Freitag, 16. Dezember 2022

Tibi liest: Harry Potter und der Stein der Weisen


Allgemeine Infos:



OriginaltitelHarry Potter and the philosopher´s stone
Originalsprache: Englisch
Geschrieben von: J. K. Rowling
Verlag: Carlsen
Einzelband/Teil einer Reihe: Reihenauftakt
Reihe: Harry Potter
Teil: 1
Genre: Urban Fantasy
Erscheinungsjahr: 1998
Seiten: 335
Preis: 5,99 € (Taschenbuch)
ISBN: 978-3-551-32011-7








Klappentext:
Bis zu seinem elften Geburtstag glaubt Harry, er sei ein ganz normaler Junge. Doch dann erfährt er, dass er sich an der Schule für Hexerei und Zauberei einfinden soll – denn er ist ein Zauberer! In Hogwarts stürzt Harry von einem Abenteuer ins nächste und muss gegen Bestien, Mitschüler und Fabelwesen kämpfen. Da ist es gut, dass er schon Freunde gefunden hat, die ihm im Kampf gegen die dunklen Mächte zur Seite stehen.


Meine Schnüffelstatistik:
Zugangsart: Neu gekauft( Ebook) / Ausgeliehen (Taschenbuch)
Zugangsjahr: 2012 (Ebook)
Status: Re-Read
Lesesprache: Deutsch
Format: Taschenbuch
Zu lesen begonnen: 09.12.2022
Beendet am: 14.12.2022
Gebraucht: 6 Tage

Lob und Tadel

~*~ Meine Erwartung ~*~
Die Geschichte lese ich eigentlich nur wieder, weil eine Freundin mich gefragt hat, ob ich Teil 1 mit ihr gemein lesen möchte. Die Reihe habe ich bisher einmal komplett gelesen. Ich bin gespannt, wie mir das Buch dieses Mal gefällt. 

~*~Anmerkung~*~
Ich hatte die Bücher als Ebooks. Nachdem mein Reader defekt war, waren sie dann natürlich weg. Zum Re-Read habe ich mir eine Taschenbuchausgabe ausgeliehen.

~*~Gestaltung~*~
Das Cover dieser Taschenbuchausgabe hat einen weinroten Hintergrund. Außerdem sehen wir Harry auf einem Besen und den goldenen Schnatz. Wir gefällt, dass das Cover eher schlicht gehalten und nicht überladen ist.
Die Kapitel sind nicht durchnummeriert, aber betitelt. 
Die Schrift ist weder zu groß zu klein.

~*~Charaktere~*~
Harry: Der Protagonist wuchs in dem Glauben auf, ein Mensch zu sein und ist so sehr überrascht, als er an seinem 11. Geburtstag erfährt, dass er ein Zauberer ist. Bei seiner Muggel-Verwandtschaft wird er schikaniert, vor allem von seinem Cousin. So ist er glücklich, als er in Hogwarts ankommt. 
Hermine: Sie ist sehr intelligent und zielstrebig. Gute Noten sind ihr sehr wichtig, und sie ist sehr darauf bedacht, die Regeln einzuhalten, um Punkteabzug zu vermeiden. Wenn es darauf ankommt, können sich ihre Freunde auf sie verlassen.
Ron: Er ist der jüngste Sohn der Weasley-Familie und muss immer die Sachen von seinen Brüdern nehmen, ob Kleidung, Zauberstab oder Ratte. Er freundet sich direkt mit Harry an.
Hagrid: Der Wildhüter hat eine Vorliebe für verbotene Tiere. Für die drei, vor allem für Harry, ist er ein guter Freund.
Natürlich gibt es noch viel mehr Charaktere, aber sie alle aufzuzählen, würde den Rahmen sprengen. 


~*~Handlungsort und -zeit~*~
Die Handlung spielt in den 1990ern in England sowie der Zauberschule Hogwarts.  

~*~Idee und Umsetzung, Einstieg, Handlung~*~
Im ersten Kapitel erfahren wir, wie Harry zu den Dursleys kam. Ich bin wieder direkt in der Handlung drin.
Zunächst lesen wir über Harrys Leben bei seiner Verwandtschaft und dass er es dort nicht gut hat. Doch bald soll sich das alles ändern.
Es ist interessant, ihn bei seinen ersten Ausflügen in die Zauberwelt zu begleiten. Es hat auch Spaß gemacht, bei seiner Reise nach Hogwarts dabei zu sein. Obwohl ich das Buch schon mal gelesen habe, fand ich es zu keiner Zeit langweilig. 
Das Buch ist durchweg spannend. Es kann sowohl in den ruhigen als auch den turbulenten und dramatischen Szenen überzeugen. Es gibt auch unheimliche Stellen, aber diese sind stets für die Zielgruppe geeignet und bescheren keine Albträume.
Es ist eine schöne fantasievolle Geschichte, die mich auch heute noch begeistern kann. Ich hätte sie sicher noch schneller gelesen, wenn ich nicht gleichzeitig ein weiteres Buch gelesen hätte.
Wir hatten ja eigentlich nur vereinbart, den ersten Teil zu lesen, aber ich werde mir die Fortsetzungen als Printausgaben besorgen, damit ich weiterlesen kann. Lust darauf habe ich nach diesem Re-Read auf jeden Fall.


~*~Schreibstil und Stilmittel~*~
Das Buch ist im Präteritum aus der Sicht eines personellen Erzählers geschrieben. So sind wir immer bei Harry dabei und wissen auch nicht mehr als er. Nach und nach erfahren wir so mehr.
Der Schreibstil ist flüssig. Die Autorin beschreibt anschaulich, ohne jedoch zu ausschweifend zu werden.

~*~Zitate, die im Kopf geblieben sind~*~
///



~*~Abschlussgedanken~*~
Mein erster Gedanke, nachdem ich das Buch beendet habe: Ich werde mir wohl Teil 2 kaufen, damit ich weiterlesen kann.
Fazit: Der Reihenauftakt weiß auch heute noch zu begeistern.
Bewertung


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hallo,
ich freue mich immer über neue Kommentare und komme auch gerne auf einen Gegenbesuch vorbei.
Mit der Veröffentlichung seid ihr damit einverstanden, dass euer Name, eure Website, die E-Mail-Adresse, die IP-Adresse und natürlich euer Kommentar gespeichert werden.
Vor der Veröffentlichung könnt ihr gerne auf Vorschau nochmal überprüfen, wie eure Nachricht aussieht. :-)
Liebe Grüße
Tinette

Schon gelesen?

Meine Meinung zu... Die rote Erzherzogin

Allgemeine Infos Originaltitel :  Die rote Erzherzogin Originalsprache : Deutsch Geschrieben von :  Friedrich Weissensteiner Verlag : Piper ...