Donnerstag, 3. Mai 2018

Gast-Beitrag: Wie es ganz sicher mit dem Buch-Flop klappt




Hallo,
heute gibt es wieder einen Gast-Beitrag, dieses Mal von Luisa.
Vielen Dank dafür und nun gehört die Tastatur dir, liebe Luisa. :-)

*~*~*~*

Hi liebe Leser,
mein Name ist Luisa und heute darf ich einen Gast-Beitrag auf Tinettes Blog veröffentlichen.
Statt euch vorzustellen, was mir an Büchern besonders gut gefällt, dachte ich mir, ich mache es genau umgekehrt:
Wie schafft es ein Autor mit seinem Buch einen Flop bei mir zu landen?

1. Schreibstil/Sprache


Emotionslos, einfach den Text runterrattern, als wäre es ein Bericht bei den Nachrichten. Mit holprigen Sätzen, bei denen der Leser kräftig durchgeschüttelt wird, klappt es genauso gut. Am besten extra noch ein paar Rechtschreibefehler einbauen. Das treibt den Blutdruck hoch. Der Autor oder die Autorin sollte entweder so einen einfachen Schreibstil haben, damit es Erstklässler verstehen, oder aber in jeden Satz mindestens drei Fachbegriffe einbauen. Wer das dann nicht versteht, hat Pech gehabt. ;-)
Für den perfekten Flop sollte man abgedroschene Sätze nicht vergessen! Ruhig jede Menge Floskeln einbauen, die man schon in 100 anderen Romanen gelesen hat.
Schreibe ausführlich über das Wetter. Vergiss nicht, wie viele Wolken am Himmel stehen bzw. nicht stehen. Wichtig ist auch die Temperatur, am besten natürlich ganz genau. Beispiel gefällig? Sicher gerne.
Die dreizehn Wolken schimmerten in verschiedenen Grautönen: weiß, hellgrau, mittelgrau, hellgrau mit dunklen Sprenkeln, usw. Die Sonne erhitzte die Luft auf 34,5 Grad Celsius. Im Schatten waren es 29,7 Grad. Geregnet hatte es zuletzt gestern um 11:23 und 16 Sekunden…
Ja, das ist ein Vergnügen. Am besten zu Beginn jeder Szene ausführlich über das Wetter und die Umgebung schreiben. Bei mir ist das ein Garant für Punkteabzug. :-D
Bitte bloß nicht die gesprochene Sprache anpassen! Die Pickel sprießen so schön, wenn die Protagonistin im 15. Jahrhundert Sätze wie „Ey, das glaube ich nicht“ sagt. Oder das zwölfjährige Kind: „Heute gehen wir bei XXX dinieren.“ Herrlich!

2. Handlung


Je unrealistischer, desto besser!  Mit langweiligen Szenen bloß nicht sparen!  Gerne auch verworrene Szenen, bei denen man sich wie in einem Labyrinth fühlt, aus dem man nicht mehr herausfindet.
Schlüssige Handlungen werden sowieso überbewertet. Und hier geht es ja um einen Flop! Da muss so etwas sein! Also keine (oder möglichst wenige) nachvollziehbaren Handlungen einbauen! Wer braucht schon Logik?
Die Handlung sollte außerdem vorhersehbar sein. Überraschende Wendungen haben in einem Flop NICHTS zu suchen.
Die Zeit mit Recherchen kann man sich sparen, weil die Handlung sowieso nicht glaubwürdig sein muss. Stattdessen kann man sich lieber möglichst kitschige Szenen ausdenken. Baue zudem möglichst hanebüchene Liebeszenen ein! Stellungen, bei denen man schon vom Lesen Muskelkater bekommt, sind ideal! Oder lass die Handlung gleich ganz weg und verstecke eine Pornogeschichte im Deckmantel eines Liebesromans!
Verwende bevorzugt ausgelutschte Themen und spare nicht mit Klischees

3. Charaktere


Der ideale Protagonist/ die ideale Protagonistin, der/die mir jedes Buch verdirbt,…
… verhält sich nicht authentisch.
… ist ausschließlich herzensgut.
… ist langweilig.
… verändert sich vom Charakter her urplötzlich.
… ist eindimensional.
… handelt ganz anders, als er/sie „angepriesen“ wird. (z. B. soll besonders intelligent sein, verhält sich aber dermaßen dumm)
… das absolute Top-Model mit makelloser Haut.
… findet die ewige Liebe und weiß das nach zwei Sekunden.
… ist arrogant/überheblich.
… zieht über andere her, ist aber selber kein Stück besser.
… verurteilt andere anhand ihrer Kleidung. (z. B. Mädchen mit Minirock muss einfach eine Schlampe sein, denn sonst würde sie ja keinen Minirock tragen.)
Dann klappt es auch mit dem Flop!

Liebe Leser,
falls ihr es bis hierhin geschafft habt: Danke für eure Aufmerksamkeit! :-)
Hinterlasst uns gerne ein Kommentar, was ihr von meiner etwas anderen Kolumne haltet.
Vielleicht bis bald
Eure Luisa
*~*~*~*

Danke Luisa für deinen Gast-Beitrag. Ihr könnt gerne kommentieren, ob ihr das genau wie sie seht.
Liebe Grüße
Tinette






Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hallo,
ich freue mich immer über neue Kommentare und komme auch gerne auf einen Gegenbesuch vorbei.
Mit der Veröffentlichung seid ihr damit einverstanden, dass euer Name, eure Website, die E-Mail-Adresse, die IP-Adresse und natürlich euer Kommentar gespeichert werden.
Vor der Veröffentlichung könnt ihr gerne auf Vorschau nochmal überprüfen, wie eure Nachricht aussieht. :-)
Liebe Grüße
Tinette

Schon gelesen?

Tibi und Tawny blicken zurück... auf den November 2022

~*~ Tibis Leseecke ~*~ 1. Mein SuB und ich Der SuB zum Monatsbeginn 134 Printbücher 0 E-Books 134 Bücher insgesamt Veränderungen Zugänge 1. ...