Montag, 26. Juli 2021

Meine Meinung zu: Happy Huhn 2.0

  Allgemeine Infos



OriginaltitelHappy Huhn 2.0
Originalsprache: Deutsch
Autor*in: Robert Höck
Verlag: Cadmos
Einzelband/Teil einer Reihe: Reihenauftakt
Reihe: Happy
Teil:1
Genre: Sachbuch
Erscheinungsjahr: 2021
Seiten: 128
Preis: 16,95 €
ISBN 978-3-8404-3057-2






Klappentext:
Inzwischen gibt es eine ganze „Happy Huhn“-Buchreihe und insbesondere das erste „Happy Huhn“-Buch wurde dabei zu einem großen Erfolg. Seit seinem Erscheinen im Frühjahr 2018 gehört es permanent zu den meistverkauften Hühnerbüchern im deutschen Sprachraum. Ursprünglich als Begleitbuch zur gleichnamigen YouTube®-Serie „Happy Huhn“ gedacht, erwies sich das Büchlein auch für sich alleine stehend, als praktischer Ratgeber für alle Hühnerhalter.
Drei Jahre später zählt die YouTube®-Serie „Happy Huhn“ weit über 200 Episoden und der Kanal wird von mehr als einer halben Million Menschen abonniert. „Happy Huhn“ wurde zu einem geflügelten Wort, denn inzwischen sprechen die Leute von ihren „Happy Hühnern“, ihrem „Happy Hühnergarten“ oder ihrer „Happy Hühnerhaltung“, wenn sie anderen von ihrem Glück, Hühner halten zu dürfen, berichten. Happy Huhn-Gründer Robert Höck konnte in dieser Zeit nicht nur unzählige neue Hühnerrassen vor die Kameralinse bekommen, sondern auch zahlreiche interessante Hühnermenschen treffen. Der Bogen spannte sich dabei von Rassezüchtern, die Erhaltungszucht von gefährdeten Rassen betreiben, bis hin zu Tierschützern, die mit vollem Einsatz ausrangierte Legehennen aus der Tierzuchtindustrie retten. Selbstredend kamen so unzählige neue Erfahrungswerte dazu, so manche Sichtweise hat sich geändert, neue Lösungen für neue Probleme rund um die Hühnerhaltung wurden entdeckt und nicht zuletzt hat sich auch der Zeitgeist in der Gesellschaft fortlaufen weiterentwickelt. Somit wurde die Zeit allmählich reif, auch den Buchklassiker „Happy Huhn“ zu überarbeiten und genau das ist nun geschehen.
Rundum frisch und aktualisiert, dreht sich natürlich auch in Happy Huhn 2.0 wieder alles um die tiergerechte Hühnerhaltung, jedoch wurden viele Schwerpunkte, wie etwa die Themen „Rassezucht“, „Hybridhühner“, „Hühnergesundheit“ und „Küken-Aufzucht“ vollständig neu aufgearbeitet. Auch finden sich im hinteren Teil des Buches nun einige zusätzliche Rasseporträts zu Hühnerrassen aus aller Welt, wie den Dorkings aus Südengland, oder den Yokohams aus Japan, die Ihnen bei der Suche nach dem perfekten Huhn für die eigene Hühnerhaltung helfen sollen. Das gesamte Buch wurde mit vielen neuen Fotos aufgewertet und so strahlt Ihnen nun schon beim ersten Aufschlagen eine erfrischende Bildsprache entgegen, die Sie dazu einlädt, in die spannende Welt der „Happy Hühner“ einzutauchen.


Lob und Tadel

Das ursprüngliche Happy Huhn-Buch habe ich schon und auch hier rezensiert. Die überarbeitete Ausgabe hätte ich mir nicht gekauft. Ich habe sie aber geschenkt bekommen. Deshalb habe ich das Buch dann doch gelesen.
Der Text ist wieder sehr einfach und verständlich geschrieben. Wer noch nie Hühner hatte, aber über die Anschaffung nachdenkt, oder ganz frischer Hühnerbesitzer ist, wird hier zahlreiche, hilfreiche Tipps vorfinden. Wer bereits jahrelange Erfahrung mit der Hühnerhaltung hat, dürfte eventuell nichts Neues finden, aber ich glaube, dass auch eher Neulinge die Zielgruppe sind.
Das Buch ist an neuere Erkenntnisse angepasst, was z. B. das Kükenfutter betrifft. Das Rezept aus dem ersten Buch habe ich immer für unsere Küken nachgemacht, und es kam stets gut an. Jetzt gibt es eine leicht veränderte Rezeptur. Das fand ich interessant und habe das "neue" Futter auch gleich an unseren Küken getestet.
Der Autor rät von Hybridhühnern ab und erklärt auch gut, warum er für Rassehühner oder Mixe ist. Ich kann es gut nachvollziehen. Auf dem Hof von Fabians Oma gab es einige Hybriden. Da gab es einige davon, die praktisch jeden Tag ein Ei gelegt haben und so nach einem Jahr völlig ausgemergelt waren. Inzwischen leben dort nur noch Araucana und Mixe.
Wer noch nicht weiß, welche Hühnerrasse die passende sein könnte, findet im Buch 20 Rasseportraits. Gut finde ich, dass die Rassen nicht nur positiv dargestellt werden. Es werden auch Fakten genannt, die zu beachten sind, wie etwa die Lebhaftigkeit der Ostfriesischen Möwen oder die Federhaube der Sandschak Kräher, die auch mal geschnitten werden müssen. 
Insgesamt gefällt mir diese überarbeitete Version besser. Sie ist sehr aktuell und gibt daher die neuesten Kenntnisse weiter.
Wer sich die Rassen einmal in Bewegung anschauen möchte, kann sich die entsprechende Folge Happy Huhn bei YouTube anschauen. Auch bei den sonstigen Informationen findet ihr Hinweise zu den passenden Folgen.
Die zahlreichen tollen Bilder runden das Ganze ab. Wer auf der Suche nach einem Hühnerbuch ist, sollte sich diese 2.0-Version einmal näher anschauen. Es ist eine tolle Ergänzung zur YouTube-Serie.


~*~Abschlussgedanken~*~
Mein erster Gedanke, nachdem ich das Buch beendet habe: ...
Fazit: Eine tolle überarbeitete Ausgabe für alle, die sich für die Hühnerhaltung interessieren.
Bewertung: Sehr empfehlenswert.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hallo,
ich freue mich immer über neue Kommentare und komme auch gerne auf einen Gegenbesuch vorbei.
Mit der Veröffentlichung seid ihr damit einverstanden, dass euer Name, eure Website, die E-Mail-Adresse, die IP-Adresse und natürlich euer Kommentar gespeichert werden.
Vor der Veröffentlichung könnt ihr gerne auf Vorschau nochmal überprüfen, wie eure Nachricht aussieht. :-)
Liebe Grüße
Tinette

Schon gelesen?

Pause...

  Hallo, das ist wirklich schon der letzte Beitrag im September.  Heute ist mein letzter Tag. Dann habe ich 3 Wochen Urlaub. Wir besuchen Fa...