Donnerstag, 19. Januar 2023

10 Bücher mit winterlichem Titel

 Die Aktion


findet auf dem Blog Weltenwanderer statt.


Heutige Aufgabe:


*~* 10 tolle Bücher mit einem winterlichem Titel (mit Wörter wie Frost, Schnee, Eis, Kälte etc.) *~*


Hallo,

dieses Mal habe ich extra dreimal nachgeschaut, ob ich auch wirklich das richtige Thema abgeschrieben habe. ;-) Ja, diese Woche scheint es richtig zu sein.

Und das ist meine Auswahl:

1. Eisweihnacht




Der Waisenjunge Josua wird im Eiswinter 1844 in Frankfurt auf die Straße gesetzt. Halberfroren läuft er Elise Best über den Weg, die allerdings eigene Sorgen hat: Ihr Vater hat soeben den Bankrott des Geschäftes verkündet. Elise soll sofort heiraten, um versorgt zu sein. Dummerweise hat sie ein lahmes Bein, und der einzige sich anbietende Heiratskandidat ist ein alter Pfarrer. Ein Weihnachtswunder muss her, für Elise und für Josua …

Gut, vielleicht etwas zu spät... (oder zu früh?) für diese Geschichte, aber ich fand sie wunderschön und habe sie mit der Höchstnote bewertet.

2. Schneezauber


Katies Chef Leonard Frost macht seinem Namen alle Ehre. Er ist kalt wie Eis und lässt alle Fröhlichkeit um sich herum erstarren. Als seine persönliche Assistentin ist Katie seinen Launen gnadenlos ausgeliefert und hat durch ihre Arbeit kaum Zeit für ihre kleine Tochter.
Nach einer Auseinandersetzung muss Katie um ihren Job bangen, doch kurz darauf taucht ein Mann in ihrem Garten auf, der behauptet, ihr Boss zu sein. Allerdings ist er nicht aus Fleisch und Blut, sondern aus Schnee! Angeblich wurde Mister Frost verwandelt, weil in seinem Herzen keine Liebe ist und Katie soll ihm helfen, das zu ändern.
Doch wie erwärmt man das Herz eines Schneemanns, ohne ihn damit zum Schmelzen zu bringen?

Das Buch habe ich im Dezember 2017 gelesen. Ich weiß gar nicht mehr, ob es zur Weihnachtszeit oder nur allgemein im Winter spielt. Damals hat mir die Geschichte aber gut gefallen.

3. Der Eisblumengarten


Jess sehnt sich danach, wie alle anderen Kinder in die Schule zu gehen oder mit Freundinnen draußen in der Sonne zu spielen – aber Jess ist ein Mondscheinkind. Ihre Haut ist so lichtempfindlich, dass sie nur bei Dunkelheit oder in einem Schutzanzug ins Freie darf. Eines Nachts schleicht sie sich heimlich aus dem Haus und entdeckt einen zauberhaften Garten, der völlig aus Eis besteht. In ihm lebt sogar ein Junge aus Eis: Owen. Er und Jess werden Freunde. Bei einem von Jess' nächtlichen Besuchen schenkt Owen ihr eine Muschel aus Eis – und Jess ist auf wundersame Weise plötzlich geheilt. Doch der Eisblumengarten beginnt zu schmelzen und auch Owen wird von Mal zu Mal weniger. Und irgendwann begreift Jess, dass sie ihren Freund nur retten kann, wenn sie das kostbare Geschenk zurückgibt ...

Dieses Jugendbuch hat mir sehr gut gefallen. Es ist eine leise Geschichte mit teilweise traurigen Stellen.

4. Der Winter der schwarzen Rosen (SuB)



In einer Festung, geschützt durch dunkle Magie, suchen die Zwillingsschwestern Tajann und Liljann Zuflucht vor ihren Verfolgern. Die Liebe der einen Schwester wird zur Obsession werden und die der anderen wird eine wahre Liebe sein. Denn mit den dunklen Mächten spielt man nicht und etwas lauert in den Mauern, etwas Unberechenbares, etwas Böses ...

Das Buch liegt noch auf meinem SuB.

