Donnerstag, 25. Januar 2018

Gebell zu: Urlaub mit Bass


Allgemeine Infos
Originaltitel: Urlaub mit Bass
Originalsprache: Deutsch
Autor/in: Stella-Anien Holz
Verlag: Bookrix
Einzelband/Teil einer Reihe: Kurzgeschichte
Reihe: Liebe mit
Teil: 2.25
Genre: Jugend
Erscheinungsjahr: 2017
Seiten: 70
Preis: 0,99 € (Ebook)
Klappentext: Urlaub mit Talina und ihrer besten Freundin
Zum ersten Mal in ihrem Leben möchte die Bassistin Talina in den Urlaub. Als Auszubildende sollte dieser nicht zu viel kosten.
Gut, dass die beste Freundin Großeltern in Portugal hat, die man besuchen kann. Wenn da nur nicht Talinas Flugangst wäre ...
Die Handlung dieser Kurzgeschichte spielt zwischen Liebe mit Rhythmus und Weihnachten mit Bass.

Meine Schnüffelstatistik:
Zugangsart: Gekauft
Zugangsjahr: 2017
Status: re-read
Lesesprache: Deutsch
Format: Ebook
Zu lesen begonnen: 04.01.2018
Beendet am: 04.01.2018
Gebraucht: 1 Tag

Lob und Tadel
Titel: Auch dieser Titel passt. Talina, die Bassistin, fliegt zum ersten Mal in den Urlaub.
Cover: Man sieht Talina in ihrem Lieblingskleid am Strand. Diese Szene kommt auch im Buch vor. Es passt also.
Einstieg: „Jeder fünfte Deutsche leidet unter Flugangst. Ich kann ein Lied davon singen. Auch ich gehöre zu den zwanzig Prozent, die Schweißausbrüche im Ausmaß der Niagarafälle bekommen, sobald sie nur an ein Flugzeug denken.“
Das sind die ersten Sätze der Kurzgeschichte, und ich bin schon sehr gespannt. Talina soll nach Portugal fliegen und hat Flugangst. Das kann ja heiter werden. :-)
Idee und Umsetzung: Die Idee, dass Talina und Sarah nach Portugal fliegen, gefällt mir. Aus diesem Land kommt Sarahs Mutter, und Sarah spricht fließend Portugiesisch. Mir gefällt, dass es dieses Mal rein um die Freundschaft der beiden Mädchen geht.
Schreibstil und Stilmittel: Durch den einfachen Schreibstil lässt sich das Buch schnell und flüssig lesen.
Gestaltung: Die Kapitel sind zum ersten Mal betitelt und haben mich einige Male zum Schmunzeln gebracht. Sie heißen z. B. „Sonne, Strand und Sonnenbrand“ oder „Quark, dein Freund und Helfer.“
Charaktere:
Talina: Die Protagonistin ist einfach sympathisch. Mit ihrer Flugangst bekommt sie weitere Tiefe. Sie zeigt Humor und kann über sich selbst lachen. Außerdem scheint sie langsam, selbstbewusst zu werden.
Sarah: Sie ist eine tolle Freundin, die Talina unterstützt – besonders bei Talinas Flugangst. In dieser Kurzgeschichte wird sie von der Nebenfigur zur Hauptfigur. Das hat mir gefallen.
Cristina: Sie ist Sarahs Oma und eine sympathische Person.
Luis: Sarahs Opa hat eine Sammelleidenschaft für Porzellankatzen. Er ist wie Cristina ein sympathischer Nebencharakter.
Handlung: Talina und Sarah fliegen in den Urlaub nach Portugal. Dort besuchen sie Sarahs Großeltern. Sarah möchte Talina die Heimat ihrer Mutter zeigen.
Die Handlung ist erneut strukturiert.
Spannung und Lesespaß: Es hat Spaß gemacht, Talina und Sarah nach Portugal zu begleiten. Die beiden besuchen eine Menge Sehenswürdigkeiten. So lernt man nebenbei einiges Interessantes über Caiscais, Lissabon und Umgebung. Mir hat es Lust auf den nächsten Urlaub gemacht.
Mein erster Gedanke, nachdem ich das Buch beendet habe: Ich will auch nach Portugal.
Fazit: Eine tolle Kurzgeschichte, die Lust auf Urlaub in Portugal macht.
Bewertung

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hallo,
ich freue mich immer über neue Kommentare und komme auch gerne auf einen Gegenbesuch vorbei.
Mit der Veröffentlichung seid ihr damit einverstanden, dass euer Name, eure Website, die E-Mail-Adresse, die IP-Adresse und natürlich euer Kommentar gespeichert werden.
Vor der Veröffentlichung könnt ihr gerne auf Vorschau nochmal überprüfen, wie eure Nachricht aussieht. :-)
Liebe Grüße
Tinette

Schon gelesen?

Tawny spielt: Framework

  Allgemeine Infos Spieltitel: Framework von: Uwe Rosenberg Illustration/Design: Lukas Siegmon Verlag: Edition Spielwiese / Vertrieb: Pegasu...