Dienstag, 9. November 2021

Aktuell lese ich... Das Lied des roten Todes und Einmal hin und für immer

 Hallo,





... zur Abwechslung mal 2 Bücher parallel.

Mein aktuelles Lesefutter





In der Stadt, in der Araby lebt, tobt ein Bürgerkrieg, und zu der schrecklichen Seuche, die von jeher dort wütet, ist eine neue, noch tödlichere Krankheit gekommen. Mit einigen wenigen Freunden kann Araby gerade noch fliehen, doch sie hat alles verloren: Ihr Elternhaus ist zerstört, ihre Mutter wurde entführt und ihre beste Freundin ist infiziert. Zudem scheint ihre einstige große Liebe William sie betrogen zu haben. So bleibt Araby nur der Blick nach vorne: Sie stellt sich an die Spitze der Rebellion und kämpft für Gerechtigkeit, für ihr Volk, das so schrecklich leiden musste – und für eine neue Liebe, die von unerwarteter Seite entflammt …





Puffin Island vor der Küste Maines ist der perfekte Ort, um abzutauchen - und der denkbar schlechteste, wenn man sich wie Emily panisch vor dem Ozean fürchtet. Überall blaues Meer! Doch um ihre kleine Nichte vor dem Hollywood-Wahnsinn zu schützen, stellt sie sich ihrer größten Angst. Bald verfällt sie selbst dem Charme der Insel - sowie ihrer charismatischen Bewohner. Insbesondere dem Yachtclub-Besitzer Ryan Cooper. Ob er alle Frauen so verführerisch küsst, die einen Sommer hier verbringen? Eines weiss Emily bestimmt: Dieser Mann ist mit allen Wassern gewaschen ...



Lesefortschritt






Aktuell bin ich auf Seite 186 von 347.
"Ich bekomme keine Luft." (Kapitel Zwölf)






Aktuell bin ich auf Seite 90 von 381.
"Aber die Verantwortung lag bei mir." (4. Kapitel)


Warum dieses Buch?








Ich beende damit die Reihe "Das Mädchen mit der Maske". Ich hatte ja schon bei meinem letzten Aussortieren oder bleiben? angekündigt, dass ihr dieses Buch diese Woche wiedersehen werdet.






In Das Lied des roten Todes geht es um eine tödliche Seuche. Deshalb habe ich mir als Ausgleich dieses Buch ausgesucht. Es wäre eine große Überraschung, wenn Emily und Ryan am Ende nicht zusammenkommen würden, aber gerade diese Vorhersehbarkeit ist ein guter Gegensatz zu der anderen ernsten Geschichte, bei der ich nicht sicher bin, wer das Ende erleben wird.



Was gibt es sonst noch zu sagen?






Bis jetzt ist Thom aus dem ersten Teil noch nicht aufgetaucht. Ich hoffe doch sehr, dass ich erfahren werde, was aus ihm geworden ist. Ich fand, dass er ein interessanter Charakter ist. Es wäre schade, wenn diese Spur nicht weiterverfolgt werden würde.






Das Buch liest sich sehr flüssig. Ansonsten ist es wirklich die typische Geschichte, die es schon 1.000fach gibt. Aber manchmal muss das auch sein... 
:-D


Sonstiges



Ich habe McLeods Töchter von vorne begonnen und die ersten 4 Folgen gesehen. Es ist schön, die Geschwister noch einmal zu begleiten. Dieses Mal werde ich aber nicht alle Staffeln schauen, sondern nur bis zum Weggang von Tess McLeod. Danach werden irgendwelche Cousinen und heimlichen Töchter aus dem Ärmel geschüttelt, um die Serie am Laufen zu halten. Es wäre besser gewesen, die Serie zu beenden. Deshalb muss für mich dieses Mal mit Staffel 6 Schluss.



Ich habe am Wochenende eine Freundin besucht. Sie hat mich mit Karten für Flashdance überrascht, die sie geschenkt bekommen hat. Ich war mir sehr unschlüssig, ob ich mitgehen soll, habe mich dann dafür entschieden. Wir sind dann also am Samstag nach Trier gefahren. Das Musical war super. Es hat richtig gut getan, mal wieder etwas zu unternehmen. Leider muss ich jetzt aber mit den Konsequenzen leben. Meine Chefin hat mich trotz Impfung zwei Wochen in unbezahlte Quarantäne geschickt. Wenn ich das vorher gewusst hätte... Die E-Mail, dass es allen Beschäftigten ab sofort untersagt ist, auszugehen, wurde erst am Freitagnachmittag, als ich schon zuhause, verschickt. Also habe ich sie nicht gelesen.
edit: Nach Rücksprache mit dem Betriebsrat hat dieser bestätigt, dass es nicht rechtens ist, dass ich als Geimpfte ohne Lohnfortzahlung freigestellt werde. Wir haben uns jetzt darauf geeinigt, dass ich 2 Wochen lang im Home-Office arbeiten werde. Das ist für mich in Ordnung...



