Dienstag, 8. Februar 2022

Kurz gebellt zu: Frozen Time

 Allgemeine Infos:



OriginaltitelFrozen Time
Originalsprache: Deutsch
Autor/in: Katrin Lankers
Verlag: bloomoon
Einzelband/Teil einer Reihe: Einzelband
Reihe: ///
Teil: ///
Genre: Dystopie
Erscheinungsjahr: 2013
Seiten: 298
Preis: 16,99 € (Hardcover)
ISBN: 978-3-7607-8961-3








Klappentext:
Tessa erwacht. Es ist das Jahr 2100. Ihre Erinnerung ist verloren. Nur das Bild eines Jungen hat sich in ihrem Kopf eingebrannt. Als der junge Arzt Milo ihr helfen soll, ihre Amnesie zu überwinden, erfährt Tessa nach und nach mehr über die wahren Hintergründe ihrer vermeintlichen Krankheit. Das Bild des Jungen stammt aus der Vergangenheit, und Tessa war Teil des Projekts "Frozen Time" ...

Meine Schnüffelstatistik:
Zugangsart Gebraucht gekauft
Zugangsjahr: 2021
Status: gelesen
Lesesprache: Deutsch
Format: Hardcover
Zu lesen begonnen
Beendet am: 05.02.2022
Gebraucht: 13 Tage
Kurz gebellt
Aufgeteilt ist das Buch in Prolog, 21 Kapitel und Epilog. 
Im Prolog lernen wir gleich mal 7 Regeln kennen, die von den Vereinigten Europäischen Nationen im Jahr 2035 festgelegt worden sind.
Im ersten Kapitel wacht die Protagonistin auf. Sie weiß überhaupt nichts, noch nicht einmal ihren eigenen Namen. Der Einstieg ist spannend. Ich möchte wissen, was das zu bedeuten hat. Was ist passiert?
Die Rede ist von einer Pandemie. Auch Tessa, wie die Protagonistin heißen soll, hat sich mit diesem Virus angesteckt, das scheinbar das Gehirn befallen hat. Ich bin schon sehr gespannt, ob das alles so stimmt.
Auch der weitere Verlauf der Handlung ist spannend. Die Behandlungsmethoden sind etwas merkwürdig. Ich habe das Gefühl, dass Tessa zwar gesagt wird, dass sie sich irgendwann erinnern wird, dies aber eigentlich gar nicht gewünscht ist.
Nach und nach tauchen immer mehr Ungereimtheiten auf. Was ist wirklich das Projekt "Frozen Time") Dann ist da ja noch Milo, der sie bei ihrer Genesung unterstützen soll. Kann sie ihm trauen?
Das Buch ist im Präsens in der Ich-Form aus Tessas Sicht geschrieben. So wissen wir immer nur so viel, wie die Protagonistin weiß, und finden erst allmählich die Wahrheit heraus. Durch den einfachen Schreibstil lässt sich das Buch zügig lesen (wenn Zeit dafür vorhanden ist).
Mir hat das Buch gut gefallen. Die Auflösung war überraschend und interessant. Ich hätte nur gerne erfahren, was denn aus Finn geworden ist. Wer das ist, würde zu viel verraten.

Zitate, die im Kopf geblieben sind:
///
FazitEin spannendes Jugendbuch, das so einige Überraschungen verbirgt.
Bewertung


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hallo,
ich freue mich immer über neue Kommentare und komme auch gerne auf einen Gegenbesuch vorbei.
Mit der Veröffentlichung seid ihr damit einverstanden, dass euer Name, eure Website, die E-Mail-Adresse, die IP-Adresse und natürlich euer Kommentar gespeichert werden.
Vor der Veröffentlichung könnt ihr gerne auf Vorschau nochmal überprüfen, wie eure Nachricht aussieht. :-)
Liebe Grüße
Tinette

Schon gelesen?

Aktuell lese ich... Chosen by Death, This woven kingdom und The Godhead Complex

 H allo, ...drei Bücher parallel. Mein aktuelles Lesefutter Einst von den Göttern verflucht, kann die 24-jährige Elena die Toten sehen – ein...