Donnerstag, 11. Oktober 2018

Immer mehr Seiten...

Hallo,


es ist wieder Donnerstag. Das bedeutet




Die Aktion findet wie immer bei Weltenwanderer statt.

Heutige Aufgabe:

~*~10 Bücher nach Seitenzahlen (1xx, 2xx, 3xx … 10xx)~*~

Oh je, ob mir Bücher mit mehr als 500 Seiten einfallen, die ich auch gelesen habe? ;-) Probieren wir es einfach. Im Notfall greife ich eben auf meinem SuB zurück. Weil ich erst seit 2016 die Seitenzahlen in meiner Statistik erwähne, werde ich auch erst Bücher ab diesem Zeitraum nennen. Ich versuche, 10 verschiedene Genres vorzustellen, außerdem Bücher, die ich hier noch nicht erwähnt habe.
Ich weise darauf hin, dass meine Liste keinerlei Hochliteratur enthält. Wer das nicht verkraftet, sollte deshalb nicht weiterlesen. :-)
Ansonsten:
Los geht´s…

1. 100 – 199 Seiten: American Hero mit 170 Seiten


Drama, gelesen im März 2018 (Rezension online)
Trotz der wenigen Seiten ist es kein Buch, das man mal eben so liest. Mich hat es nachdenklich zurückgelassen.

Schon als Kind hat Jake davon geträumt, zur Armee zu gehen. Wie viele Jugendliche in den USA wird er bereits in der Schule auf eine Soldatenlaufbahn vorbereitet. Bei seinem ersten Kriegseinsatz wird er schwer verwundet und kehrt als gefeierter Held zurück in die Heimat.

Doch auch wenn die äußerlichen Wunden schnell verheilen – die schrecklichen Bilder lassen Jake einfach nicht mehr los. Aber davon will hier niemand etwas hören. Was ist nur aus seinem Traum geworden?

2. 200 – 299 Seiten: Der Himmel über Appleton House mit 232 Seiten


Jugendbuch, gelesen im Dezember 2017
Eine schöne Geschichte über zwei Waisenkinder.

Ira und Zac müssen schon wieder umziehen – diesmal von einer Pflegefamilie ins Kinderheim. Es wird der erste Ort, an dem sie glücklich sind. Trotzdem: Ira sehnt sich nach dem Unmöglichen, nach einer richtigen Familie. Mit Mutter und Vater und einer eigenen Haustür. Aber die Geschwister sind nicht mehr klein und sie wollen zusammenbleiben. Keine guten Voraussetzungen. Am Ende finden sie dennoch ein Zuhause: in Martha, in Appleton House und in ihrem Garten. Und wenn der Abschied vom Kinderheim, von den Menschen dort, auch schwerfällt: Sie haben endlich ihr kleines Stück von Himmel gefunden. Für immer.

3. 300 – 399 Seiten: Starters mit 350 Seiten


Dystopie, gelesen im Mai 2016
Für Geschichten mit Körperwechsel bin ich immer zu haben. :-)

Die 16-jährige Callie verliert ihre Eltern, als eine unheimliche Infektion alle tötet, die nicht schnell genug geimpft werden – nur sehr junge und sehr alte Menschen überleben. Während die Alten ihren Reichtum mehren, verfallen die Jungen der Armut. Hoffnung verspricht die Body Bank, ein mysteriöses Institut, in dem Jugendliche gegen Geld ihre Körper verleihen können. Das Bewusstsein des alten Menschen übernimmt den jungen Körper für eine Zeit, um wieder jung zu sein. Doch bei Callie geht es schief: Sie erwacht, bevor sie erwachen darf – in einem Leben, das ihr völlig unbekannt ist. Anstelle ihrer reichen Mieterin bewohnt sie eine teure Villa, verfügt über Luxus im Überfluss und verliebt sich in den jungen Blake. Bald aber findet sie heraus, dass ihr Körper zu einem geheimen Zweck gemietet wurde – um einen furchtbaren Plan zu verwirklichen, den Callie um jeden Preis verhindern muss ...

4. 400 – 499 Seiten: Das Mädchen mit dem Stahlkorsett mit 464 Seiten


Steampunk, gelesen im Juni 2016
Das Buch wollte ich damals sofort lesen. Trotzdem lag es über zwei Jahre auf meinem SuB. :-)

 Eine Heldin, wie sie die Welt noch nicht gesehen hat


Sie ist eine ganz besondere junge Lady: Ihr Name ist Finley Jayne, sie ist sechzehn Jahre alt und arbeitet als Dienstmädchen. Gelegentlich. Vor allem aber macht sie in den finstersten Gassen Londons Jagd auf Verbrecher. Finley mag hübsche Kleider, ihre Unabhängigkeit und wohlerzogene junge Männer. Wen Finley nicht mag, der kommt ihr besser nicht in die Quere, denn sie ist außergewöhnlich stark. Doch hinter ihren enormen Kräften verbirgt sich ein dunkles Geheimnis …

