Mittwoch, 10. April 2024

Ein paar Sätze zu... Drachenreiter

 

 




Lung, der silberne Drache, ist mit dem Koboldmädchen Schwefelfell und dem Waisenjungen Ben unterwegs auf der Suche nach einem sicheren Ort für sich und seine Artgenossen. In der Menschenwelt gibt es keinen Platz mehr für sie. Lung setzt alle seine Hoffnungen auf den "Saum des Himmels", denn dort soll die ursprüngliche Heimat der Drachen liegen...


Ich habe zuerst den Film geschaut, ohne zu wissen, dass es dazu eine Buchvorlage gibt. Der Film hat mir sehr gut gefallen, und ich bin auf das Buch neugierig geworden.
Der Schreibstil ist sehr einfach, was nicht verwunderlich ist, weil es schließlich ein Kinderbuch ist. Es lässt sich flüssig lesen.
Der Film weicht an einigen Stellen deutlich vom Buch ab. Da ich diesen ja zuerst kannte, war ich beim Lesen deshalb manchmal verwirrt. Das lasse ich bei der Wertung natürlich außer Acht.
Es ist eine schöne, fantasievolle Geschichte über eine ungewöhnliche Freundschaft zwischen einem Drachen, einem Kobold und einem Menschen. Die Menschen kommen hier nicht unbedingt gut weg, denn sie nehmen den Drachen und anderen Wesen den Lebensraum weg. Sie werden von den Drachen daher gemieden. Es hat sich, dass aber nicht alle Menschen so sind.
Mir hat das Buch sehr gut gefallen, und ich möchte auch die Fortsetzung lesen.








Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hallo,
ich freue mich immer über neue Kommentare und komme auch gerne auf einen Gegenbesuch vorbei.
Mit der Veröffentlichung seid ihr damit einverstanden, dass euer Name, eure Website, die E-Mail-Adresse, die IP-Adresse und natürlich euer Kommentar gespeichert werden.
Vor der Veröffentlichung könnt ihr gerne auf Vorschau nochmal überprüfen, wie eure Nachricht aussieht. :-)
Liebe Grüße
Tinette

Schon gelesen?

Tawny spielt: Framework

  Allgemeine Infos Spieltitel: Framework von: Uwe Rosenberg Illustration/Design: Lukas Siegmon Verlag: Edition Spielwiese / Vertrieb: Pegasu...