5. Schneetänzer 



Voller Wut und Enttäuschung über seine Mutter bricht Jacob in den Norden Kanadas auf. In der Wildnis aus Eis und Schnee will er seinen Vater finden, über den seine Mutter ihn sein Leben lang belogen hat. Als er von einem Bären angegriffen und lebensgefährlich verletzt wird, kommt beinahe jede Hilfe für Jacob zu spät.
Doch der Junge mit dem Wolfherzen hat Glück: Inmitten der wilden, ungezähmten Natur, wo Himmel und Horizont zu unendlichem Weiß verschmelzen, trifft er Kimi, die wie er an einem Schicksalsschlag zu zerbrechen droht. Aber kann aus Schmerz jemals Liebe werden?

Das Buch spielt im winterlichen Kanada und hat mir sehr gut gefallen. 

6. Frozen Time



Tessa erwacht. Es ist das Jahr 2100. Ihre Erinnerung ist verloren. Nur das Bild eines Jungen hat sich in ihrem Kopf eingebrannt. Als der junge Arzt Milo ihr helfen soll, ihre Amnesie zu überwinden, erfährt Tessa nach und nach mehr über die wahren Hintergründe ihrer vermeintlichen Krankheit. Das Bild des Jungen stammt aus der Vergangenheit, und Tessa war Teil des Projekts "Frozen Time" ...

Von dem Buch hatte ich nicht viel erwartet und war wirklich positiv sehr überrascht. Ich hätte nicht gedacht, dass mir die Geschichte doch so gut gefällt.

7. Schneegestöber



Weihnachtsferien und ein großes Familientreffen auf einer kleinen Hallig. Alles könnte so schön sein auf der winzigen Insel mit den vielen Tieren: Leonie versteht sich prima mit ihrer Cousine Sünje, die Kinder toben jeden Tag mit Hund Kowalsky im Schnee herum und überhaupt ist es auf der Hallig mindestens so abenteuerlich wie bei Robinson Crusoe. Wenn sich nur Leonies miesepetrige Schwester nicht wie ein Stinkstiefel benehmen würde, ihre Oberzickencousine Klarissa sie in Ruhe ließe, Onkel Lothar seine Schicki-Micki-Tusnelda zu Hause gelassen hätte und Oma Grizabella nicht plötzlich wie vom Erdboden verschwunden wäre!
Aber dann machen sich alle gemeinsam auf die Suche nach ihr. Und Leonie schmiedet einen Geheimplan, damit am Ende doch noch alles weihnachtlich schön wird.

Das Buch habe ich in meiner alten Lesestatistik 2016 gefunden. Es ist wieder eine Vorweihnachtsgeschichte. Ich habe das Buch aber im Februar 2016 gelesen. Damals hat es mir gut gefallen.

8. So eiskalt der Tod (Wunschliste)



Bei einem Tauchgang in einem Stausee stößt die Ex-Polizistin Kate Marshall auf die Leiche eines jungen Mannes. Als sein Tod kurze Zeit später als Unfall zu den Akten gelegt werden soll, ist sie skeptisch. Der junge Mann war ein hervorragender Schwimmer, und sein Leichnam weist unerklärliche Wunden auf. Während Kate diesen rätselhaften Fragen nachspürt, macht sie eine unglaubliche Entdeckung: Der Tote aus dem Stausee scheint das jüngste Opfer eines Serienkillers zu sein, der bereits seit Jahrzehnten unentdeckt tötet ...

Ich habe keine weiteren passenden Bücher mehr gefunden. Weder bei den Rezensionen noch auf dem SuB. Deshalb helfe ich mir mit meiner Wunschliste aus.

9. Die Winterrose 



London, 1900: Die junge India Selwyn-Jones bewegt sich in den feinsten Kreisen. Bis sie als Ärztin im berüchtigten Viertel Whitechapel zu arbeiten beginnt – und dort in leidenschaftlicher Liebe zu dem gefürchteten Gangsterboss Sid Malone entbrennt…

Das Buch habe ich zwar gelesen, aber ich würde es nicht als tolles Buch bezeichnen. Allerdings weiß ich sonst nicht, wie ich auf 10 Titel kommen soll. 

10. Spuren im Schnee



Es schneit, und wie! Die weißen Flocken bringen den Wald zum Glitzern und sorgen bei Hanna für kribbelnde Weihnachtsstimmung. Aber dann entdeckt sie ungewöhnliche Spuren im Schnee und hört nachts ein lautes, schmerzerfülltes Heulen. Ist da draußen etwa ein Wolf? Und braucht er Hilfe? Hanna ist nicht ganz wohl bei dem Gedanken an das Raubtier. Doch als Hüterin des Waldes ist es ihre Aufgabe, Tieren in Not zu helfen. Deshalb folgt sie mit Wiesel Flitz der Fährte und stößt dabei auf ein großes Geheimnis ...

