Samstag, 30. Juni 2018

Gebell zu: Die Auserwählten in der Todeszone


Allgemeine Infos:




OriginaltitelThe Death Core
Originalsprache: Englisch
Autor/in: James Dashner
Verlag: Carlsen
Einzelband/Teil einer Reihe: Reihenabschluss
Reihe: Die Auserwählten
Teil: 3
Genre: Dystopie
Erscheinungsjahr: 2013
Seiten: 455
Preis: 9,99 € (Taschenbuch)
ISBN:978-3-551-31545-8






Klappentext:
Thomas wird sich auf keinen Fall den Kopf aufschneiden lassen! Auch wenn er durch diese Operation sein Gedächtnis zurückbekommen soll. Denn den Wissenschaftlern von ANGST darf man nicht trauen. Nicht nach all den grausamen Prüfungen, die Thomas und seine Freunde durchstehen mussten. Nicht nach all den Versprechen, die gebrochen worden sind. Thomas muss endlich dafür sorgen, dass ANGST ihn nie wieder kontrollieren und manipulieren kann. Die Zeit der Abrechnung ist gekommen...

Meine Lesestatistik:
Zugangsart: Neu gekauft
Zugangsjahr: 2016
Status: Re-Read
Lesesprache: Deutsch
Format: Taschenbuch
Zu lesen begonnen: 18.06.2018
Beendet am: 30.06.2018
Gebraucht: 13 Tage
Nachdem ich den dritten Film gesehen habe, wollte ich unbedingt nochmal Teil 3 lesen. Mir kam überhaupt nichts mehr bekannt vor, und ich wollte wissen, ob es wirklich so war, dass fast alles abgeändert wurde.
Lob und Tadel

~*~Gestaltung~*~
Die 73 Kapitel (+ Epilog) sind recht kurz. Die Schrift hat eine angenehme Größe. Wie in den Vorgängerbänden baut sich aus rechteckigen Kästchen ein großes Quadrat auf. Ich meine darin ja Eichhörnchen zu erkennen. ;-)


~*~Handlungsort und -zeit~*~
Die Handlung spielt in der Zukunft in den USA, überwiegend in der Gegend um Denver.

~*~Handlung~*~
Im ersten Kapitel erfährt man, dass Thomas seit über drei Wochen in absoluter Isolation lebt. Ich bin jedenfalls wieder von der Handlung gefangen, genau wie beim ersten Lesen, und freue mich auf ein Wiedersehen mit den Lichtern und anderen Bekannten.
Die Organisation ANGST behauptet, dass Thomas und die anderen ihre Erinnerungen zurückbekommen. Die Jugendlichen trauen ANGST nicht und flüchten.  Sie lernen das Leben außerhalb kennen. Dort wütet das tödlich verlaufende Virus Brand, das die Menschheit auszurotten droht. Thomas und die anderen wissen inzwischen, dass nicht jeder von ihnen, wie sie anfangs gedacht haben, immun dagegen ist. Sie lernen andere Menschen kennen, auch den einen oder anderen Bekannten, und sie treffen auch auf die sogenannten Cranks, wie Infizierte genannt werden.
Thomas weiß nicht mehr, wem er trauen kann.
Auch beim zweiten Lesen fand ich die Handlung sehr spannend und habe das Buch gerne gelesen. Ich habe mit den Charakteren mitgefiebert. Natürlich gab es da eine unschöne „Überraschung“. Da möchte ich aber nicht zu viel verraten. Wer das Buch gelesen hat, wird sicher wissen, was ich damit gemeint habe.
Das Ende hat mir sehr gut gefallen. Es gibt Hoffnung, lässt aber gleichzeitig Raum für eigene Spekulationen. Ich bereue jedenfalls nicht dieses Re-Read, habe jetzt aber richtig Lust auf die beiden Zusatzbände.


~*~Charaktere~*~
Thomas: Er hat sich entwickelt und lässt sich nicht mehr von anderen beeinflussen. Wenn es die Situation erfordert, beweist er Mut und Durchsetzungsvermögen. Außerdem setzt er sich für seine Freunde und andere, die Hilfe brauchen, ein.
Teresa: Sie macht es mir nicht leicht, sie zu durchschauen. Man kann sich nicht ganz sicher sein, auf welcher Seite sie steht. Erst am Ende erkennt man es. Das hat sie zu einem sehr interessanten Charakter gemacht.
Minho: Er ist sehr impulsiv und muss manchmal von seinen Freunden gestoppt werden. Außerdem hat er manchmal einen sarkastischen Spruch auf den Lippen.
Auch die anderen Charaktere/Nebenfiguren sind vielseitig. Man weiß wirklich nicht genau, wem man trauen kann, wer wirklich zu den Guten gehört, und wer seine eigenen Ziele verfolgt.

~*~Schreibstil und Stilmittel~*~
Das Buch ist im Präteritum aus der Sicht eines Er-Erzählers geschrieben. Man begleitet hauptsächlich Thomas und erfährt seine Gedanken. Der Schreibstil ist wieder flüssig und fesselnd. Die erfundene Sprache der Lichter ist wieder eingebaut.

~*~Abschlussgedanken~*~
Mein erster Gedanke, nachdem ich das Buch beendet habe: Am liebsten würde ich direkt Phase Null kaufen…
Fazit: Ein spannender und würdiger Reihenabschluss.
Bewertung


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hallo,
ich freue mich immer über neue Kommentare und komme auch gerne auf einen Gegenbesuch vorbei.
Mit der Veröffentlichung seid ihr damit einverstanden, dass euer Name, eure Website, die E-Mail-Adresse, die IP-Adresse und natürlich euer Kommentar gespeichert werden.
Vor der Veröffentlichung könnt ihr gerne auf Vorschau nochmal überprüfen, wie eure Nachricht aussieht. :-)
Liebe Grüße
Tinette

Schon gelesen?

Aktuell lese ich... Entführt

   Hallo, ... den 1. Teil der The Cage-Reihe. Mein aktuelles Lesefutter Die 16-jährige Cora erwacht mitten in einer Wüste. Sie wurde offensi...