Montag, 15. Januar 2018

Gebell zu: Anne in Avonlea

Allgemeine Infos
Originaltitel: Anne of Avonlea
Originalsprache: Englisch
Autor/in: Lucy Maud Montgomery
Verlag: Loewe
Einzelband/Teil einer Reihe: Reihenfortsetzung
Reihe: Anne
Teil: 2
Genre: Klassiker, Jugendbuch
Erscheinungsjahr: 1909 (1987)
Seiten: 316
Preis: 7,95 € (Doppelband)
ISBN: 978-3-7855-6988-7 (Doppelband)
Klappentext: Die turbulente Geschichte um das liebenswerte Waisenkind Anne, das auf der Farm Green Gables aufwächst, hat schon ganze Generationen begeistert! In der Fortsetzung sorgt Anne als Sechzehnjährige im Städtchen Avonlea für Aufregung.

Meine Schnüffelstatistik:
Zugangsart: Neu gekauft (Doppelband mit Anne auf Green Gables)
Zugangsjahr: 2017
Status: gelesen
Lesesprache: Deutsch
Format: Taschenbuch
Zu lesen begonnen: 08.01.2018
Beendet am: 10.01.2018
Gebraucht: 3 Tage

Lob und Tadel

Titel: Auch dieser Titel passt, da der Großteil der Handlung in Avonlea spielt.
Cover: Man sieht Anne mit ihrem Hut und der alten Kleidung. Ihre rotbraunen Haare sind zu zwei Zöpfen geflochten. Sie schaut den Betrachter gewitzt an. Im Hintergrund erkennt man Green Gables. Im oberen Bereich steht in großen, roten Buchstaben der Titel, darunter klein der Name der Autorin. Das Cover gefällt mir, auch wenn die Augenfarbe nicht ganz passt. Auf dem Cover sind sie braun. Im Buch hat Anne grüngraue Augen. Das ist aber wirklich nur eine Kleinigkeit.
Einstieg: Sofort habe ich mich wieder wohlgefühlt.
Idee und Umsetzung: Mir gefallen grundsätzlich Fortsetzungen. Der 2. Teil dieser Reihe konnte mich von der Idee her und der Umsetzung überzeugen.
Schreibstil und Stilmittel: Auch hier ist der Schreibstil wieder einfach, und die Geschichte lässt sich schnell und flüssig lesen.
Gestaltung: Das Buch ist in mehrere, kurze Kapitel aufgeteilt. Die einzelnen Überschriften sind kursiv geschrieben, sodass sie sich abheben, denn nicht jedes Kapitel beginnt auf einer neuen Seite. Die Überschriften beschreiben kurz, worum es in dem jeweiligen Kapitel geht. Die Schrift ist in einer angenehmen Größe und lässt sich gut lesen.
Charaktere:
Auch weiterhin sind mir die Charaktere mit ihren Eigenarten sympathisch.
Anne: Die Protagonistin ist nach wie vor temperamentvoll. Mit ihren 16 Jahren ist sie inzwischen etwas reifer. Träumerisch ist sie immer noch und lässt auch manches Fettnäpfchen nicht aus.
Besonders gut haben mir die Szenen mit Marilla gefallen. Man merkt, wie sehr sich die beiden inzwischen mögen.
Handlung: Anne hat das Stipendium abgelehnt. Stattdessen wird sie Lehrerin in der Sonntagsschule. Mit ihrem progressiven Lehrstil sind nicht alle einverstanden.
Dieses Mal erstreckt sich die strukturierte Handlung über zwei Jahre.
Spannung und Lesespaß: Ich habe die Filme geschaut, bevor ich das Buch gelesen habe. Deshalb wusste ich schon, wie es endet. Das hat meinen Lesespaß nicht geschmälert. Auch im 2. Teil habe ich Anne gerne begleitet, wie sie langsam erwachsen wird, trotzdem aber ihren eigenen Kopf behält.
Mein erster Gedanke, nachdem ich das Buch beendet habe: Wieder schön.
Fazit: Eine wunderschöne Fortsetzung eines tollen Jugendbuch-Klassikers.
Bewertung

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hallo,
ich freue mich immer über neue Kommentare und komme auch gerne auf einen Gegenbesuch vorbei.
Mit der Veröffentlichung seid ihr damit einverstanden, dass euer Name, eure Website, die E-Mail-Adresse, die IP-Adresse und natürlich euer Kommentar gespeichert werden.
Vor der Veröffentlichung könnt ihr gerne auf Vorschau nochmal überprüfen, wie eure Nachricht aussieht. :-)
Liebe Grüße
Tinette

Schon gelesen?

Meine Neuzugänge 2022

  D ie Aktion findet auf dem Blog  Weltenwanderer  statt. Heutige Aufgabe: *~*  10 Bücher, die in den letzten Wochen frisch bei dir eingezog...