Zum Abschluss noch ein Buch, das ich meiner Nichte geschenkt habe. 

Das waren 10, aber ich fand es gar nicht so leicht, die Liste vollzubekommen. Bestimmt habe ich passende Titel übersehen. Ich lasse die Liste jetzt aber so, auch wenn ich das Thema nicht ganz getroffen habe...

Liebe Grüße
Tinette

15 Kommentare:

  1. Schönen guten Morgen!

    Wieso hast du das Thema nicht getroffen? Um den Inhalt geht es ja nicht, es müssen nur "Winter-Wörter" in den Titeln vorkommen, mehr war ja nicht vorgegeben - und das hast du doch perfekt zusammengestellt :)

    Grade die ersten Bücher aus deiner Liste sind mir bekannt vom sehen, die zweite Hälfte total unbekannt :D
    Gelesen hab ich einzig: Der Winter der schwarzen Rosen. Ein ganz tolles Buch! Ich mag ihre Geschichten aus der Faunblutwelt sehr und auch einige andere.

    Schneetänzer wäre eins, das mich interessiert. Das sehe ich immer wieder mal und ich denke, ich möchte es probieren, aber bisher kam es leider nicht dazu. Irgendwann wird es mir schonmal über den Weg laufen :D

    Liebste Grüße, Aleshanee

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Aleshanee,
      ich dachte nur, dass es für Weihnachtsbücher vielleicht etwas zu spät ist, und dann habe ich ja drei Bücher davon gar nicht gelesen, und eins fand ich nicht so toll. :-D
      Der Winter der schwarzen Rosen muss ich demnächst mal lesen. Es liegt auch eigentlich schon bereit. Bis jetzt fand ich noch jedes gelesene Buch von Nina Blazon gut.
      Schneetänzer kann ich empfehlen. Das Buch hat mir sehr gut gefallen. Ich mochte auch den Protagonisten sehr, und ich fand es interessant, mehr über das Leben von Crees zu erfahren.
      Liebe Grüße
      Tinette

      Löschen
  2. Hallo Tinette,
    ich hatte mit dem heutigen Thema echte Schwierigkeiten, zehn Bücher habe ich nicht zusammen bekommen ... tolle Bücher mit winterlichem Titel lese ich wohl nicht...
    Von deinen Büchern habe ich kein einziges gelesen, aber vor Kurzem habe ich Robert Bryndza für mich entdeckt, aber ich habe bisher nur ein (anderes) Buch von ihm gelesen.
    Liebe Grüße
    Martin
    Mein TTT: http://bit.ly/3CYtmZ2

    AntwortenLöschen
  3. Guten Morgen,
    aber du hast doch das Thema hervorragend getroffen! Geht ja nicht um den Inhalt ;o) Wenn das noch beides hätte passen müssen, wäre ich raus gewesen ^^
    Von deinen Büchern habe ich keins gelesen und tatsächlich bis auf eins (Die Winterrose) noch keines gesehen. Das ist also mal eine richtig tolle Auswahl. Da kann man gut stöbern gehen.

    Meine kleine Auswahl findest du hier: https://www.buchjunkies-blog.de/?action=viewNews&newsId=222

    Ich gehe mir jetzt mal die Bücher anschauen :o)
    Ganz liebe Grüße und einen schönen Tag,
    nef

    AntwortenLöschen
  4. Guten Morgen Tinette,

    also ich kann mich nur anschließen, dass ich finde, dass du das Thema total toll erfüllt hast. Mit Nina Blazon haben wir eine halbe Gemeinsamkeit, da ich ein anderes Buch von ihr auf der Liste habe. Winter der schwarzen Rosen war nicht mein Lieblingsbuch von ihr. Sonst liegt Schneezauber leider immer noch auf dem SuB und ich kenne einge andere der Bücher vom Sehen. Vor allem der Eisblumengarten hab ich mir ja schon öfters mal angesehen und es steht auf der WuLi.

    Hier geht’s zu meinem Beitrag

    Liebe Grüße und einen schönen Donnerstag,
    Steffi vom Lesezauber

    AntwortenLöschen
  5. Guten Morgen Tinette :)

    Ich fand das Thema auch nicht einfach, wobei mir jetzt im Nachhinein noch Titel eingefallen sind, die passend gewesen wären. Aber so ist es auch meistens^^
    Von deiner Liste kenne ich die meisten Titel vom sehen her, gelesen habe ich bisher aber noch keins.

