Montag, 11. Juli 2022

Kurz gebellt zu: The Block


Allgemeine Infos:



Originaltitel
The Block
Originalsprache: Englisch
Autor*in: Ben Oliver
Verlag: Fischer
Einzelband/Teil einer Reihe: Reihenfortsetzung
Reihe: The Loop
Teil: # 2
Genre: Dystopie
Erscheinungsjahr: 2022
Seiten: 367
Preis: 15,00 € (Taschenbuch)
ISBN: 978-3-551-52120-0








Klappentext:
Luka ist wieder im Gefängnis und diesmal ist es schlimmer als jemals zuvor. Im Block kann er die manipulierten Bilder in seinem Kopf nicht länger von der Realität unterscheiden. Dennoch gelingt ein riskanter Ausbruch und führt ihn und seine Freunde wieder zusammen. Versteckt im Herzen der zerstörten Stadt wird Luka allmählich das Ausmaß ihrer Mission klar: Um den Krieg zu gewinnen, müssen sie Happy besiegen, das alles beherrschende System. Und so ziehen die Jugendlichen mit ihrer stärksten und einzigen Waffe in den Kampf gegen die künstliche Intelligenz: ihrer Freundschaft...
 
Meine Schnüffelstatistik:
Zugangsart: Neu gekauft
Zugangsjahr: 2022
Status: gelesen
Lesesprache: Deutsch
Format: Taschenbuch
Zu lesen begonnen: 17.06.2022
Beendet am: 23.06.2022
Gebraucht: 7 Tage

~*~ Meine Erwartung ~*~
Teil 1 war sehr brutal, aber spannend. Ich möchte unbedingt wissen, wie es weitergeht. da es der Mittelband ist, erwarte ich natürlich noch nicht die Beantwortung der offenen Fragen, aber ich hoffe, dass es nicht wie bei so manchen anderen Reihen ein schwacher 2. Teil ist.

Kurz gebellt
Luka ist jetzt im Block, wo es noch brutaler als im Loop zugehen soll. Was ist mit den anderen? Wo sind sie?
Auch Happy, das System, möchte das unbedingt wissen, und versucht Luka mit vorgetäuschten "Simulationen" Informationen zu entlocken. Dem Protagonisten fällt es schwer, zwischen Realität und Manipulation zu unterscheiden.
Neben den bekannten Charakteren aus Teil 1 lernen wir auch neue Figuren kennen. Da ist mir besonders Apfelmotte in Erinnerung geblieben, eine Drohne, die aus einem alten Kinderspiel umgebaut wurde. Sie will ständig Witze erzählen, auch in den unmöglichsten Situationen. Das lockert die bedrückende Stimmung wenigstens etwas auf. Ein kleiner Trost dafür, dass Blue nicht mehr dabei ist, der gegen Ende von Teil 1 getötet wurde.
Das Buch ist durchweg spannend und lässt den Freunden keine Zeit zum Verschnaufen. Sie können sich nie sicher sein, ob sie nicht irgendwann aufgespürt werden.
Leider erleben auch in diesem Teil nicht alle Charaktere das letzte Kapitel. Damit war zu rechnen, aber es war natürlich trotzdem traurig.
Mir hat diese Fortsetzung wieder sehr gut gefallen, und jetzt bin ich schon sehr auf den Abschluss gespannt, der im September erscheinen soll. Das Ende von Teil 2 hat mich jedenfalls sehr neugierig darauf gemacht.

Zitate, die im Kopf geblieben sind:
 ---

Fazit: Auch Teil 2 punktet mit einer rasanten Handlung, die keine Zeit für langatmige Szenen lässt.
Bewertung

1 Kommentar:

  1. Ich bin auch mega gespannt, auf den dritten und letzten Teil.
    LG
    Yvonne

    AntwortenLöschen

Hallo,
ich freue mich immer über neue Kommentare und komme auch gerne auf einen Gegenbesuch vorbei.
Mit der Veröffentlichung seid ihr damit einverstanden, dass euer Name, eure Website, die E-Mail-Adresse, die IP-Adresse und natürlich euer Kommentar gespeichert werden.
Vor der Veröffentlichung könnt ihr gerne auf Vorschau nochmal überprüfen, wie eure Nachricht aussieht. :-)
Liebe Grüße
Tinette

Schon gelesen?

Tawny spielt: 3 Minute Crazy Café

Allgemeine Infos Spieltitel: 3 Minute Crazy Café von: Martin Nedergaard Andersen Illustration/Design: Felix Wermke, atelier198 Verlag: Kosmo...