Montag, 7. Juni 2021

Tawny spielt: Blue Banana




Allgemeine Infos
Spieltitel: Blue Banana
Autor/in: Wolfgang Warsch
Illustration/Design: Yvonne Tauss
Verlag: Piatnik
EAN: 9001890661990
Kategorie: Kartenspiel
Spielart: kompetitiv
Spielmechanismus: Reaktionsspiel
Thema: abstrakt
Einstufung: Familie
Sprachneutral: Ja
Alter: ab 10 Jahren
Spieler:  2 - 5
Dauer: 20 Minuten
 
Beschreibung:
Blue Banana! Eine blaue Banane und ein grüner Flamingo? Da stimmt doch etwas nicht! Erstere ist üblicherweise gelb, blau ist dafür der Blauwal. Flamingos sind pink, grün ist aber der Frosch. Wer denkt am schnellsten um die Ecke und schnappt sich so die meisten Karten?
 
Ziel des Spiels:
Nach 8 Runden die meisten Karten zu haben
 
Unsere Hausregeln(n):
keine
 
Verpackung und Spielmaterial:
Die Schachtel ist stabil, im Verhältnis zum Umfang des Spielmaterials aber etwas groß. Halb so groß hätte auch locker gereicht. Da es keine Einsätze für die Karten gibt, fliegen diese in der Schachtel herum.
Die Qualität des Spielmaterials ist gut. Die Karten sind stabil. Die Motive sind schön groß, sodass sie gut zu erkennen sind. Auch die Farben lassen sich gut voneinander unterscheiden.
Enthalten sind neben den 110 Karten noch 20 Straf-Chips aus fester Pappe. Die Blue Banana ist aus Plastik.
 
Anleitung:
Die Anleitung ist verständlich geschrieben. Der Spielablauf und die Wertung werden gut erklärt. Beispiele räumen letzte Unklarheiten auf.
Allerdings muss ich zugeben, dass ich den Bonus für das Schnappen der Blue Banana zuerst überlesen habe, weil diese Regel direkt unter dem Beispiel steht und ich diese Absätze übersprungen habe. Beim Spielen gab es dann Verwirrung, weil überlegt haben, wo die Motivation liegen sollte, die Runde zu beenden. Es steht aber eindeutig in den Regeln. Ein gründliches Durchlesen der Anleitung hilft. :-D
 
Spielspaß:
Das Spiel ist sehr einfach und schnell erklärt. In der ersten Partie können die Spieler evtl. noch etwas verwirrt sein, doch das legt sich zügig.
Bei uns ist das Spiel richtig eingeschlagen, obwohl ich ja kein Freund von hektischen Spielen bin. Es spielt sich sehr flott. Weil alle gleichzeitig spielen, kommt keine Langeweile auf. 
Wir beginnen alle mit einem Strafchip. Am Ende jeder Runde bekommt der Spieler jeder Runde einen weiteren Strafchip (bis max. 5). Der ist überhaupt nicht schlimm, solange wir fehlerfrei haben. Doch haben wir einen Fehler gemacht, müssen wir gesammelte Karten wieder abgeben, und zwar die doppelte Anzahl der Strafchips, max. also 10 Karten.
Die doppelseitigen Karten verraten immer auf der Rückseite die Lösung. Es ist egal, mit welcher Seite gespielt wird. Das finde ich pfiffig gelöst.
Bei einer Partie hatte ich bei der letzten Runde einen Knoten im Gehirn. Es lagen eine grüne Erdbeere und ein schwarzer Ball aus. Ich schnappe mir also einen roten Flamingo, weil Rot ja die richtige Farbe für Erdbeeren ist. Danach war aber in meinem Gehirn verankert: Rot = Erdbeere. Also habe ich mir zwei Erdbeeren geschnappt, bis ich gemerkt habe, dass da ja kompletter Unsinn war. Bis dahin hatte ich geführt. Doch wegen den Fehlern musste ich 10 Karten (2 Fehler x 5 Strafchips) abgeben und habe verloren.
Meine Schwester gefällt das Spiel sehr, sehr gut, weil die Regeln einfach sind, sie keine taktischen Entscheidungen treffen muss und eine Partie schnell gespielt ist.
Egal ob zu zweit, dritt, viert oder fünft - es wurde immer viel gelacht in unseren Spielrunden. Wir haben zwar am Ende gezählt, wer wie viele Karte gesammelt hat, aber letzten Endes war es unwichtig, wer gewonnen hat. 
 
Zu zweit spielbar?
Ja, und es funktioniert auch sehr gut zu zweit.
 
Wiederspielreiz:
Hoch. Bei uns bleibt es nie bei nur einer Partie. Die kurze Spieldauer bietet sich dafür geradezu an. Das Spiel macht immer wieder Spaß.
 
Fazit:
Ein tolles Reaktionsspiel, das mich trotz der Hektik von sich überzeugen konnte.
 
Bewertung:








Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hallo,
ich freue mich immer über neue Kommentare und komme auch gerne auf einen Gegenbesuch vorbei.
Mit der Veröffentlichung seid ihr damit einverstanden, dass euer Name, eure Website, die E-Mail-Adresse, die IP-Adresse und natürlich euer Kommentar gespeichert werden.
Vor der Veröffentlichung könnt ihr gerne auf Vorschau nochmal überprüfen, wie eure Nachricht aussieht. :-)
Liebe Grüße
Tinette

Schon gelesen?

Pause...

  Hallo, das ist wirklich schon der letzte Beitrag im September.  Heute ist mein letzter Tag. Dann habe ich 3 Wochen Urlaub. Wir besuchen Fa...