    Lieben Gruß
    Andrea
    Meine winterlichen Bücher

    AntwortenLöschen
  6. Guten Morgen Tinette,
    du hast doch alles richtig gemacht!
    Die Winterrose habe ich auch gelesen. Ich liebe diese Trilogie, wobei der dritte Band doch etwas schwächer war. Aber die Teerose zählt zu meinen absoluten Lieblingbüchern - forever!

    Liebe Grüße
    Martina

    AntwortenLöschen
  7. Guten Morgen ^^

    eine wirklich interessante AUswahl hast du da heute getroffen und ich muss sagen. Ich kenne leider kein einziges *lach* Kann schonmal vorkommen, nicht wahr? :)


    Liebe Grüße
    Melle
    Mein TTT

    AntwortenLöschen
  8. Huhu Tinette,
    Eisweihnacht hätte ich auch auswählen können. Ich wollte aber absichtlich keine Weihnachtsbücher auswählen, da hatte ich Gott sei Dank genügend Alternativen. Ein tolles Thema, hat mir viel Spaß gemacht.
    Viele Grüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Tinette,
    wieder eine sehr schöne Liste, die du da zusammengestellt hast. Ein paar davon kenne ich sogar. Ich hatte dann bei mir so viele Bücher gefunden im Regal, dass ich mich entscheiden musste, was ich hole und was nicht.

    Mein TTT

    Liebe Grüße
    Betti

    AntwortenLöschen
  10. Huhu Tinette,
    Der Eisblumengarten und Schneezauber sind beides Bücher, die ich gerne noch lesen möchte.

    Der Winter der schwarzen Rosen habe ich dafür schon gelesen, ist aber auch schon knapp 6 Jahre her und ich kann mich nur noch wenig daran erinnern. Ich fand es aber ganz gut.

    Liebe Grüße
    Sarah

    Mein Beitrag

    AntwortenLöschen
  11. Huhu Tinette,

    ich schaff es erst jetzt mal vorbei zu schauen. Auch von deiner Liste kenne ich kein Buch. Ich lese aber auch selten saisonal, dass erschwert das ganze ein wenig.

    Dennoch sieht es nach einer tollen Auswahl aus.

    LG Chia
    Hier ist mein Beitrag: https://chiasbuecherecke.de/ttt-winterliche-buchtitel/

    AntwortenLöschen
  12. Hallo Tinette,
    ich finde auch, du hast das Thema getroffen, es ging ja nur um die Wörter im Titel, nicht um die Inhalte der Geschichten. Wir haben unsere Auswahl daran ein wenig angepasst, damit wir eine Grundlage zum Entscheiden hatten, wennn wir nicht so viel Auswahl gehabt hätten, wäre es uns vermutlich dann auch egal gewesen ;)

    Wir haben mit Schneezauber- Küss den Schneemann sogar eine Gemeinsamkeit heute :)
    Eisblumengarten spricht mich von der Beschreibung her an, das schreibe ich mir mal auf.
    Ein paar Bücher der Auswahl waren mir zuvor schon bekannt, ein paar auch nicht, schaut aber in jedem Fall sehr winterlich hier aus :)
    Unsere Wintertitel
    Liebe Grüße,
    Dana

    AntwortenLöschen
  13. Hallo Tinette,
    Deine Auswahl klingt sehr interessant, allerdings keine ich bisher kein Buch davon.
    Meine Auswahl findest Du hier.
    Bis zum nächsten Mal - Ute

    AntwortenLöschen

Hallo,
ich freue mich immer über neue Kommentare und komme auch gerne auf einen Gegenbesuch vorbei.
Mit der Veröffentlichung seid ihr damit einverstanden, dass euer Name, eure Website, die E-Mail-Adresse, die IP-Adresse und natürlich euer Kommentar gespeichert werden.
Vor der Veröffentlichung könnt ihr gerne auf Vorschau nochmal überprüfen, wie eure Nachricht aussieht. :-)
Liebe Grüße
Tinette

Schon gelesen?

Tawny spielt: 3 Minute Crazy Café

Allgemeine Infos Spieltitel: 3 Minute Crazy Café von: Martin Nedergaard Andersen Illustration/Design: Felix Wermke, atelier198 Verlag: Kosmo...