Donnerstag, 25. Oktober 2018

Büchertipps für Halloween



Die Aktion findet wie immer bei Weltenwanderer statt.

Heutige Aufgabe:


~*~Deine 10 besten Buchtipps für Halloween~*~

Hallo,


ich denke nicht, dass ich euch heute "wertvolle" Tipps geben kann. Ich bin überhaupt nicht für Horrorgeschichten, und Horrorfilme traue ich mich gar nicht erst anzuschauen. Ich habe mal Düstere Legenden geschaut und fand den so unheimlich, während eine Freundin von mir den Film lahm fand. Das sagt schon alles.

Ich könnte euch jetzt Thriller vorstellen, aber meine liebsten Thriller habe sind schon in anderen Listen vertreten.
Deshalb stelle ich euch heute 3 Halloween-Geschichten für Jugendliche vor. Vielleicht gibt es ja doch auch andere zartbesaitete Leser oder jemand sucht mal ein "Zwischendurch"-Buch...
Die restlichen Bücher hat sich Luisa ausgesucht, damit ich nicht mit mageren 3 Büchern dastehe. :-)
Liebe Grüße
Tinette


1. Halloween bzw. Rachsüchtig


Bei beiden Titeln handelt es sich um das identische Buch, wie ich selbst feststellen musste. Das kommt davon, wenn man nur den Namen liest und schnell bestellt.
Fear Street habe ich als Jugendliche gerne gelesen, eher verschlungen. Es waren wenig Seiten, so um die 150, und deshalb schnell ausgelesen.

2. Hier scheiden sich die Geister


 Das Buch habe ich mir letztes Jahr gekauft und gelesen. So konnte ich sagen, dass ich auch ein Halloween-Buch gelesen habe. ;-)


Es ist Halloween im Radieschenweg! Doch anstatt sich mit seinem echten Skelett-Freund unter die Verkleideten zu mischen, hockt Otto allein zu Hause. Harold macht sich rar, denn sein neuer Boss Rufus Rattlebone hat knallharte Regeln aufgestellt: Diesseitsbesuche außerhalb der Dienstzeit sind ausdrücklich verboten! Gut, dass sich wenigstens der frisch aus dem Jenseits zurückgekehrte Onkel Archibald Zeit nimmt, mit Otto und Emily die Schneekugel in Gang zu setzen und eine Verbindung zu seinen Eltern in der Zwischenwelt aufzubauen. Sie erfahren, dass Ottos Eltern von einem Sensenmann mit Holzbein dorthin verschleppt wurden. 

Als Otto eines Nachts ein gruseliger Schatten mit Holzbein auflauert und Harolds Boss ein ebensolches zu haben scheint, häufen sich die Zufälle ...


3. Gruselclub



Diese Reihe habe ich mit 8,9 Jahren gelesen.

Weder schaurige Krallenhände noch unheimliche gehörnte Wesen halten Jupiter Katz, seine Cousine Vicky und ihren Bruder Nick davon ab, düstere Geheimnisse zu ergründen. Ob in der Villa Schreistein oder nachts im Museum – die drei vom Grusel-Club sehen ihrer Angst ins kalte eisblaue Auge!

So, und das war meine heutige Liste. ;-)
Jetzt kommen die richtigen Tipps... von Luisa


4. Friedhof der Kuscheltiere


Hinter dem kleinen Tierfriedhof liegt eine verwünschte indianische Grabstätte. Ob Katze oder Mensch: Wer hier beerdigt wird, wird zum Albtraum für die Hinterbliebenen.


5. Evil


Jack Ketchums beunruhigender, grenzüberschreitender Horrorthriller gilt unter Experten als eines der großen Meisterwerke des Genres. Die Geschichte eines Jungen, der inmitten einer amerikanischen Vorstadtidylle mit unvorstellbaren Grausamkeiten konfrontiert wird, steigt tief hinab in die Abgründe der menschlichen Psyche. Nachdem der brillant geschriebene Roman viele Jahre unter der Hand als geheimer Klassiker die Runde gemacht hatte, erhält er jetzt nicht zuletzt dank Stephen King, der zu diesem Werk auch eine ausführliche Einleitung verfasst hat, die verdiente Aufmerksamkeit und erscheint nun endlich auch als deutsche Erstausgabe.


6. Auf der Liste


Eine tätowierte Sieben auf der Fußsohle eines grausam Enthaupteten: Detective Tom Mankowski vom Morddezernat des Chicago Police Departments ist schockiert. Denn das Tattoo ist ihm verhängnisvoll vertraut – er selbst trägt eine Fünf. Während der Detective fieberhaft ermittelt, welche Verbindung es zwischen ihm und dem Ermordeten gibt, ahnt er nicht: Er steht selbst auf der Liste der Todgeweihten.