5. 500 – 599 Seiten: Der Gesang des Wasserfalls mit 572 Seiten


Liebe, auf dem SuB seit Oktober 2018
Das Buch habe ich mir gekauft, weil ich ja gerne Geschichten lese, die in fernen Ländern spielen. Und ab und zu darf es auch mal eine Liebesgeschichte als Ausgleich zu den Thrillern und Fantasybüchern sein. :-)

Eine indianische Legende besagt, dass die Welt nicht verloren ist, solange die goldenen Frösche am Rande der Wasserfälle im südamerikanischen Guyana singen. Ein Stück vom Paradies scheint hier gerettet zu sein. Doch die junge australische Hotelmanagerin Madison Wright, die nach einer anstrengenden Scheidung bei ihrem Bruder Urlaub macht, erkennt bald, dass die Idylle Risse hat. Als sie den Auftrag erhält, an der Planung eines Kasinos mitten im Urwald mitzuwirken, lehnt sie ab und beschließt, ein anderes, naturnahes Konzept zu erarbeiten. Doch noch bevor der Plan Gestalt annehmen kann, werden Madison und ihr attraktiver Begleiter Connor Bain bei einer Expedition entführt...

6. 600 – 699 Seiten: Mittsommermord mit 609 Seiten


Thriller/Krimi, gelesen im November 2016
Für dieses Buch habe ich damals alle anderen stehen und liegen lassen. Ich habe mich dann aber stellenweise durchkämpfen müssen, allein, weil es so viele Seiten hat. ;-)

Es sollte ein harmloses Rollenspiel werden, am 21. Juni 1996, ein kleines Verkleidungsritual in der mythenumrankten Mittsommernacht. Doch Wanderer schaudern, als sie Wochen später in einem Naturschutzgebiet auf die drei Jugendlichen stoßen, deren leblose Körper noch mit Miedern, Hemdkrausen und Perücken herausgeputzt sind. Bald ist es grausige Gewißheit: Sie wurden Opfer eines Verbrechens. 

Fast zur gleichen Zeit wird Kommissar Wallanders geschätzter Kollege Svedberg mit zerschossenem Gesicht in seiner Wohnung aufgefunden. Gibt es einen Zusammenhang zwischen den Fällen? Kurt Wallander stürzt sich verzweifelt in die Ermittlungen. Dabei stellt er zu seinem Entsetzen fest, wie wenig er über seinen Kollegen weiß, mit dem er jahrelang zusammengearbeitet hat ...

7. 700 – 799 Seiten: Die Tochter des Seefahrers mit genau 700 Seiten


Historischer Roman, gelesen im September 2018
Das Buch ist eine leichte, typische historische Geschichte mit Liebesanteil. Aber es hat sich auch erstaunlich schnell lesen lassen, und das trotz der vielen Seiten. Und nebenbei erfährt man ein paar Fakten über Portugal und Madeira.

Portugal 1745: Auf einer kleinen, von Armut geplagten Insel wächst die junge Diamantina auf. Trost findet sie in den Geschichten ihres Vaters Arie, eines Seefahrers, der ihr oft von fernen, faszinierenden Ländern erzählt. Als Arie sein Glück in Südamerika sucht, träumt auch seine Tochter davon, die karge Insel zu verlassen. In ihrer Not nimmt sie den Antrag des Weinbauern Bonifacio an und geht mit ihm nach Madeira. Doch die Ehe wird zum Gefängnis. Den einzigen Ausweg sieht die junge Frau in der Flucht in die Neue Welt. Schon bald aber muss Diamantina sich fragen, wo ihr Herz sie wirklich hinzieht, denn zwischen ihr und Bonifacios Bruder Espirito entsteht eine zarte Liebe ...

8. 800 – 899 Seiten: Roter Mars mit 816 Seiten


Science-Fiction, auf meinem SuB seit August 2018
Das Buch wurde mir wärmstens empfohlen. Bisher schreckt mich der Umfang aber noch ab. Dabei interessiert mich die Geschichte sehr.

Die erste Kolonie auf dem Mars


Es ist die größte Herausforderung, der sich die Menschheit je gegenübersah: die Besiedlung unseres Nachbarplaneten Mars. Die Verwandlung einer lebensfeindlichen Wüstenwelt in einen blauen Planeten wie die Erde. Von der ersten bemannten Landung auf dem Mars über die frühen Kolonien und ihre Auseinandersetzungen, welche Form von Gesellschaft sie erbauen sollen, bis zum riskanten Versuch, das Klima einer ganzen Welt zu verändern...

