Donnerstag, 15. Februar 2024

Kurz gebellt zu: Die perfekte Schwester


Allgemeine Infos:



OriginaltitelThe better sister
Originalsprache: Englisch
Geschrieben von: Alafair Burke
Übersetzt von: Kathrin Bielfeldt
Verlag: atb
Einzelband/Teil einer Reihe: Einzelband
Reihe: ///
Teil: ///
Genre: Thriller
Erscheinungsjahr: 2020
Seiten: 376
Preis: 12,99 € (Taschenbuch)
ISBN: 978-3-7466-3675-7









Klappentext:

Hüte dich - besonders vor deiner eigenen Schwester.
Chloe ist scheinbar eine Gewinnerin. Als Verlegerin eines erfolgreichen Magazins hat sie durch ihre Kampagne Themtoo Berühmtheit erlangt. Mit dem Anwalt Adam hat sie einen attraktiven Ehemann und mit Ethan einen vielversprechenden Sohn. Doch als Adam in ihrem Haus ermordet wird, bricht ihre Welt zusammen. Nicht nur, weil herauskommt, dass Ethan in Wahrheit der Sohn ihrer Schwester ist; Nicky taucht auch persönlich auf, um noch mehr Chaos in Chloes Leben zu bringen. Und dann wird zu allem Überfluss Ethan verhaftet: Er soll seinen Vater aus Hass getötet haben.

 

Meine Schnüffelstatistik:

Zugangsart:  Neu gekauft
Zugangsjahr: 2024
Status: gelesen
Lesesprache: Deutsch
Format: Taschenbuch
Zu lesen begonnen: 05.02.2024
Beendet am: 10.02.2024
Gebraucht: 5 Tage

Kurz gebellt

Die Autorin war mir durch ihre gemeinsamen Bücher mit Mary Higgins Clark bekannt. Ich habe mir immer vorgenommen, mal einen Roman zu lesen, den sie allein geschrieben hat.
Ich habe dann nach ihrem Namen gesucht, und Die Perfekte Schwester war das erste Buch, das mir vorgeschlagen wurde.
Chloe hat vor 14 Jahren den Ex-Mann ihrer Schwester Nicky geheiratet, und deren gemeinsamen Sohn als ihren eigenen aufgezogen. Kontakt haben die Schwestern nicht mehr.
Chloe und Adam scheinen eine Bilderbuchfamilie zu führen, und beide sind sehr erfolgreich, was natürlich für Neid sorgt. 
Im Schutz der vermeintlichen Anonymität wähnen sich viele sicher, um Gerüchte und Beleidigungen über sie im Internet zu verbreiten. Diese Beleidigungen gehen meistens ziemlich unter die Gürtellinie. Auch Morddrohungen muss Chloe lesen.
Dann wird Adam ermordet. Wer ist der Täter?
Als Ethan, Adams Sohn, verhaftet wird, taucht Nicky auf.
Wir erleben einen langen Prozess mit, der an den Nerven der Protagonistin zerrt. Im Laufe der Verhandlungen kommt so Einiges ans Licht, und die Fassade der erfolgreichen Bilderbuchfamilie beginnt zu bröckeln.
Chloe ist keine besonders sympathische Protagonistin. Gleichzeitig macht sie das aber auch interessant, weil sie eben doch nicht die perfekte Verlegerin und Mutter ist.
Das Buch liest sich flüssig. Ich fand es spannend und überraschend. 
Das Ende fand ich interessant, weil es nicht so typisch ist und auf jeden Fall zum Nachdenken anregt, wie man sich selbst in dieser Situation verhalten würde.

Zitate, die im Kopf geblieben sind:

///

Fazit: Ein spannendes Buch, das geschickt Familiendrama, Cyber Mobbing und Thriller miteinander verwebt.

Bewertung

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hallo,
ich freue mich immer über neue Kommentare und komme auch gerne auf einen Gegenbesuch vorbei.
Mit der Veröffentlichung seid ihr damit einverstanden, dass euer Name, eure Website, die E-Mail-Adresse, die IP-Adresse und natürlich euer Kommentar gespeichert werden.
Vor der Veröffentlichung könnt ihr gerne auf Vorschau nochmal überprüfen, wie eure Nachricht aussieht. :-)
Liebe Grüße
Tinette

Schon gelesen?

Aktuell lese ich... Unravel me

 H allo, ...den 2. Teil der Shatter me Reihe. Mein aktuelles Lesefutter Juliette ist die Flucht gelungen. Sie und Adam sind den Fängen des g...