7. Das Haus der Monster


Es gibt ihn in jeder Kleinstadt: Den verrückten alten Sonderling, der allein in einem unheimlichen Haus lebt, das fast so heruntergekommen ist wie er selbst.

In dem englischen Städtchen Thetford ist sein Name John Coal. Aber als die Jungen aus der Nachbarschaft anfangen, dem eigenbrötlerischen Alten immer dreistere Streiche zu spielen, müssen sie feststellen, dass sie sich mit dem Falschen angelegt haben. Denn John Coal hat mehr als eine Leiche im Keller. Zu den dunklen Geheimnissen, die er bewahrt, zählen seine Abenteuer mit Serienmördern, Werwölfen, Dämonen, Geistern und manisch-depressiven Vampiren. Und es wäre ein Fehler, einen Mann zu unterschätzen, der all dies überlebt hat …


8. Tödliches Territorium


Falls ich diesen Wahnsinn überlebe, träume ich nie wieder von einer einsamen Insel…

Die Freude war groß, als mich Falk auf die Yacht seines Vaters einlud. Der Trip sollte ein Wiedersehen unserer alten Clique werden, also ließ ich alles stehen und liegen und machte mich auf den Weg.Auf der Yacht genoss ich das Leben in vollen Zügen, bis sich auf hoher See ein fremdes Boot an unsere Fersen heftete. Der Überfall folgte auf dem Fuße.Wir erwachten an einem unbekannten Strand – hinter uns nichts als dichter Dschungel. Wir dachten, es könnte nicht schlimmer kommen. Doch es kam schlimmer. Viel schlimmer…


Willkommen auf tödlichem Territorium, wo der Mensch am unteren Ende der Nahrungskette steht! 


9. Die Verfluchten


Princeton 1905 – das Jahr des Fluches. Die beschauliche Universitätsstadt wird in ihren Grundfesten erschüttert, als Annabel auf der Schwelle zum Altar von einer dämonischen Gestalt entführt wird. Ihr Bruder Josiah macht sich auf die Suche und entdeckt das Grauen. Vampire treiben ihr Unwesen und reißen Princetons intellektueller Elite die Maske herunter. Woodrow Wilson, der Präsident der Universität, entpuppt sich als bekennender Rassist mit beachtlichem Drogenkonsum, und der Sozialist Upton Sinclair predigt die Gleichheit der Menschen, erniedrigt aber seine eigene Frau. Rassismus, Frauenfeindlichkeit, Gewalt gegen jeden, der anders ist: Das ist das wahre Gesicht der Dichter und Denker. Joyce Carol Oates zeigt sich in Höchstform, scharfzüngig und witzig.


10. Christmasland


Kinder, wollt ihr ewig leben?

Charlie Manx ist ein sehr, sehr böser Mann mit einem sehr, sehr bösen Auto. Er entführt Kinder nach »Christmasland«, wo ewige Weihnacht herrschen soll. Die Kinder erwartet dort jedoch etwas Schreckliches, und es gibt keinen Weg zurück. Mit seinem Meisterwerk moderner Fantastik entführt uns der mehrfach preisgekrönte Bestsellerautor Joe Hill auf einen unvergesslichen Horrortrip.
Vicky, für ihren Vater einfach nur »das Gör«, hat die geheime Gabe, Dinge zu finden – verlorenen Schmuck, verlegte Fotos, Antworten auf unbeantwortbare Fragen. Dazu muss sie sich einfach nur auf ihr Fahrrad schwingen. Über die nahe gelegene alte Holzbrücke gelangt sie dann im Handumdrehen, wohin sie will, an all die meilenweit entfernten Orte, wo sich das Verlorene befindet. Der Kleinen ist klar, dass andere (ihre Eltern!) darüber nur ungläubig den Kopf schütteln würden. Sie glaubt es ja selbst nicht richtig.
Auch Charlie Manx hat eine spezielle Gabe. Er ist so in Kinder vernarrt, dass er sie gleich dutzendweise kidnappt. Über verborgene Wege bringt er sie in seinem unheimlichen Rolls-Royce nach »Christmasland«, wo er ewige Weihnacht zu feiern verspricht. Und da Vicky immer wieder Ärger anzieht, ist es kein Wunder, dass sich ihre Wege und die von Charlie irgendwann einmal kreuzen. Aber sie ist gewitzt genug, dem Häscher zu entkommen.

