Mittwoch, 24. August 2022

Tawny spielt: L.A.M.A. Dice


 

Allgemeine Infos

Spieltitel: L.A.M.A. Dice
Autor*in: Reiner Knizia
Illustration/Design: Rey Sommerkamp, Barbara Spelger
Verlag: AMIGO
EAN: 4007396021035
Kategorie: Kartenspiel
Spielart: kompetitiv
Spielmechanismus: Zocken
Thema: abstrakt
Einstufung: Familie
Sprachneutral: Ja
Alter: ab 8 Jahren
Spieler: 2 - 6
Dauer:  20 Minuten
 
Beschreibung:
LAMA Dice Lege Alle Minuspunkte Ab - das ist auch hier die Devise. Mit dem passenden Würfelwurf wird man Zahlen-Kärtchen los. Doch gilt es rechtzeitig auszusteigen, bevor man sich verzockt und ordentlich Minuspunkte kassiert! Denn um die wieder abgeben zu dürfen, braucht es den perfekten Zug - oder gleich dreifaches Lama-Glück. Die lässige Würfel-Variante zum Kultspiel! 
 
Ziel des Spiels:
Am Ende die wenigstens Minuspunkte haben
 
Unsere Hausregeln(n):
Wir spielen eine vorher festgelegte Anzahl an Runden. Wer dann die wenigsten Minuspunkte hat, hat das Spiel gewonnen.
 
Verpackung und Spielmaterial:
Die Schachtel hat das typische AMIGO-Format und hat zwei Einsätze für das Spielmaterial. Obwohl es ein Würfelspiel ist, besteht das Spielmaterial aus vielen Karten, einigen Chips und nur drei Würfeln. Die Karten hätten ruhig etwas größer sein können. Die Qualität ist aber gewohnt gut.

Anleitung:
Die Regeln werden verständlich erklärt, sodass keine Fragen offen bleiben. Nach dem ersten Durchlesen haben wir direkt begonnen.
 
Spielspaß:
Das Spiel ist sehr einfach und schnell erklärt. Zocken ist einer meiner Lieblings-Spielmechanismen, weil es so unvorhersehbar ist und für so einige Überraschung sorgt. Das Spielprinzip kann also schon mal punkten.
Mich persönlich konnte das Spiel aber nicht komplett überzeugen. Ich finde es ganz nett, aber richtig gepackt hat es mich nicht. Da gefällt mir das Kartenspiel doch deutlich besser.
In den verschiedenen Spielgruppen kam es unterschiedlich gut an. Die Vielspielergruppe fand es viel zu einfach und glückslastig und mochte es nicht mal als Absacker. In unserer Allesspielergruppe traf es Maras Nerv. Sie hatte großen Spaß beim Zocken und zeigte Schadenfreude, wenn wir nicht passend gewürfelt haben und eine Karte aus der Mitte nehmen mussten. Bei den anderen der Gruppe kam das Spiel nicht so gut an. Luisa meinte, dass man es spielen könnte, aber nichts verpasst hat, wenn man es nicht kennt.
In unserer Mix-Gruppe (die nicht feste Gruppe, bei der die Zusammensetzung eben jedes Mal neu gemixt wird) fanden es einige anfangs sehr gut. Nach mehreren Partien legte sich die Euphorie jedoch wieder. Andere mochten es von Beginn an nicht, wieder andere hatten auch nach mehreren Partien noch Spaß. Insgesamt hält sich die Begeisterung aber eher in Grenzen.
Deshalb wird es in Zukunft eher nicht mehr bei uns auf dem Spieletisch landen.

Zu zweit spielbar?
Ja
 
Wiederspielreiz:
Nicht so hoch. Es spielt sich zwar flott, aber der Reiz, dieses Spiel auf den Tisch zu bringen, hält sich in Grenzen. Da spiele ich doch lieber das Kartenspiel.
 
Fazit:
Das Würfelspiel kann mit dem Kartenspiel leider nicht mithalten.
 
Bewertung: 


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hallo,
ich freue mich immer über neue Kommentare und komme auch gerne auf einen Gegenbesuch vorbei.
Mit der Veröffentlichung seid ihr damit einverstanden, dass euer Name, eure Website, die E-Mail-Adresse, die IP-Adresse und natürlich euer Kommentar gespeichert werden.
Vor der Veröffentlichung könnt ihr gerne auf Vorschau nochmal überprüfen, wie eure Nachricht aussieht. :-)
Liebe Grüße
Tinette

Schon gelesen?

Tawny spielt: WHOT! Super Mario

Allgemeine Infos Spieltitel: WHOT! Super Mario von: nicht erwähnt Illustration/Design: nicht erwähnt Verlag: Winning Moves EAN: ‎40355760484...