Donnerstag, 23. April 2020

Gebell zu: Darkdeep - Insel der Schrecken


Allgemeine Infos:





Originaltitel Darkdeep
Originalsprache: Englisch
Autor/in: Ally Condie, Brendan Reichs
Verlag: KJB
Einzelband/Teil einer Reihe: Reihenauftakt
Reihe: Darkdeep
Teil: 1
Genre: Urban Fantasy
Erscheinungsjahr: 2020
Seiten: 318
Preis: 13,00 €
ISBN:: 978-3-7373-4180-6






Klappentext:
Was würdest du tun, …
… wenn etwas Uraltes erwacht ist?
… wenn es deine Wünsche und Träume kennt?
… wenn es die dunkelsten, schrecklichsten Dinge zum Leben erwecken könnte, die du dir je vorgestellt hast?
… wenn nur du dieses Etwas aufhalten kannst?

Die Freunde Nico, Opal, Tyler und Emma entdecken in einem alten, verlassenen Hausboot ein riesiges Wasserbassin. Wer in das dunkle Wasser gerät, wird draußen im See wieder ausgespuckt – aber nicht allein. Jedes Mal, wenn einer der Freunde die Reise durch das Wasser antritt, manifestieren sich Gestalten aus ihrer Phantasie. Doch was wie ein verrückter Traum beginnt, entwickelt sich zu einer furchtbaren Gefahr. Denn plötzlich marschieren Orks, Stormtrooper und eine böse Elfe auf das Städtchen der Freunde zu. Sie wollen nur eines: Zerstörung! Und nur die vier Freunde können sie aufhalten …


Meine Schnüffelstatistik:
Zugangsart: Neu gekauft
Zugangsjahr: 2020
Status: gelesen
Lesesprache: Deutsch
Format: Hardcover
Zu lesen begonnen: 13.04.2020
Beendet am: 22.04.2020
Gebraucht: 10 Tage

Lob und Tadel

~*~Gestaltung~*~
Das Cover gefällt mir sehr gut. Es zeigt Opal, Emma, Nico und Tyler in einem Ruderboot. Im Hintergrund erkennt man eine Schattenfigur, die die Freunde mit ihren stechenden Augen fixiert. Das passt wirklich sehr gut zur Handlung.
Das Buch ist in 3 Teile mit insgesamt 32 Kapiteln aufgeteilt. Sie haben keine Titel, sind aber durchnummeriert.
Die Schrift ist recht groß, aber auch nicht übertrieben, sondern für ein Kinderbuch genau richtig.

~*~Charaktere~*~
Nico: Er ist ein schüchterner Junge. Er hat es nicht so einfach in der Stadt, weil viele Menschen wegen seines Vaters arbeitslos geworden sind. So wird er u. a. von Logan schikaniert.
Opal: Sie ist das Gegenteil von Nico. Sie ist ein selbstbewusstes und taffes Mädchen.
Emma und Tyler gehören ebenfalls dazu. Emma liebt Filme und Serien. Tyler ist ein humorvoller Junge.
Alle Charaktere sind toll dargestellt. Die vier Kinder ergänzen sich sehr gut und sind ein tolles Team.

~*~Handlungsort und -zeit~*~
Die Handlung spielt in der heutigen Zeit in den USA.

~*~Idee und Umsetzung, Einstieg, Handlung~*~
Die Idee, dass Figuren aus der Fantasie real werden, finde ich faszinierend. Die Umsetzung ist sehr gelungen.
Schon das erste Kapitel konnte mich direkt von sich überzeugen. Es beginnt spannend. 
Das Buch bietet auch unheimliche Szenen, doch nicht so düster, dass man nachts in der schlafen kann. Der Gruselfaktor ist der Zielgruppe angepasst und altersgerecht.
Gemeinsam mit den Freunden treffen wir auf verschiedene Gestalten. Neben lustigen Figuren, die plötzlich auftauchen und die Leser zum Grinsen bringen, gibt es natürlich auch Erscheinungen, die nichts Gutes im Sinn haben.
Wie Opal und die anderen wollte auch ich unbedingt wissen, was es mit dem Hausboot und dem Finstertief auf sich hat. Was ist das Geheimnis?
Ich habe das Buch wirklich sehr gerne gelesen. Die 10 Tage, die ich dafür gebraucht habe, sind so eigentlich nicht richtig. An 8 davon kam ich überhaupt nicht zum Lesen. Somit habe ich das Buch eigentlich in zwei Tagen beendet. Wenn ich es in die Hand genommen habe, habe ich dann direkt 150 Seiten am Stück verschlungen.
Der spannende Showdown hat mich dann endgültig an den Seiten kleben lassen. Das Ende hat mich sehr neugierig auf die Fortsetzung gemacht. Ich will unbedingt wissen, wie es weitergeht...


~*~Schreibstil und Stilmittel~*~
Das Buch ist abwechselnd aus Nicos und Opals Sicht geschrieben. Verwendet wird der personelle Erzähler. Der Schreibstil ist altersgerecht, ohne zu kindisch zu wirken. Das Buch lässt sich flüssig lesen.
Die Autoren schreiben spannend und hauchen den Fantasiewesen so Leben ein, dass ich sie während des Lesens vor meinem inneren Auge gesehen habe.


~*~Zitate, die im Kopf geblieben sind~*~
///

~*~Abschlussgedanken~*~
Mein erster Gedanke, nachdem ich das Buch beendet habe: Ich freue mich auf Teil 2...
Fazit: Ein spannender Reihenauftakt, der mit seinen düsteren Szenen nicht nur Kinder an den Seiten kleben lässt.
Bewertung

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hallo,
ich freue mich immer über neue Kommentare und komme auch gerne auf einen Gegenbesuch vorbei.
Mit der Veröffentlichung seid ihr damit einverstanden, dass euer Name, eure Website, die E-Mail-Adresse, die IP-Adresse und natürlich euer Kommentar gespeichert werden.
Vor der Veröffentlichung könnt ihr gerne auf Vorschau nochmal überprüfen, wie eure Nachricht aussieht. :-)
Liebe Grüße
Tinette

Schon gelesen?

10 Bücher mit schönem Cover, aber enttäuschendem Inhalt

  D ie Aktion findet auf dem Blog  Weltenwanderer  statt. Heutige Aufgabe: *~*  10 Bücher mit wunderschönem Cover, bei denen dich aber der I...