Dienstag, 9. Oktober 2018

Gemeinsam lesen am 9. Oktober 2018



Die Aktion findet bei https://www.schlunzenbuecher.de statt.

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?


Wiedersehen in Barfleur
*Taschenbuch, insgesamt 362 Seiten, Einzelband, Verlag: ullstein*
Klappentext:
Seit ihrer Jugend sehnt sich Charlotte in den traumhaften Ferienort Barfleur zurück ― mit gemischten Gefühlen: Vor Jahren ist dort während eines Familienurlaubs ihr geliebter Vater verschwunden. Den Verlust hat Charlotte nie verarbeitet. Endlich zurück in dem kleinen französischen Fischerdorf erfährt sie von einer Frau, der sie sich sehr verbunden fühlt: Mathilde hieß die Französin, mit der Charlottes Großvater während der Besatzungszeit eine verbotene Liebesbeziehung führte. Stück für Stück ergründet Charlotte Mathildes tragisches Schicksal ― und kommt dabei den Rätseln ihres eigenen Lebens immer näher ...

-> Aktuell bin ich auf Seite 26.



*Taschenbuch, insgesamt 252 Seiten, Einzelband, Verlag: Knaur*
Klappentext:
»Das ist das Auto meiner Frau!« – Mit diesem Satz wird Susa Bobke bei ihren Einsätzen häufig begrüßt. Natürlich nur von Männern, denn die lernt sie als weiblicher Pannenhelfer von einer Seite kennen, die anderen Frauen verborgen bleibt. Auch sonst erlebt Susa Bobke bei ihrer täglichen Arbeit auf der Standspur kuriose, haarsträubende und manchmal auch berührende Szenen: von verzweifelten Menschen, die auf dem Weg zum Bewerbungsgespräch liegenbleiben, über streitende Paare, die angesichts eines leeren Tanks ihre Trennung beschließen, bis hin zu den kreativsten Ausreden von Männern mit Autopannen. Susa Bobke trifft Menschen in Extremsituationen – und lädt ein zu einem unterhaltsamen Blick unter die Motorhaube.

-> Aktuell bin ich auf Seite 111.


Unter dem Asphalt von Leoni Hellmayr
*Taschenbuch, insgesamt 180 Seiten, Einzelband, Verlag: Theiss*
Klappentext:
Modern, laut, komplex und immer in Bewegung - Metropolen sind alles, nur nicht langweilig. Auf der Suche nach Chancen, Komfort, Moderne und Abenteuer ziehen Menschen seit jeher in die Millionenstädte. Unter der Erdoberfläche ist es ebenso vielseitig wie darüber: Uralte Steinbrüche und Tempelanlagen zeugen von der Vergangenheit, während modernste Einkaufsstädte und Drainagesysteme in die Zukunft weisen. Doch wie sehen diese Orte aus? Welche Geschichten erzählen sie uns? Leoni Hellmayr führt auf eine Reise in die faszinierenden Unterwelten von Paris, New York, Tokio und vielen anderen Metropolen. Mit überraschenden Fakten vermittelt sie dabei neue Eindrücke von den Großstädten, ihrer Geschichte und Archäologie. Und der Band macht deutlich: Das, was wir oberirdisch sehen, ist nur ein Bruchteil dessen, was wirklich existiert!

-> Aktuell bin ich auf Seite 164.


2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?


Wiedersehen in Barfleur
„Sophie“, sagte ich, „du hast sicher nicht meinen Vater gesehen, sondern einfach einen Mann, der mit seinen Enkelkindern Papierfiguren gebastelt hat. …“

Männer sind anders. Autos auch. von Susa Bobke
Links und rechts der eigentlich langweiligen B12 erstrecken sich gelbe Löwenzahnteppiche auf saftig grünen Wiesen.

Unter dem Asphalt von Leoni Hellmayr
Sie könnten nicht gegensätzlicher sein, die Untergrundstädte von Montreal und Peking.

3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?

Wiedersehen in Barfleur
Nachdem ich den letzten Thriller abgebrochen habe, hatte ich wieder Lust auf eine eher lockere Geschichte, aber ich bin natürlich auch sehr gespannt auf Mathildes Geheimnis und hoffe mehr darüber zu erfahren. Außerdem erwarte ich auch bei diesem Buch ein paar Fakten als Hintergrundinfos über die Besatzungszeit.

