Montag, 15. Januar 2018

Gebell zu: Rette mich vor dir


Allgemeine Infos
Originaltitel: Unravel me
Originalsprache: Englisch
Autor/in: Tahereh Mafi
Verlag: Goldmann
Einzelband/Teil einer Reihe: Reihenfortsetzung
Reihe: Juliette
Teil: 2
Genre: Dystopie
Erscheinungsjahr: 2013
Seiten: 410
Preis: Hardcover: 16,99 €, Ebook 13,99 €
ISBN: 978-3-442-31304-4
Klappentext: Juliette ist dem grausamen Regime entkommen, das sich ihrer übernatürlichen Kräfte bedienen, sie zu seiner willenlosen Marionette machen wollte. In Omega Point, dem geheimen Stützpunkt der Rebellen, scheint sie in Sicherheit. Doch auch hier muss Juliette um Anerkennung um Anerkennung kämpfen – und um ihre Liebe zu Adam. Derweil rückt der Krieg mit dem Reestablishment unaufhaltsam näher. Und mit ihm das Wiedersehen mit dem dunklen und geheimnisvollen Warner, hinter dessen scheinbar gefühlloser Fassade sich so viel mehr verbirgt, als es den Anschein hat…

Meine Schnüffelstatistik:
Zugangsart: Gebraucht gekauft für 9,02 €
Zugangsjahr: 2017
Status: gelesen
Lesesprache: Deutsch
Format: Hardcover
Zu lesen begonnen: 30.12.2017
Beendet am: 05.01.2018
Gebraucht: 7 Tage

Lob und Tadel
Titel: Der Titel spielt sicher auf die Situation mit Warner an. Denn eigentlich will sie ihn hassen. Trotzdem kann sie es nicht.
Cover: Das Cover gefällt mir besser als das des 1. Teils. Die junge Frau klammert sich an ihr Kleid und blickt verzweifelt, hoffnungslos nach unten. Im Hintergrund ist wieder die Stadt zu erkennen. Es passt zur Geschichte.
Einstieg: Kaum habe ich mit dem Lesen begonnen, da bin ich schon wieder in der Handlung gefangen und möchte unbedingt erfahren, wie es weitergeht.
Idee und Umsetzung: Ich war sehr gespannt, was es mit Omega Point auf sich hat, und welche besonderen Fähigkeiten die anderen Personen haben. Darüber hätte ich gerne mehr erfahren. Allerdings steht Juliettes Gefühlswelt im Vordergrund.
Schreibstil und Stilmittel: Der Schreibstil ist wie in Teil 1 poetisch und durch die eingesetzten Stilmittel etwas Besonderes. Die Autorin beschreibt Juliettes Gefühle anschaulich, und man spürt, wie verzweifelt die Protagonistin ist.
Gestaltung: Die Schrift ist recht groß und lässt sich gut lesen. Die 73 Kapitel sind eher kurz, was mir persönlich wieder gut gefallen hat.
Charaktere:
Juliette: Sie ist voller Selbstzweifel, hat es schwer, sich in dem Stützpunkt einzuleben. Sie zieht sich zurück. Es fällt ihr schwer, zu akzeptieren, wer sie ist. Da sie jahrelang behandelt wurde, als wäre sie ein Monster, finde ich es realistisch, dass sie nicht sofort ihre Selbstzweifelt ablegt. Sie ist es nicht anders gewöhnt.
Adam: Er wird etwas in den Hintergrund gedrängt und bleibt eher blass.
Warner: Er ist ein sehr interessanter Charakter. Man erfährt mehr über seinen familiären Hintergrund und kann besser nachvollziehen, warum er so ist, wie er ist. Auf jeden Fall hätte ich keine Probleme, wenn sich Juliette am Ende für ihn entscheiden würde.
Kenji: Er hat mit seinem Humor einige Sympathiepunkte bei mir sammeln können. Er ist derjenige, der Juliette aus ihrem Schneckenhaus herauslockt.  
Handlung: Über einen Großteil der Geschichte kämpft Juliette mit ihren Selbstzweifeln. Sie sieht sich als Monster, weil es ihr lange Zeit eingeredet wird. Besonders schwer fällt es ihr, zu akzeptieren, als sich herausstellt, dass Adam sie sich nicht mehr so einfach berühren kann. Über Warners Auftauchen habe ich mich gefreut, weil ich unbedingt mehr über ihn erfahren wollte.
Juliettes innerer Kampf mag vielleicht langatmig gewesen sein. Dafür fand ich es auch realistisch. Von heute auf morgen kann sich kein Mensch so sehr ändern.
Spannung und Lesespaß: Das Buch beginnt ruhig. Ganz langsam baut sich die Spannung auf. Dann erfährt man etwas, mit dem ich so nicht gerechnet habe. Ich bin schon sehr gespannt, wie es damit weitergeht.
Allein wegen des tollen Schreibstils habe ich es genossen, dieses Buch zu lesen. Vor allem Warners Geschichte hat mich interessiert, aber auch die Szenen mit Kenji habe ich gern gelesen. Ich freue mich schon auf Teil 3.
Mein erster Gedanke, nachdem ich das Buch beendet habe: Vielleicht ändert sie noch ihre Meinung.
Fazit: Eine tolle Fortsetzung, die Lust auf das Finale macht.
Bewertung

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hallo,
ich freue mich immer über neue Kommentare und komme auch gerne auf einen Gegenbesuch vorbei.
Mit der Veröffentlichung seid ihr damit einverstanden, dass euer Name, eure Website, die E-Mail-Adresse, die IP-Adresse und natürlich euer Kommentar gespeichert werden.
Vor der Veröffentlichung könnt ihr gerne auf Vorschau nochmal überprüfen, wie eure Nachricht aussieht. :-)
Liebe Grüße
Tinette

Schon gelesen?

Aktuell lese ich... Der Fluch der Schwestern und Nico & Will

  H allo, ...zwei Bücher parallel. Wie bereits angekündigt gibt es heute schon mein Aktuell lese ich..., weil ich morgen in einer Schulung b...