Das ist jetzt Jahre her, und aus dem einzigen Kind, das Charlie je entwischen konnte, ist eine junge Frau geworden, die am liebsten alles vergessen würde. Nur dass Charlie niemand ist, der etwas vergisst. Eines Tages nimmt er Vicky das Wichtigste in ihrem Leben. Kann sie es wiederfinden? Ein gnadenloser Kampf entbrennt, und Vicky will nur eines: Charlie endgültig vernichten ...

Das war unsere heutige gemeinsame Liste.
Von Friedhof der Kuscheltiere habe ich sogar schon gehört. ;-) Aber ich würde mich nie trauen, das zu lesen.
*Außer Konkurrenz*
Falls es euch doch interessiert, welche Thriller ich vorschlagen würde (alles Bücher, die ich in anderen Listen schon mal vorgestellt habe):







1. Mondlicht steht dir gut
2. Hab acht auf meine Schritte
3. In der Stunde deines Todes (eigentlich die gesamte Laurie Moran-Reihe)
4. Cupido (okay, das Buch ist schon ziemlich brutal, meiner Meinung nach)
5. Fünf (die gesamte Reihe)
6. Und morgen in das kühle Grab
7. Gnadenfrist
8. Warte bis du schläfst
9. Du bekommst mir nicht
10. Der fremde Gast
(Ja, ich weiß, sehr MHC-lastig, aber ich bin ein großer Fan von ihr. :-))

Liebe Grüße
Tinette

10 Kommentare:

  1. Hallo ihr zwei,
    von eurer Liste kenne ich tatsächlich nur "Friedhof der Kuscheltiere", bzw. ist das das einzige Buch, das ich gelesen habe. Von EVIL, DAS HAUS DER MONSTER und FEAR STreet habe ich schon gehört, aber mehr auch nicht ...
    Liebe Grüße
    Martin
    Mein Beitrag: https://bit.ly/2EIDmd9

    AntwortenLöschen
  2. Guten Morgen!

    Ja, Horror ist nicht für jeden was, aber an Halloween geht ja vieles, eben auch Thriller oder Spukgeschichten, wie auch die Fear Street Bücher, zwei meiner Kinder haben die sehr gerne gelesen!

    Von Scary Harry kenne ich sogar den ersten Band, das ist auch toll, aber für mich dann doch eher was für Kids :D

    Friedhof der Kuscheltiere hab ich natürlich auch gelesen, ist aber schon ewig her und ich fand das damals sehr gruslig! Das Haus der Monster hab ich letztes Jahr im Oktober gelesen, aber davon war ich eher enttäuscht muss ich sagen.

    Cupido fand ich auch extrem spannend und die Krimireihe von Poznanski ist auch toll, da ist grade der vierte Band endlich bei mir eingezogen, da freu ich mich schon sehr drauf!

    Liebste Grüße, Aleshanee

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. PS: Winter People kann ich dir auf jeden Fall empfehlen, das ist relativ soft und nur leicht unheimlich, also genau das richtig um mal reinzuschnuppern.

      Genauso die Schauergeschichten von Chris Priestley, die sind auch wirklich gut!

      Löschen
    2. Hallo Aleshanee,
      ja, zum Glück gibt es ja genug andere Genres, die ich lesen kann. :-)
      Ich muss zugeben, dass ich gerne mal ein Kinderbuch zwischendurch lesen. Das finde ich vor allem nach einem anstrengenden Arbeitstag entspannend. :-)
      Von Fear Strett war ich als Jugendliche auch ein großer Fan. In meinem Regal stehen bestimmt 40 Bände von dieser Reihe.
      Cupido habe ich bisher noch nicht weiterverfolgt, aber ich will schon gerne wissen, wie es weitergeht.
      Von der Kaspary & Wenninger-Reihe fand ich den 4. Teil sogar am besten. Ich bin gespannt, wie deine Meinung dazu ausfällt.
      Winter People habe ich mir notiert. Ich werde es mal im Hinterkopf behalten. Von den Schauergeschichten habe ich auch schon einiges Gutes gehört. Vielleicht sollte ich mir die Reihe genauer anschauen.
      Liebe Grüße
      Tinette

      Löschen
    3. Also dann wären die Schauergeschichten von Priestley aber genau das richtige für dich, kann ich mir vorstellen! Das sind ja auch (Kinder-Jugend)Bücher, aber eben doch teilweise etwas unheimlich.
      Winter People ist auch nicht schlimm und hat nur eine leichte, gruselige Hintergrundstimmung, das könnte dir sicher auch gefallen :)