Männer sind anders. Autos auch. von Susa Bobke
Das Buch habe ich für einen Euro auf dem Flohmarkt erstanden. Da dachte ich, ich kann nicht viel falsch machen. Es ist ganz amüsant zu lesen, wie die Menschen auf eine Frau als Pannenhelferin reagieren. Eine lockere Biografie für Zwischendurch. Nach diesem Buch will ich es wieder mit einem Thriller versuchen.

Unter dem Asphalt von Leoni Hellmayr
Ich habe jeden Tag ein Kapitel gelesen. Die Fakten sind sehr interessant, aber es ist auch trocken geschrieben. Ich kam mir fast vor, als würde ich das Geschichtsbuch in der Schule lesen. Ein wenig Auflockerung hätte meiner Meinung nach nicht geschadet. Trotzdem habe ich so auch Neues gelernt. Traurig fand ich die Sache in Lima: Es sollte eine neue Wasserversorgung gelegt werden. Dabei sind sie auf eine unterirdische, uralte Inkastadt gestoßen. Die Archäologen hatten nur ZEHN (!) Tage Zeit, so viel wie möglich zu retten. Der Rest ist verloren. Das finde ich sehr schade um die Kultur…

4. Wie ist der Plan bei euch? Fahrt ihr zur Messe oder nicht?Wenn ja, auf was freust du dich besonders, wenn nein würdest du denn gerne einmal zur Buchmesse fahren? 

Die Frage kann ich kurz und knapp beantworten: Nein, fahre ich nicht.

Liebe Grüße
Tinette

Kommentare:

  1. Guten Morgen Tinette =)

    Eine Fra als Pannenhelferin? Das ist ja echt mal was anderes! Ich würde mich total freuen, auch wenn ich nicht wirklich Lust auf eine Panne habe =).
    Schade, dass du nicht auf die Messe kommst, für mich ist das mittlerweile ein Muss jedes Jahr. Ich lass mich aber auch nur einen Tag blicken =)

    LG
    Anja

    AntwortenLöschen
  2. Guten Morgen,

    von deinen Büchern kenne ich leider keines, aber das Cover von "Wiedersehen in Barfeurs" sieht aus wie gemalt finde ich, das gefällt mir total gut <3

    liebe Grüße, Meike

    AntwortenLöschen
  3. Hey Tinette :)

    Von deinen Büchern kenne ich bisher noch keins, aber so richtig wären sie glaube alle nichts für mich. Wobei sie alle irgendwie auch interessant klingen^^
    Ich wünsche dir auf jeden Fall noch viel Freude beim lesen :D

    Liebe Grüße und einen schönen Dienstag :D
    Andrea
    Mein Beitrag

    AntwortenLöschen
  4. Deine aktuellen Bücher kenn ich nicht, aber "Wiedersehen in Barfleuer" klingt interessant, sowas lese ich auch gerne.

    AntwortenLöschen
  5. Hallöchen Tinette,

    deine 3 Bücher kenne ich alle nicht, aber ich denke das liegt am Genre^^ Aber das Cover von Wiedersehen in Barfleu, finde ich echt schön.

    Gehst du einfach nicht weil du keine Lust/ Zeit hast, oder stehst du generell nicht auf die großen Buchmessen?

    Hier geht es zu meinen Beitrag

    Liebe Grüße
    Anjelika

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Tinette,

    Hut ab, dass du drei Bücher gleichzeitig liest. Leider kenne ich keins davon, aber Barfleur klingt sehr interessant =)
    Ich war gestern auf der Buchmesse und hatte ohne einen großen Plan die Stände und Verlage erforscht.

    Mein Beitrag

    Liebe Grüße
    Mara

    AntwortenLöschen

Hallo,
ich freue mich immer über neue Kommentare und komme auch gerne auf einen Gegenbesuch vorbei.
Mit der Veröffentlichung seid ihr damit einverstanden, dass euer Name, eure Website, die E-Mail-Adresse, die IP-Adresse und natürlich euer Kommentar gespeichert werden.
Vor der Veröffentlichung könnt ihr gerne auf Vorschau nochmal überprüfen, wie eure Nachricht aussieht. :-)
Liebe Grüße
Tinette

Schon gelesen?

Kurz gebellt zu: T.I.M.E Stories - Jagd durch die Zeit

Allgemeine Infos: Originaltitel :  T.I.M. E Stories. Le dossier Heiden Originalsprache : Französisch Autor/in : Ch...