Montag, 8. November 2021

Tibi liest: Vergissmeinnicht - Was man bei Licht nicht sehen kann

  Allgemeine Infos:




OriginaltitelWas man bei Licht nicht sehen kann
Originalsprache: Deutsch
Autor*in: Kerstin Gier
Verlag: Fischer
Einzelband/Teil einer Reihe: Reihenauftakt
Reihe: Vergissmeinnicht
Teil: 1
Genre: Romantasy
Erscheinungsjahr: 2021
Seiten: 479
Preis20,00 € (Hardcover)
ISBN9783949465000








Klappentext:
Quinn ist cool, smart und beliebt. Matilda entstammt der verhassten Nachbarsfamilie, hat eine Vorliebe für Fantasyromane und ist definitiv nicht sein Typ. Doch als Quinn eines Nachts von gruseligen Wesen verfolgt und schwer verletzt wird, sieht er Dinge, die nicht von dieser Welt sein können. Nur wem kann man sich anvertrauen, wenn Statuen plötzlich in schlechten Reimen sprechen und Skelettschädel einem vertraulich zugrinsen? Am besten dem Mädchen von gegenüber, das einem total egal ist. Dass er und Matilda in ein magisches Abenteuer voller Gefahren katapultiert werden, war von Quinn so allerdings nicht geplant. Und noch viel weniger, sich unsterblich zu verlieben ...

Meine Schnüffelstatistik:
Zugangsart: Neu gekauft
Zugangsjahr: 2021
Status: gelesen
Lesesprache: Deutsch
Format: Hardcover
Zu lesen begonnen: 28.10.2021
Beendet am: 04.11.2021
Gebraucht: 8 Tage

Lob und Tadel

~*~ Meine Erwartung ~*~
Nachdem ich Wolkenschloss abgebrochen habe, erhoffe ich mir hier wieder eine fluffige Geschichte, die mich begeistert.

~*~Gestaltung~*~
Das Cover ist traumhaft schön. Unter dem Schutzumschlag verbirgt sich ein ebenso schöner Buchdeckel.
Wer das Buch aufschlägt wird auf der ersten und der letzten Seite mit einem farbenfrohen Bild, das mich ein wenig an ein Kaleidoskop erinnert hat.
Die Kapitel sind nicht durchnummeriert. Dafür steht aber jedes Mal dafür, wer gerade erzählt. So etwas finde ich grundsätzlich gut.
Die Schrift finde ich mit ihrer Größe angenehm. 

~*~Charaktere~*~
Quinn: Der Protagonist ist zunächst überheblich. Er hält überhaupt nichts von Matilda und macht sich über ihr Aussehen lustig. Er findet, dass ihre gesamte Familie nicht normal ist. Doch als er plötzlich seltsame Dinge sieht, beginnt er an sich selbst zu zweifeln. Je mehr Zeit er mit Matilda verbringt, desto mehr erkennt er, dass sie gar nicht so ist, wie er dachte. Er selbst zeigt, dass er auch andere Seiten hat.
Matilda: Die Protagonistin hat blonde Ringellöckchen und blaue Augen. Ihren Cousinen sieht sie sehr ähnlich, wodurch sie gerne mal mit ihnen verwechselt wird. Sie hat schon immer für Quinn geschwärmt, wurde aber nicht von ihm als Individuum wahrgenommen. Nach seinem Unfall erklärt sie sich bereit, ihm zu helfen. Sie hält ihn auch nicht verrückt, als er von den magischen Wesen erzählt.
Die beiden Hauptpersonen sind authentisch und sympathisch. Sie harmonisieren perfekt zusammen.
Alle Charaktere, sowohl die realen als auch die magischen, sind liebevoll gestaltet. Toll war es auch, dass historische Personen vorkommen.
Es hat mir Spaß gemacht, sie alle kennenzulernen. 
Bax z. B. hat nur einen winzig kleinen Auftritt. Ich fand ihn aber klasse und hoffe, er bekommt in den Fortsetzungen mehr Platz zugesprochen.