      Na dann freu ich mich schon sehr auf "Schatten", zu lange möchte ich das Buch nicht auf dem SuB warten lassen :D

      Löschen
  3. Hallo Tinette :)
    Ich find es gar nicht schlimm, wenn man nicht so für Horrorgeschichten zu haben ist ;) Aus meiner Sicht passen Thriller heute ganz genauso in das Thema. Denn ein spannendes Buch mit Gänsehautfeeling ist doch auch perfet für die dunkle Jahreszeit, in der man dann beim Lesen draußen alle möglichen Geräusche hört und nicht mehr weiß, was im Buch steht und was man sich einbildet :D
    Der Wechsel in deiner Liste ist heute natürlich deutlich zu erkennen, aber deine Halloweengeschichten sehen trotzdem nett aus, eben eher etwas heitere Halloween-GEschichten :)
    Mit Luisa haben wir Friedhof der Kuscheltiere gemeinsam ;) Das Buch ist mir heute auch schön öfter begegnet ^^
    Unsere “Gruselgeschichten”
    Lg Dana

    AntwortenLöschen
  4. Guten Morgen!

    So schlecht finde ich diese Liste nicht. Aber das liegt eher an den Tipps von Luisa. :D

    "Friedhof der Kuscheltiere" findet sich auch bei mir. Ich liebe dieses Buch! Es war mein erster King. Seither habe ich es zweimal gelesen und einmal gehört.

    "Evil" habe ich sogar erst dieses Jahr gelesen. Mittlerweile hat es wohl offiziellen Klassiker-Status. Ich stimme zu, es ist gerade an Halloween absolut lesenswert. Und für Horror-Fans geht's natürlich das ganze Jahr über. :P

    "Christmasland" habe ich geliebt! Leider konnte man sich heute nur für 10 Titel entscheiden. Wären es 11 gewesen, dann wäre es wohl dabei. Ein feines Weihnachtsschmankerl für Horror-Leser.

    Und, meine Nase steckt u. a. grad in "Das Haus der Monster". Bisher finde ich es gut. Aber dass es einen Kurzgeschichten-Charakter hat, stört mich ein wenig. Das ist nicht so ganz meins.

    Ich lasse liebe Grüße hier!

    Schönen Donnerstag,
    Nicole
    Zeit für neue Genres

    AntwortenLöschen
  5. Huhu! "Das Haus der Monster" liegt auf meinem SUB. Wie ist es denn? Und "Friedhof der Kuscheltiere" war mein erster King...vor rund 30 Jahren. *g*
    LG, Silke

    AntwortenLöschen
  6. Tolle Listen....da sind paar interessante Bücher dabei. Von Stefan Krell hab ich die Urlaub in der Apokalypse gelesen - fand ich ziemlich gut, da er nicht so den Hollywood-Kram einbaut, sondern überlebt, wie ein normaler Mensch...kann ich auch empfehlen.

    LG Rina

    https://flashtaig.wordpress.com/

    AntwortenLöschen
  7. Hey,

    von deinen/euren Büchern habe ich leider noch keines gelesen, aber Horror und Grusel ist auch so gar nicht mein Genre^^ "Hier scheiden sich die Geister" sieht allerdings sehr interessant aus; das Buch schaue ich mir mal genauer an. Von King habe ich ein Buch gelesen, das nicht dem Horror-Genre zuzuordnen ist, und es hatte mir gut gefallen.
    Von den Thrillern habe ich auch noch keinen gelesen, aber "Cupido" habe ich auf dem SuB und "Fünf" steht auf meiner Wunschliste; von Link habe ich schon ein paar Romane gelesen, die ich recht gut fand.
    Unser Beitrag

    Noch einen schönen Abend!
    Liebe Grüße,
    Kerstin

    AntwortenLöschen

Hallo,
ich freue mich immer über neue Kommentare und komme auch gerne auf einen Gegenbesuch vorbei.
Mit der Veröffentlichung seid ihr damit einverstanden, dass euer Name, eure Website, die E-Mail-Adresse, die IP-Adresse und natürlich euer Kommentar gespeichert werden.
Vor der Veröffentlichung könnt ihr gerne auf Vorschau nochmal überprüfen, wie eure Nachricht aussieht. :-)
Liebe Grüße
Tinette

Schon gelesen?

Mein SuB - aussortieren oder bleiben? #1

  Hallo, mein SuB ist zwar geschrumpft, aber trotzdem immer noch zu groß. Deshalb möchte ich mir nochmal alle Bücher in Erinnerung rufen und...