Freitag, 28. August 2020

5 am Freitag #117: Stadt, Land, Fluss






Heutiges Motto: Stadt, Land, Fluss
Ausgesucht von: Helena


Vorschläge zur Umsetzung des Mottos:
* eine Stadt, ein Land, ein Fluss im Titel
*  eine Stadt, ein Land, ein Fluss auf dem Cover
* alle Buchtitel beginnen mit dem gleichen Buchstaben
*  als Handlungsort eine Stadt, ein Land, ein Fluss sowie z. B. einen Beruf und ein Tier (Kategorien aus dem Spiel Stadt, Land, Fluss)

Kommende Mottos: HIER

Hallo,

das heutige Motto lässt sich sehr vielseitig umsetzen. Ich bin gespannt, wie Helena und Andrej Stadt, Land, Fluss interpretiert haben.

Helenas 5 am Freitag

*** alles mit H wie Helena ***


1. Stadt mit H:  Hannover


Sommer 1924. Bevor der Ernst des Lebens für Ludwig und Theo beginnt, brechen die Freunde zu einer Fahrradtour auf. Doch plötzlich ist Theo verschwunden. Gleichzeitig scheint ein Serienmörder in Hannover sein Unwesen zu treiben. Spielende Kinder finden einen Schädel am Flussufer. Als kurz darauf weitere Schädel gefunden werden, entpuppt sich ein scheinbarer Unfall als bestialischer Mord. Verhaftet wird Fritz Haarmann, ein stadtbekannter Altkleiderhändler. Hat er all diese Menschen - auch Theo - unter den Augen der Öffentlichkeit ermordet?


2. Land mit H: Haiti


Céline ist beruflichen erfolgreich und wohnt mit Mann und Kindern in der "großen Metropole". Ihr ruhiges Leben gerät aus den Fugen, als ihre Tochter völlig überraschend beschließt, mit einer NGO in "jenes Land" zu gehen. Ist die Wahl der Tochter ein Zufall? Erinnerungen und Traumata aus "dem Land der Kindheit" drängen wieder an die Oberfläche. Sollte die Tochter hinter ein Familiengeheimnis gekommen sein? Céline schreibt ihrer Tochter einen langen Brief, um sie über "die Leben unter deinem" aufzuklären.

Ein schonungsloses Buch über generationenübergreifende Traumata und Gewalterfahrungen von Frauen, in dessen Mittelpunkt der karibische Mythos vom Dorlis, einer Art Incubus, steht, welcher hier erstmals aus einer weiblich-feministischen Perspektive beleuchtet wird.


3. Fluss mit H: Hudson River


Für Vance Weston, Sohn eines Immobilienspekulanten, hält die Zukunft ein komfortables Leben in der amerikanischen Provinz bereit. Doch der 19-Jährige mit der lebhaften Fantasie hat eigene Pläne: Vance will nach New York und dort Schriftsteller werden. Tatsächlich gelingt ihm in der pulsierenden Metropole der kometenhafte Aufstieg zum Liebling der Society. Doch allzu rasch folgt die große Ernüchterung, und Vance muss sich zwischen kommerziellem Erfolg und seinen literarischen Grundsätzen entscheiden. Der einzige Mensch, der ihm Orientierung bietet, ist Héloïse, die kluge und schöne Frau seines Verlegers.


4. Name mit H: Helena


Der zwielichtige Farmer Nigel Edwards wurde ermordet - angeblich von Betty! Alfie will ihre Unschuld beweisen, nur ist das Ermitteln auf einer Farm nicht so einfach, wenn man panische Angst vor Kühen hat ...


Mario Bellini will die Cotswolds erobern - mit seinem unwiderstehlichen Charme und der besten Eiscreme in ganz England! Doch dann wird der attraktive Unternehmer tot aufgefunden. War es Mord? Alfie will herausfinden, wer den charmanten Frauenhelden umgebracht hat.


5. Tier mit H: Hirsch


In einer Festung, geschützt durch dunkle Magie, suchen die Zwillingsschwestern Tajann und Liljann Zuflucht vor ihren Verfolgern. Die Liebe der einen Schwester wird zur Obsession werden und die der anderen wird eine wahre Liebe sein. Denn mit den dunklen Mächten spielt man nicht und etwas lauert in den Mauern, etwas Unberechenbares, etwas Böses ...

Andrejs 5 am Freitag


1. Die Tote vom Elbhang 

Spektakulärer Leichenfund im Elbvorort: Der erste Fall für Svea Kopetzki

Ein besonderer Fund präsentiert sich Svea Kopetzki und ihrem Team vom Morddezernat Hamburg: Menschenknochen, sorgsam gesäubert und in Fell eingewickelt. Auf einem zur Zwangsversteigerung ausgeschriebenen Grundstück am Falkensteiner Ufer waren sie vergraben. Sind die Knochen der Grund, warum der stadtbekannte Immobilieninvestor Kampmann bei der Versteigerung des Anwesens bereit war, einen Rekordpreis zu zahlen? Woher hat der mittellose Eigentümer Dreyer plötzlich das viele Geld, um seine Schulden zu begleichen?


