Donnerstag, 2. August 2018

10 Bücher von SelfPublishern, die mir richtig gut gefallen haben

Hallo,
auch heute mache ich wieder beim


mit.

Wer selbst daran teilnimmt, wird sicher wissen, dass die Aktion auf dem Blog Weltenwanderer stattfindet. :-)

Das heutige Thema lautet:


10 Bücher von SelfPublishern, die dir richtig gut gefallen haben

Da ich sowohl Verlagsbücher als auch Bücher von Autoren/Autorinnen, die selbst veröffentlichen, lese, ist mir die Auswahl nicht schwer gefallen. Oder doch: Welche 10 sollte ich nennen? Ich habe schon einige Buchschätze unter SP-Autoren entdeckt.

Ich habe mich dann entschieden, euch diese 10 eher unbekannten (?) Bücher vorzustellen. Die Reihenfolge ist wieder zufällig gewählt.


1. Auf Umwegen ins Herz


An diese Geschichte hatte ich überhaupt keine Erwartungen. Umso mehr hat sie mich positiv überrascht.
Genre: Liebe
Klappentext:
Jana fällt aus allen Wolken, als sich ihre heimliche Jugendliebe Julian nach fünfzehn Jahren Funkstille unerwartet bei ihr meldet. 
Seit damals empfindet sie große Wut auf ihn, da er ihr Vertrauen missbraucht hatte. Und erst vor Kurzem hat ihr Exfreund Georg dafür gesorgt, dass Jana von den Männern endgültig enttäuscht ist. 

Ob Julian sich eine zweite Chance trotz seines Fehltritts von damals verdient hat? Und wieso taucht plötzlich Georg wieder auf? Wie wird sich Jana entscheiden – Herz oder Kopf? 

2. Wolke 7 verpasst


Eine nette Geschichte für zwischendurch. Ich habe sie damals parallel zu Cupido gelesen und fand die leichte Geschichte eine nette Abwechslung zu dem Thriller.
Genre: Liebe/ChickLit
Klappentext:
Jennas große Liebe heiratet. Doch leider ist nicht Jenna die Braut, sondern Vanessa - ihre Schwester!


Als ob das nicht schon schlimm genug wäre, soll Jenna Trauzeugin sein und der Welt zeigen, dass sie überhaupt kein Problem mit dieser Hochzeit hat. Was also tun, wenn man die verlassene Exfreundin ist und die Hochzeit des Jahrhunderts nicht alleine besuchen möchte? Genau, man mietet sich einfach einen Traummann!

3. Die Schicksalsseherin


High Fantasy ist nicht mein Fall, nichtsdestotrotz fand ich es gut geschrieben. Man merkt, dass sich die Autorin richtig Gedanken gemacht hat. Es ist fantasievoll beschrieben. 
edit: Danke für die Info. Das Buch ist im Oktober 2017 in einem Verlag erschienen. Deshalb hier meine Alternative:

3. Verbannt zwischen Schatten und Licht


Das ist der erste Teil der Reihe um Lily und Rasmus. Beide Bücher haben mich überzeugt.
Bitte sagt mir jetzt nicht, dass dieses Buch auch in einem Verlag erschienen ist. ;-)
Genre: Romantasy
Klappentext:
So hat Lily sich den Start an ihrer neuen Schule wirklich nicht vorgestellt: Schon am ersten Tag setzt ihre überdrehte Freundin Jinxy alles daran, sie zu verkuppeln, und ihr angeborener Hang zum Pechvogeldasein lässt sie von einem Fettnäpfchen ins nächste stolpern. Umso überraschter ist Lily deshalb, als sie um ein Date gebeten wird - und das ausgerechnet von dem umwerfend gut aussehenden Rasmus (aka "Mr Schlafzimmerblick")! Doch dann verläuft das Treffen ganz anders als erhofft, und wenig später wird Rasmus in einen rätselhaften Unfall verwickelt. Während Lily noch glaubt, Prügeleien auf Partys und Peinlichkeiten auf dem Schulball seien die größten Probleme, mit denen sie fertigwerden muss, wird sie bereits hineingezogen in eine Rivalität zwischen Schatten und Licht ...


4. Salomons Fluch 


Das ist eigentlich der zweite Teil der Reihe. Er hat mir einfach noch besser als Teil 1 gefallen. Ich fand diese Fortsetzung sehr spannend. Die Reihe habe ich inzwischen beendet.
Genre: Romantasy
Ich werde hier aber den Klappentext des 1. Teils hinschreiben:
Fünf magische Amulette, zwei uralte Geheimbünde und eine großeLiebe ...