9. 900 – 999 Seiten: Der Drachenbeinthron mit 976 Seiten


High Fantasy, gelesen im Januar 2016 
Die Auswahl fiel leicht. Es ist das einzige 900er Buch, das ich gelesen habe. (Meine Ausgabe von Seelen hat „nur“ 895 Seiten. Ich dachte erst, es wären 912.)

Der betagte König Johan liegt im Sterben und um die Thronfolge entbrennt ein hinterhältiger Kampf zwischen seinen Söhnen Elias und Josua. Der Küchenjunge Simon, der wegen seiner Zerstreutheit auch Mondkalb genannt wird, gerät mitten in die Auseinandersetzungen um die Herrschaft über Osten Ard.

10. > 1.000 Seiten: Harry Potter und der Orden des Phönix mit 1048 Seiten



Urban Fantasy, gelesen im Oktober 2017 
Auch hier hätte ich keine Alternative nennen können. Es ist das bisher einzige Buch mit mehr als 1.000 Seiten, das ich gelesen habe. 

Es sind Sommerferien und wieder einmal sitzt Harry bei den unsäglichen Dursleys fest. Doch diesmal treibt ihn größere Unruhe denn je – warum erfährt er nichts über die dunklen Mächte, die inzwischen neu erstanden sind? Noch ahnt er nicht, was der geheimnisvolle Orden des Phönix gegen Voldemort ausrichten kann ... Doch dann schlägt der Dunkle Lord wieder zu. Harry muss seine Freunde um sich scharen, sonst gibt es kein Entrinnen.

Ich habe es geschafft und tatsächlich 10 verschiedene Genres vorgestellt. :-D
Kennt ihr – außer der Nummer 10 – noch ein anderes Buch?
Lasst es mich gerne wissen.
Liebe Grüße
Tinette

Kommentare:

  1. Guten Morgen Tinette,

    deine Liste und vor allem die Mischung gefällt mir echt gut :) Und wir haben heute auch noch Harry Potter gemeinsam :) Das ist mir für das Thema auch sofort eingefallen und ich abe gar nicht mehr nach Alternativen gesucht, auch wenns da bestimmt ein paar gegeben hätte.

    Sonst hab ich noch Starters gelesen und sehr gemocht. Leider war ich von der Fortsetzung eher etwas enttäuscht. Das Mädchen mit dem Stahlkorsett hab ich mal angefangen, aber ich habe gemerkt, dass Steampunk einfach nicht mein Genre ist....

    Hier geht’s zu meinem Beitrag

    Liebe Grüße und einen schönen Donnerstag,
    Steffi vom Lesezauber

    AntwortenLöschen
  2. Guten Morgen!

    Ja, du hast wirklich eine schöne Mischung zusammengesucht :) Mir ist es ja eher schwer gefallen, Bücher mit wenigen Seiten zu finden, ich bevorzuge eher die dickeren Schmöker :D

    "Starters" hab ich gelesen, das fand ich sogar ganz gut, aber der zweite Band dazu hat mir dann nicht mehr so gut gefallen.

    "Das Mädchen mit dem Stahlkorsett", das wollte ich damals unbedingt lesen, aber irgendwie hat es das Buch nie in mein Regal geschafft, vielleicht sollte ich das mal ändern ;)

    Harry Potter ist immer einen Top Ten Platz wert <3 Diese Reihe liebe ich schon wirklich sehr!!!

    Den Drachenbeinthron hab ich noch nicht gelesen, das steht schon ewig auf der Wunschliste! Aber jetzt gab es alle vier Bände günstig zu haben, die sind grade auf dem Weg zu mir. Ich bin schon mega gespannt und hoffe, dass ich dieses Jahr noch mit der Reihe anfangen kann. Davon ist ja jeder sehr begeistert!

    Liebste Grüße, Aleshanee

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Aleshanee,
      an Enders kann ich mich nicht mehr ganz so gut erinnern. Ich weiß nur noch, dass das Buch nicht mit Starters mithalten konnte.
      Die Reihe Das Mädchen mit dem Stahlkorsett habe ich nie fortgesetzt. Teil 1 fand ich zwar ganz okay, aber irgendwie musste ich Teil 2 nicht unbedingt lesen.
      Von Harry Potter habe ich mir jetzt das Cluedeo-Spiel gegönnt. Ich sammle ja Cluedo-Spiele und habe schon 4 verschiedene Versionen. Als ich die HP gestern zufällig im Geschäft entdeckt habe, musste ich zuschlagen. ;-)
      Von Das Geheimnis der großen Schwerter habe ich nur Teil 1 gelesen. Mir hat der Auftakt eigentlich gefallen, aber die anderen Teile haben ja auch so viele Seiten. Also du dürftest dich ja darüber freuen. :-)
      Liebe Grüße
      Tinette