Liebe Grüße
Tinette

6 Kommentare:

  1. Guten Morgen Tinette :)

    Deine beiden aktuellen Bücher kenne ich bisher nicht, sie wären aber sicher auch nicht so unbedingt was für mich. Aber ich kann total verstehen, dass man als Ausgleich dann auch mal was Seichtes ohne große Erwartungen lesen will. Schön, dass die beiden dir bisher gefallen.

    Dass du jetzt in Quarantäne musst, ist natürlich blöd. Und irgendwie erscheint es mir auch nicht ganz fair, das Ausgehen zu verbieten. Und sich auf Nachrichten zu berufen, die erst später verschickt werden, wenn man schon im Feierabend ist ... nun ja, auch das erscheint mir nicht sonderlich fair. Ich hoffe, dass du die Zeit trotzdem irgendwie nutzen kannst.

    Viele Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  2. Hey Tinette,

    Ich kann mir ehrlich gesagt nicht vorstellen, dass es rechtens ist, seinem Arbeitnehmer zu untersagen, was er in seiner Freizeit zu machen hat. Oder ist dein Arbeitgeber das Gesundheitsamt? Soweit ich weiß kann nur das Gesundheitsamt eine Quarantäne verhängen und die ist nur unbezahlt, wenn man nicht geimpft ist. Dagegen würde ich ganz ehrlich vorgehen und mir schnellstmöglich einen neuen Job suchen. Das geht echt gar nicht.

    Deine Bücher kenne ich beide nicht. Einen Ausgleich zu brauchen zu einem ziemlich heftigen Buch, kann ich gut verstehen und ja, manchmal ist auch das Vorhersehbare sehr schön. Ich hoffe, beide Bücher werden dich überzeugen. Viel Spaß beim Lesen.

    LG, Moni

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Tinette,
    deine Bücher klingen toll. Vorhersehbare Liebesromane sind manchmal wirklich toll. Man weiß wie es ausgeht und verlässt sich in gewisser Weise darauf, aber für mich sind das dann meistens richtige "Feelgood"-Bücher.
    McLeods Töchter kenne ich von früher. Könnte ich eigentlich auch mal wieder gucken. =D
    Das mit der Quarantäne tut mir wirlich leid für dich.
    Liebe Grüße
    Vanessa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Vanessa,
      ich antworte dir mal an dieser Stelle.
      Ich nenne sie dann auch immer Wohlfühlbücher. Gerade nach einem Buch mit sehr traurigem/heftigen Thema nehme ich sie gerne als Ausgleich.
      Es macht mir richtig Spaß, McLeods Töchter nochmal zu schauen. Das war eine gute Entscheidung. :-)
      Liebe Grüße
      Tinette

      Löschen
  4. Huhu ^^

    immer wieder bin ich fasziniert, wie alle 2 Bücher parallel lesen können. Ich komm da immer durcheinander *lach*
    Deine Bücher kenne ich leider beide nicht.
    Uhhh.... Mc Leaods Töchter.. das habe ich früher auch immer total gern geschaut. Aber so mittlerweile ist das FEuer zu der Serie irgendwie weg.... Weiß auch nicht :)

    Ich wünsche dir eine lesereiche Woche :)

    Liebe Grüße
    Melle

    Currently Reading

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Vanessa,

    "Einmal hin und für immer" von Sarah Morgan fand ich richtig toll. Allerdings ist esschon länger her, das ich das Buch gelesen habe. Ich lese sehr gerne solche Wohlfühlromane.

    Viele Grüße
    Jenny

    AntwortenLöschen

Hallo,
ich freue mich immer über neue Kommentare und komme auch gerne auf einen Gegenbesuch vorbei.
Mit der Veröffentlichung seid ihr damit einverstanden, dass euer Name, eure Website, die E-Mail-Adresse, die IP-Adresse und natürlich euer Kommentar gespeichert werden.
Vor der Veröffentlichung könnt ihr gerne auf Vorschau nochmal überprüfen, wie eure Nachricht aussieht. :-)
Liebe Grüße
Tinette

Schon gelesen?

Buchtitel, die das Wort Schneemann bilden

  D ie Aktion findet auf dem Blog  Weltenwanderer  statt. Heutige Aufgabe: *~*    Bilde mit 10 Buchtiteln aus deren Anfangsbuchstaben das Wo...