Mittwoch, 29. April 2020

Tawny spielt: Knapp daneben



Allgemeine Infos
Spieltitel: Knapp daneben
Autor/in: Andreas Kuhnekath-Häbler
Illustration/Design: Visio GmbH
Verlag: Schmidt
EAN: 4001504514266
Kategorie: Würfelspiel
Spielart: gegeneinander
Spielmechanismus: Roll & Write
Thema: abstrakt
Einstufung: Familie
Alter: ab 8 Jahren
Spieler: 1 - 5
Dauer: 20 Minuten

Beschreibung:
Bei diesem Spiel wollen alle Spieler gerne knapp daneben liegen! Denn jeder Spieler versucht, aufeinander folgende Zahlen möglichst nebeneinander in die Felder einzutragen. Wer dies am häufigsten schafft, hat beste Chancen auf den Sieg. Da alle Spieler gleichzeitig spielen, muss keiner lange warten.

Ziel des Spiels:
Als Ende die meisten Punkte zu haben

Unsere Spielgruppe:
Bis jetzt habe ich das Spiel in folgenden Besetzungen gespielt:
Solopartien
Zweier-Partien mit Luisa (offen für alle Spiele)
Dreier-Partien mit Carla und Michelle (spielen gerne einfache, schnelle Spiele)
Vierer-Partien mit Luisa, Mara und Andrej (offen für alle Spiele)

Unsere Hausregeln(n):
keine

Verpackung und Spielmaterial:
Die Würfel, der Spielblock und die Anleitung finden in einer Metalldose Platz. Das gefällt mir sehr gut. Das Material ist so gut geschützt.

Anleitung:
Die Anleitung ist verständlich geschrieben. Es wird gut erklärt, wie ich die Würfelergebnisse einsetzen kann. Auch Anfänger werden bei diesem einfachen Spiel keine Schwierigkeiten haben.

Spielspaß:
Das Spiel habe ich letztes Jahr bei Carla und Michelle kennengelernt. Es konnte mich sofort von sich überzeugen. Die Regeln sind schnell verstanden, und eine Partie dauert nicht lange. 
Natürlich kann man das Würfelglück bemängeln, aber das stört mich nicht. Ich mag es, wenn man zitternd hofft, dass die richtigen Zahlen gewürfelt werden. 
Wir bekommen Punkte für auf- und absteigende Zahlenreihen. Außerdem gibt es noch bestimmte Werte, die Zusatzpunkte bringen, u. a. 2er und 12er. Da stellt sich die Frage, ob ich neben der 5 die 6 eintrage und so Punkte für benachbarte Zahlen bekommen oder doch lieber die 12 wähle.
Toll finde ich, dass das Spiel in jeder Besetzung funktioniert. Ich habe es mir dieses Jahr selbst gekauft, weil es einen Solomodus hat. Er funktioniert sehr gut. Es macht Spaß, Knapp daneben auch mal allein zu spielen.
Mit Vielspielern habe ich es noch nicht getestet. Da kann die Reaktion unterschiedlich ausfallen. Als Einstiegs- oder Absacker-Spiel wären sie aber sicher dabei.

Wiederspielreiz:
Hoch. Kurze Partien laden geradewegs dazu ein, es nochmals zu spielen. Dann ist da auch noch die Sache mit der Solopartie. Ich möchte einen bisherigen Highscore knacken. Also spiele ich es gerne wieder.

Fazit:
Ein schnelles, schönes Würfelspiel, das sich mit dem Einsetzen der Zahlen von anderen Roll and write-Spielen abhebt.

Bewertung:

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hallo,
ich freue mich immer über neue Kommentare und komme auch gerne auf einen Gegenbesuch vorbei.
Mit der Veröffentlichung seid ihr damit einverstanden, dass euer Name, eure Website, die E-Mail-Adresse, die IP-Adresse und natürlich euer Kommentar gespeichert werden.
Vor der Veröffentlichung könnt ihr gerne auf Vorschau nochmal überprüfen, wie eure Nachricht aussieht. :-)
Liebe Grüße
Tinette

Schon gelesen?

Aktuell lese ich... Entführt

   Hallo, ... den 1. Teil der The Cage-Reihe. Mein aktuelles Lesefutter Die 16-jährige Cora erwacht mitten in einer Wüste. Sie wurde offensi...