      Löschen
    2. Cluedo kenne ich vom Namen her, hab das aber nie gespielt ... Wir sammeln hauptsächlich verschiedene Versionen von Risiko :D Da haben wir auch Mittelerde und Westeros <3

      Die Reihe von Tad Williams ist auf jeden Fall was für mich, die vielen Seiten sind bei mir eher ein positiver Aspekt :D

      Löschen
  3. Hallo Tinette, :)
    gelesen habe ich von den Büchern nur zwei.
    Harry Potter habe ich auch auf der Liste. Mir ist auch nur das Buch eingefallen das über 1.000 Seiten hat. :D
    Und Starters habe ich auch gelesen, allerdings nicht auf der Liste. Mir hat die Reihe aber auch gefallen. Körpertausch finde ich auch spannend und in diesem Buch ist es wirklich gut umgesetzt, finde ich. :)

    Liebe Grüße
    Marina

    AntwortenLöschen
  4. Guten Morgen Tinette :)

    Wir haben mit Harry Potter 5 heute eine Gemeinsamkeit :)
    Ansonsten habe ich bisher nur Starters gelesen, die Dilogie konnte mich aber leider überhaupt nicht überzeugen.
    Die anderen Bücher kenne ich bisher noch gar nicht.

    Liebe Grüße und einen schönen Donnerstag :D
    Andrea
    Meine heutige Liste

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Tinette,
    da hast du wirklich eine bunte Mishcung herausgesucht! Ich finde es auch gar nicht schlimm, wenn SuB Bücher mit dabei sind, die landen schließlich auch irgendwann im "gelesen"-Regal ;)
    Aus deiner Liste kenne ich "Starters", ich habe es aber irgendwie bisher nicht geschafft, Enders zu lesen und fürchte, inzwischen ist es so lange her, dass ich Starters auch noch mal lesen müsste, um die Fortsetzung zu verstehen :D
    dünne Bücher, dicke Bücher
    LG Dana

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Tinette,

    den Potter haben wir gemeinsam :-) Deine Liste ist wirklich bnt gemischt, "Mitsommermord" steht hier auch im Regal und mir ging es ähnlich wie dir, ich musste mich gelegentlich durchkämpfen.

    Liebe Grüße
    Ponine
    Mein Beitrag

    AntwortenLöschen
  7. Hey,

    von deinen Büchern habe ich bisher nur "Harry Potter und der Orden des Phönix" gelesen; es nicht nicht mein liebster Band der Reihe, aber da ich alle Bücher toll fand, sind es nur kleine Abstufungen. Von Mankell habe ich bisher ein Buch gelesen, das mir gefallen hatte, die anderen Bände habe ich auf der Wunschliste. Ansonsten habe ich "Der Drachenbeinthron", "Starters" und "Das Mädchen mit dem Stahlkorsett" auf meiner Wunschliste.
    Unser Beitrag

    Noch einen schönen Tag!
    Liebe Grüße,
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  8. Huhu,

    Starters habe ich auch gelesen und mochte ich auch ganz gern. Von Di Morrisey habe ich Tränen des Mondes und die Perlenzüchterin gelesen. Das hatte schon was. Von Hp hab ich heute einen anderen Teil auf meiner Liste. Hier ist mein Beitrag:

    https://lesekasten.wordpress.com/2018/10/11/ttt-25/

    LG Corly

    AntwortenLöschen
  9. Huhu und einen schönen Samstagmorgen,
    ja Gemeinsamkeiten haben wir keine, aber ich kenne zwei deiner Bücher.Einmal ist es Harry Potter und bei dem anderen musste ich erst überlegen. Denn den Drachenbeinthron habe ich mit einem anderen Cover hier stehen. Beides sehr schöne Geschichten.
    Aber mir viel diesmal halt so schwer, weil es so viel Auswahl gegeben hat. Deswegen ist es richtig cool, dass bei diesem TTT so viele unterschiedliche Bücher zu sehen sind.
    LG Chia

    AntwortenLöschen

Hallo,
ich freue mich immer über neue Kommentare und komme auch gerne auf einen Gegenbesuch vorbei.
Mit der Veröffentlichung seid ihr damit einverstanden, dass euer Name, eure Website, die E-Mail-Adresse, die IP-Adresse und natürlich euer Kommentar gespeichert werden.
Vor der Veröffentlichung könnt ihr gerne auf Vorschau nochmal überprüfen, wie eure Nachricht aussieht. :-)
Liebe Grüße
Tinette

Schon gelesen?

Meine Meinung zu: Tauchgang ins Totenreich

Allgemeine Infos: Originaltitel :  Tauchgang ins Totenreich Originalsprache : Deutsch Autor/in : Florian Huber ...