2. Der Tote im Fleet


Hamburg 1847: Eines Nachts wird zwischen Rödingsmarkt und Nikolaikirche ein unbekannter toter Mann aus dem Fleet gezogen. Die einzige Spur: zwei Ziegelsteine im Gehrock des Toten. Bei seinen Recherchen stößt der Commissarius Bishop auf höchst verdächtige Machenschaften in der Hamburger Politik nach dem großen Brand 1842.


3. Alsterschwan


Der seit Wochen vermisste Fynn erscheint überraschend auf einer Party und bricht dort kurz darauf tot zusammen. Seine letzten Worte geben Rätsel auf. Sind sie ein Hinweis auf Fenja und Yannick, die ebenfalls spurlos verschwunden sind? Jegliche Ermittlungsansätze scheinen die Hamburger Kommissarinnen Stella Brandes und Banu Kurtoğlu von der Lösung des Falls eher wegzuführen. Doch ihnen bleibt nicht mehr viel Zeit, um die beiden Jugendlichen zu finden …


4. Der Trümmermörder


Kommissar Staves erster Fall
Hamburg 1947: Die Stadt liegt in Trümmern, und es ist einer der kältesten Winter des Jahrhunderts. Die Menschen versuchen irgendwie zu überleben. Da wird mitten in der Trümmerlandschaft eine Leiche entdeckt: eine junge Frau, nackt, kein Hinweis auf den Mörder. Oberinspektor Stave hat kaum Hoffnung, den Fall aufzuklären, auch wenn ihm Lothar Maschke von der Sitte und Lieutenant MacDonald von der britischen Verwaltung zur Seite gestellt werden. Bald werden weitere Tote entdeckt, und Stave ist für jede Hilfe dankbar, die er auf der Suche nach einem grausamen Mörder bekommt.

Cay Rademacher lässt in einem hochspannenden authentischen Kriminalfall das Hamburg des Hungerwinters 1946/47 lebendig werden.


5. Der Wolf von Hamburg


Eiskalt, gnadenlos, brutal - Menschen sind schlimmer als Wölfe
Ein nebliger Morgen. In der Hamburger Speicherstadt wird eine Frau mit durchgebissener Kehle gefunden. In ihrer Manteltasche steckt ein Zettel, auf dem nur ein Wort steht: »Wolf«.
Das zweite Opfer, ein kleines Mädchen, kommt mit dem Schrecken davon. Die Presse löst eine spektakuläre Wolfsjagd in und um Hamburg aus. Doch als das Tier schließlich in den Wäldern südlich der Elbe zur Strecke gebracht wird, erweist es sich als streunender Schäferhund - und das Morden geht weiter.
Die Mutter des Mädchens könnte den Fall aufklären, aber sie flieht in Panik. Sie weiß, dass sie das nächste Opfer sein soll. Und sie weiß, dass das gefährliche Tier nur ein Werkzeug des Täters ist.
Kommissar Bernd Kastrup ahnt, worum es geht. Es kann einfach kein Zufall sein, dass die erste Tote unmittelbar vor seiner Wohnung abgelegt wurde. Im Laufe der Ermittlungen verdichten sich die Hinweise, dass es dem »Wolf von Hamburg« nicht um Frauen und Kinder geht, sondern um die Rache für erlittenes Unrecht.
Die Ereignisse überschlagen sich. Kann Kastrup den Täter fassen, bevor der »Wolf von Hamburg« ihn selbst zur Strecke bringt?

Tinettes 5 am Freitag

Ich bin heute nicht so kreativ wie Helena und Andrej...


1. Kommissar Rex 


Zwei, drei Bücher von dieser Reihe habe ich gelesen, hauptsächlich aber die Fernsehserie gesehen. Aktuell mache ich ein Re-Watch und bin bei Staffel 3. Zuletzt habe ich die Folge Mord à la Carte geschaut. Nicht sehr kreativ, zumal es die Bücher wohl nur noch gebraucht gibt, aber egal... :-D
Kategorie Tier mit H: Hund oder mit D: Deutscher Schäferhund... Sucht es euch aus... ;-)


2. Die Stadt der Überlebenden 


Ahnungslos reisen Lucie und Jem mit einer Austauschgruppe in die USA. Doch als ihr Flugzeug am Denver Airport notlandet, wird ihnen schnell klar: Die Welt, wie sie sie kennen, gibt es nicht mehr. Die Flugbahn überwuchert, das Terminal menschenverlassen, lauern überall Gefahren. Sogar die Tiere scheinen sich gegen sie verschworen zu haben: Wölfe, Bären, Vögel greifen die Jugendlichen immer wieder in großen Schwärmen an. Was ist bloß geschehen? Während ihrer gefahrvollen Reise durch die neue Welt erfahren sie von einem Kometeneinschlag. Und von ein paar letzten Überlebenden in einer verschollenen Stadt. Aber wie sollen sie die erreichen, wenn die ganze Erde sich gegen sie verschworen hat?

