.
In Hamburg treibt ein Serienmörder sein Unwesen. Die Opfer: junge Frauen, die nachts unterwegs waren. Viele waren Kundinnen beim neuen Fahrdienst namens MyDriver. Aber da enden auch schon die Gemeinsamkeiten. Komissar Jens Kerner und seine Kollegin Rebecca Oswald ermitteln fieberhaft - obwohl beide mit privaten Herausforderungen kämpfen. Jens wird mit seiner Vergangenheit konfrontiert, und Rebecca versucht erfolglos, ihn in die Gegenwart - und zu sich - zu ziehen. Dann tauchen überall merkwürdige Hashtags auf. Erst auf den Privatautos der Opfer, dann an immer mehr Orten steht: #findemich - in Leuchtfarbe. Und es scheint, als wäre diese Aufforderung direkt an Jens Kerner gerichtet...

--> Aktuell bin ich auf Seite 5 von 400 Seiten. 








In den unendlichen Tiefen des Meeres gehen Mike und seine Freunde von der NAUTILUS am Wrack der TITANIC vor Anker. In der Flanke des Ozeanriesen klafft ein riesiges Loch - und darin steckt ein Raumschiff! Noch bevor die Besatzung der NAUTILUS es genauer untersuchen kann, verschwinden die Außerirdischen in den Weiten des Meeres und hinterlassen eine Spur der Zerstörung. Nun ist es an Mike und seinen Freunden, das geheimnisvolle Gefährt aufzuspüren, um Schlimmeres zu verhindern! Unter Hochdruck nehmen sie die Verfolgung auf - aber können sie die Außerirdischen noch rechtzeitig stoppen?

--> Aktuell bin ich auf Seite 81 von 180 Seiten.






1922: Hulda Gold ist gewitzt und unerschrocken und im Viertel äußerst beliebt. Durch ihre Hausbesuche begegnet die Hebamme den unterschiedlichsten Menschen, wobei ihr das Schicksal der Frauen besonders am Herzen liegt. Der Große Krieg hat tiefe Wunden hinterlassen, und die junge Republik ist zwar von Aufbruchsstimmung, aber auch von bitterer Armut geprägt. Hulda neigt durch ihre engagierte Art dazu, sich selbst in Schwierigkeiten zu bringen. Zumal sie bei ihrer Arbeit nicht nur neuem Leben begegnet, sondern auch dem Tod. Im berüchtigten Bülowbogen, einem der vielen Elendsviertel der Stadt, kümmert sich Hulda um eine Schwangere. Die junge Frau ist erschüttert, weil man ihre Nachbarin tot im Landwehrkanal gefunden hat. Ein tragischer Unfall. Aber wieso interessiert sich der undurchsichtige Kriminalkommissar Karl North für den Fall? Hulda stellt Nachforschungen an und gerät dabei immer tiefer in die Abgründe einer Stadt, in der Schatten und Licht dicht beieinanderliegen.

--> Aktuell bin ich auf Seite 21 von 384 Seiten. 




Frage 2:

Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

Der Fahrer:
--> Ein Freund von mir hat es mir ausgeliehen. Ich habe gerade erst damit begonnen und kann deshalb überhaupt noch nichts sagen. 

Die steinerne Pest:
--> Dieser 7. Teil schließt nahtlos an den Vorgänger an, was mir sehr gut gefällt. Es sind bei Die schwarze Bruderschaft doch ein paar Fragen offen geblieben.

Fräulein Gold - Schatten und Licht:
--> Das Buch lese ich gemeinsam mit einer Freundin. Sie macht bei einer Challenge mit, bei der  eine Aufgabe "lire avec des amis" lautet, also sie soll mit Freunden das gleiche Buch lesen. Diese Aufgabe erfüllen wir hiermit.

Frage 3:

Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?

Der Fahrer:
--> Er wischte im roten Licht der Kerzen den Staub vom Granit.

Die steinerne Pest:
--> "Ich bin aufgewacht, weil ich ein Geräusch gehört habe", log Mike.

Fräulein Gold - Schatten und Licht:
--> Links von Hulda ratterte die Hochbahn der Linie A über die eiserne, rot-grau lackierte Trasse und verschwand im Haus der Bülowstraße 70.

Frage 4:

Sammelst du Zitate aus den Büchern, die du liest? Was sind deine schönsten Zitate? 


--> Ab und zu schreibe ich Zitate auf und erwähne sie bei meinen Rezensionen unter dem Punkt "Zitate, die mir im Kopf geblieben sind".

„Humor gibt dem Leben erst die Würze. Lachen Sie über Ihre Fehler, aber lernen Sie aus ihnen; scherzen Sie über Schwierigkeiten, aber schöpfen Sie Kraft daraus; machen Sie Späße über Probleme, aber meistern Sie sie!“ 
Das ist mein persönliches Lieblings-Zitat aus dem Buch Anne in Kingsport.

