Montag, 17. Februar 2020

Kurz gebellt zu: Aus Schatten geschmiedet


Allgemeine Infos:






OriginaltitelAus Schatten geschmiedet
Originalsprache: Deutsch
Autor/in: Jennifer Benkau
Verlag: Ravensburger
Einzelband/Teil einer Reihe: Reihenabschluss
Reihe: One True Queen
Teil: 2
Genre: Urban Fantasy
Erscheinungsjahr: 2020
Seiten: 540
Preis: 18,99 €
ISBN: 978-3-473-40184-0





Klappentext:
In einer anderen Welt ist Mailin eine zum Tode verurteilte Königin, doch in Irland ist sie nur das Mädchen, das kürzlich aus einem rätselhaften Koma erwacht ist. Obwohl ihr dort der Tod droht, sucht Mailin verzweifelt einen Weg zurück in ihr Königreich Lyaskye - zurück zu ihrer großen Liebe Liam, dem Lügner und Herrn der Diebe, der Mailins Herz in seinen Händen hält und ihr wortwörtlich den Schlaf raubt. Denn zwischen ihnen besteht eine dunkle Verbindung, ein magisches Band, das Mailin Liams Träume miterleben lässt. Und diese Träume werden zunehmend bedrohlicher. Um nach Lyaskye zurückzukehren, braucht Mailin allerdings ausgerechnet Nathaniel, den Königskrieger und Weltenspringer, dem sie das Herz aus der Brust gerissen hat ...


Meine Schnüffelstatistik:
Zugangsart:  Neu gekauft
Zugangsjahr: 2020
Status: gelesen
Lesesprache: Deutsch
Format: Hardcover
Zu lesen begonnen: 08.02.2020
Beendet am: 15.02.2020
Gebraucht: 8 Tage
Kurz gebellt
Aus Schatten geschmiedet war das Buch, das ich 2020 am meisten erwartet habe. Teil 1 war 2019 mein Jahres-Highlight.
Das Buch ist in 68 recht kurze, unbetitelte Kapitel aufgeteilt. Die Schriftgröße ist angenehm – weder zu groß noch zu klein.
Der Einstieg kann mich wieder direkt begeistern. Die Geschichte beginnt vielversprechend spannend. Ich freue mich schon sehr auf den weiteren Verlauf. Meine Erwartungen sind sehr hoch.
Die Handlung weiß weiterhin mit Spannung zu punkten. Wir erleben unsere Welt und Lyaskye, treffen auf bekannte und neue Gesichter. Es gibt traurige Szenen, aber auch Stellen, an denen die Leser schmunzeln können.
Mailin ist mir auch in diesem Teil sympathisch. Sie hat eine schwere Bürde zu tragen und zeigt, dass sie über sich hinauswachsen kann, wenn sie für etwas kämpft, das ihr am Herzen liegt.
Ich hatte die Befürchtung, dass es eine Dreiecks-Geschichte mit Mailin, Liam und Nathaniel gibt. Zum Glück hat sich aber nichts in der Richtung entwickelt.
Die Handlung verläuft langsam, aber nicht langatmig, sodass der Showdown nicht unerwartet auftaucht, sondern sich schlüssig ergibt.
Der Schreibstil ist flüssig. Kurze, einfache Sätze wechseln sich mit längeren, gerne auch mal verschachtelten, Sätzen ab. Die Autorin beschreibt auch, aber nicht so, dass ich denke, dass es zu viel ist. Es ist genau richtig. Ich hatte die Szenen vor meinem inneren Auge und konnte mir die Handlungsorte dank den Beschreibungen gut vorstellen.
Das Ende hat mir gut gefallen. Es lässt noch Raum für eigene Spekulationen. Ich bin schon sehr auf das Spin-Off gespannt, das 2021 erscheinen wird.
Zitate, die im Kopf geblieben sind:
///
Fazit: Ein gelungener Abschluss einer tollen Reihe.
Bewertung


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hallo,
ich freue mich immer über neue Kommentare und komme auch gerne auf einen Gegenbesuch vorbei.
Mit der Veröffentlichung seid ihr damit einverstanden, dass euer Name, eure Website, die E-Mail-Adresse, die IP-Adresse und natürlich euer Kommentar gespeichert werden.
Vor der Veröffentlichung könnt ihr gerne auf Vorschau nochmal überprüfen, wie eure Nachricht aussieht. :-)
Liebe Grüße
Tinette

Schon gelesen?

Aktuell lese ich... All these broken strings

  Hallo, ... ein Geburtstagsgeschenk. Mein aktuelles Lesefutter Seit dem Tod ihres Großvaters verbindet die einst leidenschaftliche Songwrit...