~*~Handlungsort und -zeit~*~
Es werden weder Handlungsort noch -zeit genannt. Ich gehe aber davon aus, dass das Buch in Deutschland in der heutigen Zeit spielt.

~*~Idee und Umsetzung, Einstieg, Handlung~*~
Die Idee finde ich sehr schön, und sie ist zauberhaft umgesetzt. Kaum hatte ich das Buch bekommen, war ich schon in der Handlung drin.
Die Autorin hat sich eine wundervoll magische Welt ausgedacht. Ich möchte da nicht zu viel verraten, aber wir lernen u. a. Arkadier, Feen, Dämonen sowie verschiedene Tierwesen, wie z. B. Blutwölfe kennen.
Die Handlung ist durchweg spannend. Ich wollte unbedingt wissen, was es mit Kim und den anderen mysteriösen Personen auf sich hat. Auch der Humor bleibt nicht auf der Strecke.
Die kleine Anspielung auf die Edelstein-Trilogie hat mir sehr gut gefallen. Ich bin gespannt, ob das im 2. Teil weitergeführt bin.
Das Buch hat mir sehr gut gefallen, oder besser gesagt: Es hat mich im Gegensatz zu Wolkenschloss wieder begeistern können. Ich hoffe, die Fortsetzung lässt nicht zu lange auf sich warten. Ich will unbedingt weiterlesen.


~*~Schreibstil und Stilmittel~*~
Das Buch ist abwechselnd aus Quinns und Mathildas Sicht in der Ich-Form im Präteritum geschrieben. Dadurch lernen wir die beiden sehr gut kennen. Mir gefällt, dass die Szenen nicht doppelt von beiden Seiten beschrieben werden, sondern es immer weiter mit der Handlung geht.
Der Schreibstil ist gewohnt fluffig-leicht mit dem gewissen Gier-Humor und lässt sich flüssig lesen.

~*~Zitate, die im Kopf geblieben sind~*~
///


~*~Abschlussgedanken~*~
Mein erster Gedanke, nachdem ich das Buch beendet habe: Highlight!
Fazit: Ein richtig toller Reihenauftakt mit sympathischen Charakteren, einer magisch-schönen Handlung und dem typischen Gier-Humor.
Bewertung:

2 Kommentare:

  1. Hallo Tinette,

    ich lese ja eigentlich keine Fantasy, aber die Bücher von Kerstin Gier habe ich alle gelesen, bzw. gehört. Wie jedes Mal überlege ich vorher, ob ich es lesen möchte und schleiche lange um ihre Bücher drun herum. Letzendlich les eich es dann doch und bin begeistert. Vielen Dank für deine tolel Rezension, die mich einer Entscheidung deutlich näher gebracht hat.

    Viele Grüße
    Jenny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Jenny,
      bis jetzt haben mich bis auf Wolkenschloss alle ihre Bücher begeistert. Es freut mich, dass dir meine Rezension weitergeholfen hat. :-)
      Liebe Grüße
      Tinette

      Löschen

Hallo,
ich freue mich immer über neue Kommentare und komme auch gerne auf einen Gegenbesuch vorbei.
Mit der Veröffentlichung seid ihr damit einverstanden, dass euer Name, eure Website, die E-Mail-Adresse, die IP-Adresse und natürlich euer Kommentar gespeichert werden.
Vor der Veröffentlichung könnt ihr gerne auf Vorschau nochmal überprüfen, wie eure Nachricht aussieht. :-)
Liebe Grüße
Tinette

Schon gelesen?

Buchtitel, die das Wort Schneemann bilden

  D ie Aktion findet auf dem Blog  Weltenwanderer  statt. Heutige Aufgabe: *~*    Bilde mit 10 Buchtiteln aus deren Anfangsbuchstaben das Wo...