Außerdem habe ich mir noch folgende Zitate notiert:

„Du weißt doch, was man über Träume sagt: Sie sind nur Wildpferde mit Wolkenmähnen. Sie tragen uns ein Stück durch die Nacht, aber sie haben keine Macht über den Tag.“ (Rabenherz und Eismund)

„Wenn Wolken die Sonne verbergen, gibt es immer irgendwo einen Silberstreifen, der mich ermahnt, nicht aufzugeben.  (Silver Linings)

„Wer dein Freund und wer dein Feind ist, weißt du erst, wenn das Eis unter deinen Füßen bricht.  (Wenn das Eis bricht)

„Gerade im Moment machen wir ein hässliches Kapitel in unserem Leben durch, aber in Büchern wird alles immer besser!“
„Manchmal vergessen wir unsere eigenen Stärken, weil wir uns zu sehr auf das konzentrieren, was wir nicht haben. Nur weil du ein bisschen härter arbeiten musst, um etwas zu erreichen, was anderen leichter fällt, heißt das nicht, dass du keine ganz eigenen Talente hast.“
(beide aus Die Suche nach dem Wunschzauber)

„Zur Liebe gehört auch immer die Angst vor dem Verlust des Menschen, den man liebt.“ (Wunder einer Winternacht)

"Selbstvertrauen ist wie Make-up: Es  verändert dein Aussehen. Und was sich darunter befindet, muss ja keiner wissen." (Schlaflos in Manhattan)

"Stell dir zwei Töpfe Farbe vor, Lasse. Einen mit weißer Farbe und einen mit schwarzer. Und wenn du sie zusammenkippst und schüttelst, wird nicht alles weiß - es wird grau." (Jenseits der Finsterbachbrücke)

„Denn Zeit ist Leben. Und das Leben wohnt im Herzen.“ (Momo)

„Ich bin anders, aber das ist gut so. Ich bin ich.“ (Der Eisblumengarten)

„Die Welt dreht sich weiter, Kathi – und die Menschen, die wir lieben, bleiben immer bei uns, durch unsere Erinnerungen.“ (Das Weihnachtswunder)

„Alle Erinnerungen waren wertvoll, auch die schlimmen.“ (City of Glass)

„Äußerlichkeiten verändern sich. Herzen verändern sich nicht.“ (Das Adoptivzimmer)

"Kein Feuer, keine Kohle kann brennen so heiß, wie heimliche Liebe, von der niemand weiß." (Zeugenkussprogramm)

„Mag man auch eine ganze Nacht hindurch weinen, am Morgen folgt darauf Freude.“ (Anne in Kingsport)

Das waren jetzt doch mehr Zitate als geplant. Ich höre wohl besser auf. :-D 

Liebe Grüße
Tinette

5 Kommentare:

  1. Guten Morgen,

    ich sammel keine Zitate und merke sie mir auch nicht.
    Das erste Buch aus deiner Liste hört sich für mich interessant an, da es in Hamburg spielt. Bin schon länger am überlegen mal ein Buch zu lesen, dessen Setting in Hamburg ist.

    Mein Beitrag

    Viele Grüße
    Jenny von Romantische Seiten – Der Buchblog mit Herz

    AntwortenLöschen
  2. Hey Tinette,

    Das sind ja einige Zitaten. Bei deiner Sammlung und dem ersten Zitat fällt mir noch Hirschhausen ein: Sei kein Frosch! Liebe dich selbst, dann können andere dich gern haben. :)
    Deine Bücher kenne ich alle nicht. Schön, dass du ein Buch zusammen mit einer Freundin liest. Ich wünsche dir viel Spaß mit allen Büchern und hoffe, dass bei Hohlbein alle offenen Fragen geklärt werden.

    LG, Moni

    AntwortenLöschen
  3. Huhu Tinette :)

    Von deinen aktuellen Büchern kenne ich bisher noch keins, wären aber glaube auch alle nicht so meins. Ich wünsche dir aber noch viel Freude mit den Lektüren :) auch beim gemeinsamen Lesen, das müsste ich auch mal wieder machen :)
    Das Zitat aus "Wenn das Eis bricht" gefällt mir wirklich gut :) aber auch die anderen sind toll.

    Lieben Gruß
    Andrea
    Mein Beitrag

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Tinette,
    ich finde beide Bücher sehr interessant, wobei ich mit den Genre in "Fräulein Gold" nicht gerne lese. Das erste Buch "Der Fahrer" ist mein Favorit und deine Unmengen an Zitaten sind mega.

    Ich wünsche dir noch einen schönen Tag und bleib gesund
    Liebe Grüße Beate

    Hier findest mein Beitrag: https://beatelovelybooks.blogspot.com/2020/06/wusstet-ihr-schon-gemeinsam-lesen-9.html

    AntwortenLöschen
  5. Guten Morgen,
    "Der Fahrer" und auch "Fräulein Gold" sind mir auf diversen Portalen schon aufgefallen und wären auch genau mein Beuteschema.
    Deine Zitate sind toll gewählt und zeigen mir wieder einmal, wie sehr ich Anne of Green Gables liebe.
    GLG und bleib gesund,
    Mel

    AntwortenLöschen

Hallo,
ich freue mich immer über neue Kommentare und komme auch gerne auf einen Gegenbesuch vorbei.
Mit der Veröffentlichung seid ihr damit einverstanden, dass euer Name, eure Website, die E-Mail-Adresse, die IP-Adresse und natürlich euer Kommentar gespeichert werden.
Vor der Veröffentlichung könnt ihr gerne auf Vorschau nochmal überprüfen, wie eure Nachricht aussieht. :-)
Liebe Grüße
Tinette

Schon gelesen?

Tibi liest: Das Fieber

Allgemeine Infos: Originaltitel :  A Death-Struck Year Originalsprache : Englisch Autor/in : Makiia Lucier Verlag : Königskinder Einzelband/...