Es wird zwar keine bestimmte Stadt im Titel genannt, aber ich nenne es trotzdem. :-D
Das Buch liegt seit dem Erscheinungstag auf meinem SuB. 



3. Der Fluss




Der Fluss ist der Reihenabschluss der Wildnis-Dilogie. Deshalb nenne ich an dieser Stelle den Klappentext zu Teil 1 dieses Kinderbuchs:

Brian ist in einem kleinen Flugzeug auf dem Weg zu seinem Vater, als der Pilot plötzlich einen Herzinfarkt erleidet. Dem Jungen gelingt das Unmögliche: eine Notlandung auf einem See mitten in den kanadischen Wäldern.

Doch damit beginnt das Abenteuer erst, denn nun muss er lernen, in der Wildnis zu überleben.

Gebell zu Teil 1
Gebell zu Teil 2 

Kategorie: Fluss


4. Elche im Apfelbaum


Im idyllischen Örtchen Norrfällsviken betreibt die Bäckerin Liv ein kleines Café direkt am Meer. Nebenbei muss sie drei Kinder und einen kranken Vater versorgen. Livs Leben wird auf den Kopf gestellt, als sie von dem berühmten Schriftsteller Björn angefahren wird und eine Weile das Bett hüten muss. Liv spannt Björn, der von Kindern keine Ahnung hat, kurzerhand als Kindermädchen ein - und das Chaos nimmt seinen Lauf. Doch der kleine Nils erobert schon bald Björns Herz. Genau wie seine Mutter ...

Das Buch liegt auf meinem SuB.
Pflanze mit A: Apfelbaum


5. Wie in einem Traum


Die junge Maili verlässt ihr Heimatdorf in den Bergen Nepals. Sie ist neugierig und wissensdurstig und ersehnt sich mehr von ihrem Leben als einen Mann und eine Familie: Sie will den Weg des Buddha gehen. Ein Nonnenkloster im Tal von Katmandu ist ihr Ziel.
Erwartungsvoll und wissbegierig beginnt sie, sich mit den großen Themen des tibetischen Buddhismus zu befassen. Fremde Bräuche und uralte Traditionen einer Kultur voller Magie und Mystik werden lebendig, die Lehren von Karma, Wiedergeburt und Überwindung allen Leidens erschließen sich Maili in ihrer ganzen Weisheit und Tiefe. Doch immer wieder gerät sie mit ihrem unverbildeten, kritischen Verstand in Konflikte zwischen Gehorsam und Rebellion. Und außerdem gibt es da noch den Mönch Sönam, der vom ersten Augenblick an eine unbekannte, immer stärkere Sehnsucht in ihr wachruft.

Nur Ani Nyima, die alte, weise Yogini, erkennt die außergewöhnliche spirituelle Reife des jungen Mädchens. Mit ihrer Hilfe betritt Maili die geheimnisvolle Welt des Tantra und des Energie-Yoga. Selbst den gefahrvollsten Prüfungen auf dem Einweihungsweg hält sie stand. Doch die letzte, die schwerste Prüfung wartet auf sie, als sie Sönam wiedersieht ...

Das Buch liegt auf meinem SuB.
Land mit einem N: Neapel


******************************
Das waren unsere heutigen Listen.
Liebe Grüße
Tinette


1 Kommentar:

  1. Hallo Tinette,
    ich war auch nicht sehr kreativ. Manchmal ist die Umsetzung echt schwer aber das heutige Thema bot zu viele Möglichkeiten.
    Ich hab die Buchstaben dann ignoriert und nur die Themen mehr oder weniger umgesetzt.
    Von deinen Listen habe ich nur ein Buch gelesen. Die Bunburry Serie von Helena Marchmont gefällt mir sehr gut. Ich habe bisher alle Bände gelesen (mit dem neuesten Band fange ich nächste Woche an).
    Einige der anderen Bücher kenne ich vom Sehen.
    Komissar Rex hat mich irgendwie nie reizen können, ich glaube ich mag Serien mit Tieren als Darsteller nicht.
    Liebe Grüße
    Martin
    Mein Beitrag: https://rosacouch.blogspot.com/2020/08/5-am-freitag-stadt-land-fluss.html
    (lustigerweise enthält er ein Hühnerbuch ...:)

    AntwortenLöschen

Hallo,
ich freue mich immer über neue Kommentare und komme auch gerne auf einen Gegenbesuch vorbei.
Mit der Veröffentlichung seid ihr damit einverstanden, dass euer Name, eure Website, die E-Mail-Adresse, die IP-Adresse und natürlich euer Kommentar gespeichert werden.
Vor der Veröffentlichung könnt ihr gerne auf Vorschau nochmal überprüfen, wie eure Nachricht aussieht. :-)
Liebe Grüße
Tinette

Schon gelesen?

10 Bücher mit schönem Cover, aber enttäuschendem Inhalt

  D ie Aktion findet auf dem Blog  Weltenwanderer  statt. Heutige Aufgabe: *~*  10 Bücher mit wunderschönem Cover, bei denen dich aber der I...