Als die 17-jährige Erin Zeugin eines Autounfalls wird und ihr eine sterbende Frau ein silbernes Amulett in die Hand drückt, beginnt für sie ein gefährliches Abenteuer. Sie wurde auserwählt, die Trägerin eines der fünf Amulette der Macht zu sein, und gerät damit mitten in die Jahrhunderte alte Fehde zweier Geheimbünde.


Plötzlich taucht wie aus dem Nichts der mysteriöse Daniel in ihrem Leben auf und behauptet, sie beschützen zu wollen. Obwohl Erin sich immer stärker zu ihm hingezogen fühlt, weiß sie, dass sie auch ihm nicht vertrauen darf...


5. Liebe mit Bass 


Ich mag Bücher, die sich um Musik drehen. In dieser Geschichte spielt die Protagonistin selbst Instrumente. Mich hat dieses Debüt gut unterhalten.
Genre: Jugendbuch ohne Fantasy
Klappentext:
Talina spielt seit ihrer Kindheit Klarinette und Kontrabass und singt außerdem im Chor, bevorzugt Soul und Balladen.
Während ihre Mutter davon überhaupt nicht begeistert ist, wird sie von ihrer Großmutter tatkräftig unterstützt.
Eines Tages lernt sie über eine Freundin Jens kennen, der viele Tattoos hat und ausschließlich Schwarz trägt. Er möchte eine Thrash Metal Band gründen und sucht dafür Mitglieder.
Als er keinen Bassisten findet, wird Talina von ihrer Freundin vorgeschlagen.

Ob sie die Band umstimmen kann, doch eher Rockballaden zu spielen?


6. Für die Ewigkeit an dich gebunden 


Hier bin ich mir nicht sicher, aber ich glaube, das ist das Debüt der Autorin?! Die Geschichte hat mir gut gefallen. Ich fand es mal etwas anderes. Diese Fantasywesen waren jedenfalls für mich neu. :-)
Genre: Romantasy
Klappentext:
Rebecca ist eigentlich ein ganz normales Mädchen, das gerade erst ihr Abitur bestanden hat und allein mit ihrer Mutter in München lebt. Doch an einem Tag ändert sich ihr Leben schlagartig. Sie wird von drei Blödmännern und einem hübschen rothaarigen Mädchen entführt und irgendwohin verschleppt. Als ihr dann einer der Blödmänner auch noch eine komische Geschichte über Lamias und Gefährtinnen erzählt, will sie es einfach nicht glauben. Doch was ist wenn dieser Entführer die Wahrheit sagt? Was ist wenn sie wirklich eine Gefährtin ist? Und vor allem: Was ist wenn sie sich auch noch in einen dieser Lamias verliebt?


7. Chayennes Geheimnis


Eigentlich hätte ich ja Meine beste Freundin ist eine Mumie genannt, aber das hatte ich ja schon mal bei den liebsten Einzelbänden. Dieses Buch ist das Debüt der Autorin und ihre Ideen (besonders das überraschende Ende) haben mich überzeugt. Die Schreibweise war auch mal etwas anderes und hat auch nicht meinen Lesefluss gestört.
Genre: Romantasy
Klappentext:
Chayenne Sommer ist überglücklich mit ihrer großen Liebe Robin. Doch weder Robin noch ihre Freunde ahnen, dass Chayenne ein großes Geheimnis hat, das niemand jemals erfahren soll. Vor Jahren ist sie aus ihrer alten Heimat geflüchtet und versucht nun im Hier und Jetzt zu leben.

Als jedoch jemand von früher auftaucht, muss Chayenne erkennen, dass man die Vergangenheit nicht so einfach vergessen kann und es alles andere als leicht ist, ein Geheimnis vor anderen zu haben.


8. Himbeermond 


Ich habe auch mal in Trier gewohnt, wo die Handlung hauptsächlich spielt. Ich konnte mir alles so richtig gut vorstellen. Die Idee mit der Aura gefällt mir sehr gut. Von der Reihe habe ich bisher die ersten drei Teile gelesen. Es gibt, glaube ich, bisher sechs oder sieben.
Genre: Romantasy
Klappentext:
»Ich habe Halluzinationen«, beichtet Lina ihrer besten Freundin. »Ich sehe manchmal schwarzen Nebel.« Lina hat sich vor kurzem gemeinsam mit Angie an der Universität Trier für Psychologie eingeschrieben – gegen den ausdrücklichen Wunsch ihrer Familie, die Berlin oder Leicester als Studienort vorzogen. Bald begreift sie, dass es nicht bei schwarzem Nebel bleibt – immer häufiger sieht sie die Gefühle der anderen Menschen! Die äußerst nützliche Gabe bringt die Freundinnen bald in erste Schwierigkeiten. Als Lina begreift, warum sie besser nicht nach Trier gekommen wäre, ist es vielleicht zu spät … und da ist dann noch Leo … Spannende und lebendige Paranormal Romance, die vor der historischen Kulisse Deutschlands ältester Stadt spielt.


