Montag, 25. März 2019

Gebell zu: 20.000 Meilen unter dem Meer


Allgemeine Infos:



Originaltitel Vingt mille lieues sous les mers
Originalsprache: Französisch
Autor/in: Jules Verne
Verlag: ueberreuther
Einzelband/Teil einer Reihe: Einzelband
Reihe:///
Teil: ///
Genre:Klassiker
Erscheinungsjahr: 1870
Seiten: 129
Preis: 6,95 €
ISBN:: 978-3-8000-5469-5





Klappentext:
Ein amerikanisches Expeditionsschiff macht sich auf die Suche nach einem sagenumwobenen Meeresungeheuer. Tatsächlich aber findet man ein Unterseeboot, die “Nautilus”, unter dem Kommando des ebenso grausamen wie faszinierenden Kapitän Nemo. Zusammen mit diesem erlebt die Expedition unglaubliche Abenteuer.

Meine Schnüffelstatistik:
Zugangsart: Tausch
Zugangsjahr: 2019
Status: gelesen
Lesesprache: Deutsch
Format: Hardcover
Zu lesen begonnen: 23.03.2019
Beendet am: 24.03.2019
Gebraucht: 2 Tage

Lob und Tadel

~*~Gestaltung~*~
Das Cover zeigt ein Auge, das durch eine Luke schaut. Außerdem sieht man einen Krakenarm.
Das Buch ist in 16 kurze, betitelte Kapitel aufgeteilt. Die Schriftgröße fand ich angenehm, weil sie nicht zu klein ist, aber auch nicht übertrieben groß.

~*~Charaktere~*~
Aronnax: Der Protagonist ist Professor der Meeresbiologie und liebt seine Arbeit. Er ist neugierig und sehr an Wissenschaft und Technik interessiert.
Conseil: Er ist der Assistent von Aronnax. Er ist hilfsbereit, und Aronnax kann sich auf ihn verlassen.
Ned Land: Er ist ein Walfänger, der leicht reizbar ist.
Nemo: Er ist der Kapitän der Nautilus und ein mysteriöser Mann mit einem Geheimnis. Auch er ist an Technik interessiert und kennt manchmal keine Skrupel.

~*~Handlungsort und -zeit~*~
Die Handlung spielt im 19. Jahrhundert hauptsächlich auf der Nautilus, einem U-Boot, mit dem die Charaktere durch die sieben Weltmeere reisen.

~*~Idee und Umsetzung, Einstieg, Handlung~*~
Die Idee finde ich faszinierend, vor allem, weil das Buch im 19. Jahrhundert geschrieben ist, als es solche hochentwickelten U-Boote noch gar nicht gab.
Bei dieser Ausgabe handelt es sich um eine gekürzte Ausgabe für jugendliche Leser.
Die Handlung beginnt an Bord eines Walfangschiffes, der Resolute. Aronnax beobachtet einen merkwürdigen, riesigen Körper im Meer und vermutet zuerst einen Wal.
Bei einem Zusammenstoß fallen er, Conseil und Ned über Bord und werden von Kapitän Nemo aufgenommen. Der Kapitän sagt ihnen, dass sie die Nautilus nicht mehr lebend verlassen werden. Deshalb begleiten sie ihn gezwungenermaßen auf seiner Reise durch die Meere.
Diese Ausgabe ist kurzweilig, und die Protagonisten erleben spannende Abenteuer. Das Ende hat mir besonders gut gefallen, weil es Raum für eigene Spekulationen lässt.



~*~Schreibstil und Stilmittel~*~
Das Buch ist im Präteritum in der Ich-Form aus der Sicht von Aronnax geschrieben. Der Schreibstil ist einfach und lässt sich flüssig lesen, auch wenn ein paar technische Fakten einfließen.

~*~Zitate, die im Kopf geblieben sind~*~
///

~*~Abschlussgedanken~*~
Mein erster Gedanke, nachdem ich das Buch beendet habe: Vielleicht sollte ich noch die ungekürzte Fassung lesen.
Fazit: Eine spannende Reise durch die sieben Weltmeere.

Bewertung


Keine Kommentare:

Kommentar posten

Hallo,
ich freue mich immer über neue Kommentare und komme auch gerne auf einen Gegenbesuch vorbei.
Mit der Veröffentlichung seid ihr damit einverstanden, dass euer Name, eure Website, die E-Mail-Adresse, die IP-Adresse und natürlich euer Kommentar gespeichert werden.
Vor der Veröffentlichung könnt ihr gerne auf Vorschau nochmal überprüfen, wie eure Nachricht aussieht. :-)
Liebe Grüße
Tinette

Schon gelesen?

Tawny spielt: Disney - Codenames

   Allgemeine Infos Spieltitel: Codenames - Disney Autor/in: Vlaada Chvátil Illustration/Design: Disney/Pixar Verlag: Czech Games Edition Ve...