Mittwoch, 28. Februar 2024

Ein paar Sätze zu... Die Burg






Willkommen zu einem mörderischen Escape Game: Der KI-Thriller »Die Burg« von Bestseller-Autorin Ursula Poznanski kombiniert Mittelalter-Atmosphäre mit einem top-aktuellen KI-Szenario zu Nervenkitzel, der atemlos macht!
Es hat ihn buchstäblich Unsummen gekostet - doch Milliardär Nevio hat die halbverfallene Burg Greiffenau nicht nur einfach instandsetzen lassen: Die unterirdischen Geheimgänge, Gruften und Verliese wurden mithilfe modernster Technik zu einer einzigartigen Escape-Welt ausgebaut. Eine künstliche Intelligenz sorgt dafür, dass das Spiel auf jede Besuchergruppe individuell zugeschnitten ist. Ob mittelalterliche Festung, Vampirschloss oder Fantasywelt - Burg Greiffenau kann alles sein, was sich die Spieler wünschen. Um sein grandioses Werk zu testen, lädt Nevio eine bunt zusammengewürfelte Gruppe von Experten ein. Niemand ahnt, dass die KI längst beschlossen hat, ihr eigenes Spiel zu spielen. Und darin ist ein Happy End nicht vorgesehen.
Was passiert, wenn eine KI über dein Schicksal entscheidet - auf eine Weise, die niemand vorhersagen kann? Wendungsreich und hochspannend spielt Ursula Poznanskis KI-Thriller mit Szenarien, die ganz nah am Puls der Zeit sind.



Das Buch landete direkt auf meiner Wunschliste, als ich den Namen auf dem Cover gesehen habe. Den Klappentext habe ich mir vorher nicht mal durchgelesen - erst nachdem das Buch eingezogen ist.
Die Idee finde ich sehr interessant und war deshalb sehr gespannt, was mich erwartet.
Leider konnte mich das Buch nicht begeistern. Die Beschreibungen der einzelnen Escape Rooms ist schön anschaulich, und so konnte ich mir gut vorstellen, wie die Räume aussehen. Allerdings war die Handlung für mich nicht so spannend. Stellenweise fand ich sie doch ziemlich langatmig.
Auch mit den Charakteren bin ich nicht warm geworden. Sie bleiben alle blass, und nach Beenden des Buchs hatte ich sie praktisch schon wieder vergessen.
Mich hat nicht mal die Auflösung richtig interessant. Ich habe das Ende nur zur Kenntnis genommen.
Die Burg hat mich insgesamt ziemlich enttäuscht.


(Entspricht 2-3 Sternen, meist 3. Hier sind es eher 2 Sterne.)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hallo,
ich freue mich immer über neue Kommentare und komme auch gerne auf einen Gegenbesuch vorbei.
Mit der Veröffentlichung seid ihr damit einverstanden, dass euer Name, eure Website, die E-Mail-Adresse, die IP-Adresse und natürlich euer Kommentar gespeichert werden.
Vor der Veröffentlichung könnt ihr gerne auf Vorschau nochmal überprüfen, wie eure Nachricht aussieht. :-)
Liebe Grüße
Tinette

Schon gelesen?

Aktuell lese ich... Unravel me

 H allo, ...den 2. Teil der Shatter me Reihe. Mein aktuelles Lesefutter Juliette ist die Flucht gelungen. Sie und Adam sind den Fängen des g...