9. Blutrubin- Die Wandlung


Eigentlich bin ich ja kein Fan von Vampirgeschichten. Hier hatte ich das auch nicht erwartet. Sonst hätte ich das Buch vermutlich gar nicht gelesen. (Ich habe die Gesamtausgabe.) Es hat mich dann positiv überrascht.
Genre: Romantasy
Klappentext:
Claires Leben gerät völlig aus den Fugen, als sie eines Nachts von einem Vampir angegriffen wird. Es beginnt ein Countdown von 48 Stunden und erst danach wird sich zeigen, ob auch sie sich verwandelt. In dieser Zeit verliebt sich Claire in James, einen Vampir, der im Besitz der sagenumwobenen Blutrubine ist. Fast scheint es, als wende sich alles zum Guten, doch plötzlich beginnt eine erbarmungslose Jagd auf die beiden…


10. Vertrag ohne Extras



Dieses kostenlose Ebook hat mich auch positiv überrascht. Es war eine schöne Geschichte, die sich schnell lesen lässt. Gut, wenn man einfach mal abschalten will.
Genre: Liebe
Klappentext:
Ihre Firma steht fast vor dem Konkurs, ihr Zuhause droht unter den Hammer zu kommen, und ihre Familie ist völlig ahnungslos - da entschließt sich Kim schweren Herzens, einen sehr außergewöhnlichen Vertrag abzuschließen...

Oh, Fantasy hat heute eindeutig die Nase vorn bei meiner Liste. :-)
Kennt ihr vielleicht doch eins der Bücher?
Liebe Grüße
Tinette

14 Kommentare:

  1. Ey du Kauz, bist du auf den Kopf gefallen?Die Schicksalsseherin ist kein SP-Buch! Das gibt es seit Oktober 2017 im Verlag. Als ob so ein tolles Buch Selfpublishing nötig hat!!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na, na, was ist denn das für ein Umgangston? ^^

      Löschen
    2. Hallo anonymer Leser,
      vielen Dank, dass du mich auf diesen Fehler aufmerksam gemacht hast. Ich habe mich gleich für ein anderes Buch entschieden.
      Ich wollte damit niemanden verletzen. Wenn du dich dadurch angegriffen gefühlt hast, tut es mir leid. Mir hat Die Schicksalsseherin damals gut gefallen. Deshalb wollte ich das Buch ja auch vorstellen. Dass es inzwischen in einem Verlag erschienen ist, wusste ich nicht.
      Für mich bedeutet Selfpublishing jedenfalls nicht, dass das Buch dann schlecht ist. Ich lese diese Bücher gerne. Bei Verlagsbüchern habe ich auch keine Garantie, dass mir die Geschichte gefallen wird.
      Liebe Grüße
      Tinette

      Löschen
    3. Was für eine nette Antwort auf so einen unhöflichen Kommentar :)

      Natürlich zählen auch Bücher aus dem Selfpublishing, die mittlerweile einen Verlag gefunden haben. Man weiß ja nie auf welchen Wegen das zustande kam, deshalb kann ich obigen Kommentar nicht nachvollziehen, vor allem nicht den Ton.

      Löschen
    4. So etwas muss man eben erst recht freundlich beantworten. Es bringt doch nichts, wenn ich mich darüber ärgere. :-)

      Löschen
    5. Da hast du schon Recht, aber ich glaube, ich hätte nicht ganz so freundlich reagiert muss ich zugeben ^^

      Löschen
  2. Guten Morgen, Tinette!

    Vielen Dank für die schöne Liste! Da sind doch etliche Anregungen dabei. Grad leichte Lektüre mag ich zwischendurch sehr gern, damit ich etwas Abwechslung zur dunklen Seite der Buchwelt habe.

