Donnerstag, 11. Januar 2024

Kurz gebellt zu: Percy Jackson erzählt: Griechische Göttersagen

 

Allgemeine Infos:







OriginaltitelPercy Jackson´s Greek Gods
Originalsprache: Englisch
Geschrieben von: Rick Riordan
Übersetzt von: Gabriele Haefs
Verlag: Carlsen
Einzelband/Teil einer Reihe: Reihenauftakt, geht aber auch als Einzelband
Reihe: Percy Jackson erzählt
Teil: 1
Genre: Sagen
Erscheinungsjahr: 2016
Seiten: 496
Preis: 16,99 € (Hardcover)
ISBN: 978-3-551-55661-5





Klappentext:

Noch nie wurden die griechischen Sagen so fesselnd erzählt! Wer könnte die griechischen Göttersagen besser nacherzählen als der Sohn des Poseidon höchstpersönlich? Percy Jackson haucht den alten Klassikern turbulentes Leben ein und gibt ganz neue Einblicke in den Alltag auf dem Olymp. Mit einem Augenzwinkern berichtet er unter anderem davon, wie Athene ein Taschentuch adoptiert, Persephone ihren Stalker heiratet und Zeus sie alle umbringt. Ein urkomisches Leseerlebnis für jeden, der Spaß an griechischer Mythologie hat - und für alle anderen garantiert auch!

 

Meine Schnüffelstatistik:

Zugangsart:  Tausch
Zugangsjahr: 2023
Status: gelesen
Lesesprache: Deutsch
Format: Hardcover
Zu lesen begonnen: 01.01.2024
Beendet am: 06.01.2024
Gebraucht: 6 Tage

Kurz gebellt

Dieses Buch habe ich gegen ein SuB-Buch von mir eingetauscht.
Nachdem ich den 5. Teil der Percy Jackson-Reihe beendet habe, habe ich dann am nächsten Tag direkt mit den Göttersagen begonnen.
Nach der Einleitung bekommen einige griechische Götter jeweils ein einiges Kapitel, in dem die Sage um diesen Gott erzählt wird.
Der Autor schreibt sehr modern, was eigentlich so gar nicht zu den griechischen Göttersagen passt, denn da werden Begriffe verwendet, die es damals gar nicht gab. Die Götter verwenden auch moderne Umgangssprache und sprechen gar nicht so, wie man es vielleicht aus anderen Sagen kennt.
Doch das hat mich überhaupt nicht gestört. Im Gegenteil: Der humorvolle Schreibstil hat für einige laute Lacher gesorgt. Ich fand die Interpretationen der Göttergeschichten erfrischend, weil sie den wesentlichen Kern erzählen, aber eben alles andere als trocken. Ich könnte mir gut vorstellen, dass dieses Buch jüngere Leser für die griechische Mythologie interessieren könnte.
Wir erfahren mehr über Hestia, Demeter, Hades, Persephone, Hera, Poseidon, Zeus, Athene, Aphrodite, Ares, Hephaistos, Apollo, Artemis, Hermes und Dionysos, aber auch die Sage von Kronos und den Anfängen werden erzählt.
Ich fand es zu keiner Zeit langweilig und habe gerne die Göttersagen einmal anders gelesen.
Mir hat das Buch sehr gut gefallen. Ich habe auch die Heldensagen eingetauscht und bin nun auf diese sehr gespannt.
 

Zitate, die im Kopf geblieben sind:

///

 

Fazit: Eine Sammlung von griechischen Göttersagen, die witzig und modern erzählt werden.

Bewertung


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hallo,
ich freue mich immer über neue Kommentare und komme auch gerne auf einen Gegenbesuch vorbei.
Mit der Veröffentlichung seid ihr damit einverstanden, dass euer Name, eure Website, die E-Mail-Adresse, die IP-Adresse und natürlich euer Kommentar gespeichert werden.
Vor der Veröffentlichung könnt ihr gerne auf Vorschau nochmal überprüfen, wie eure Nachricht aussieht. :-)
Liebe Grüße
Tinette

Schon gelesen?

Aktuell lese ich... Der Fluch der Schwestern und Nico & Will

  H allo, ...zwei Bücher parallel. Wie bereits angekündigt gibt es heute schon mein Aktuell lese ich..., weil ich morgen in einer Schulung b...