    Liebe Grüße & schönen Donnerstag,
    Nicole

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Tinette :)
    wir haben zwar keine direkte Gemeinsamkeit, aber eine Autorin gemeinsam. Anja hat auch etwas von Elvira Zeißler mit in der Liste.
    Blutrubin haben wir damals auch gelesen, allerdings war es da nicht als Selbpublishing, sondern mit Verlag, deswegen hatten wir das jetzt auch gar nicht weiter im KOpf.
    Wir lesen auch gern beides Verlagsbücher und Bücher von selfpublishern. Es gibt ja auch ganz unterschiedliche Gründe, wieso selbst veröffentlicht wird, das hat für mich auch nichts mit der Qualität der Geschichte zu tun :)
    Unsere Auswahl an Selfpublisher-Büchern
    Lg Dana

    AntwortenLöschen
  4. Guten Morgen Tinette,
    aus deiner Auswahl kenne ich nur "Auf Umwegen ins Herz", ich habe es selbst nich gelesen aber schon öfters von dem Buch gehört ^.^
    Hier ist mein Beitrag :)

    Liebe Grüße aus dem sonnigen Norden
    Anjelika / Chillys Buchwelt

    AntwortenLöschen
  5. Hey Tinette :)

    Von deiner Liste habe ich einige Bücher schon mal gesehen, aber gelesen habe ich bisher noch keins davon.
    Von Sarah Saxx habe ich schon einige Bücher gelesen, das sind aber eher ihre neueren Werke.
    Ansonsten hast du mich mit einigen Büchern neugierig gemacht :)

    Mein Beitrag

    Liebe Grüße und einen schönen Donnerstag :D
    Andrea

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Tinette,

    ich kenne heute kein einziges deiner Bücher, nur die Autorinnen Sarah Saxx und Mella Dumont sind mir ein Begriff. Gelesen hab ich von ihnen bisher noch nichts.
    Das liegt vor allem auch am Genre, mit Liebe bzw. Romantasy hab ich es ja nicht so, wobei ich im Romantasy Bereich auch schon ein bisschen reingeschnuppert hab. Liebesgeschichten am Rande sind mir allerdings lieber ;)

    Trotzdem hab ich hier wieder viel neues entdeckt, genauso sollte es sein <3

    Liebste Grüße, Aleshanee

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Aleshanee,
      ich bin bei Genres relativ offen. Außer Erotik lese ich eigentlich alles, am liebsten aber Thriller, Jugendbücher, Urban Fantasy und Romantasy.
      Ich habe nichts gegen eine Liebesgeschichte im Buch, aber wenn sie fehlt, finde ich es auch nicht schlimm. Eins meiner Lieblingsbücher (Meine beste Freundin ist eine Mumie) kommt ganz ohne Liebesgeschichte aus. Da geht es nur um die Freundschaft zwischen den beiden Mädchen. Das fand ich mal etwas Erfrischendes. :-)
      Es freut mich, dass du neue Bücher entdeckt hast. Ich sehe ja auch immer Bücher, von denen ich vorher noch nichts gehört habe.
      Liebe Grüße
      Tinette

      Löschen
    2. Ich bin auch sehr offen und mag es gerne, mich bei den Genres abzuwechseln.
      Erotik lese ich auch so gut wie nie, aber eben auch Bücher, bei denen die Liebe im Vordergrund steht, ob Romantasy oder auch im "realen Leben". Das interessiert mich einfach nicht so.
      Ich muss auch nicht immer Liebesgeschichten mit dabei haben - ich hab auch schon einige Bücher komplett ohne gelesen, aber die sind irgendwie selten. Es bilden sich halt doch immer wieder Pärchen, ob in magischen Welten, in einer düsteren Zukunft, im Weltall oder in der historischen Zeit ;)

      Löschen
  7. Hey,

    von deinen Büchern habe ich noch keines gelesen und die meisten kenne ich leider auch nicht, aber "Himbeermond" steht auf meiner Wunschliste :) Ich finde schon das Cover ansprechend und die Inhaltsangabe klingt auch ansprechend. "Die Schicksalsseherin", "Verbannt zwischen Schatten und Licht" und "Salomons Fluch" werde ich mir mal genauer anschauen, die Bücher klingen interessant.
    Unser Beitrag

    Noch einen schönen Tag!
    Liebe Grüße,
    Kerstin

    AntwortenLöschen

Hallo,
ich freue mich immer über neue Kommentare und komme auch gerne auf einen Gegenbesuch vorbei.
Mit der Veröffentlichung seid ihr damit einverstanden, dass euer Name, eure Website, die E-Mail-Adresse, die IP-Adresse und natürlich euer Kommentar gespeichert werden.
Vor der Veröffentlichung könnt ihr gerne auf Vorschau nochmal überprüfen, wie eure Nachricht aussieht. :-)
Liebe Grüße
Tinette

Schon gelesen?

Meine Meinung zu: Happy Hühnergarten

      Allgemeine Infos Originaltitel :  Happy Hühnergarten Originalsprache : Deutsch Autor*in : Robert Höck Verlag : Cadmos Einzelband/Teil ...