Montag, 26. Februar 2024

Mein Erlebnis-Bericht zu... Holiday on ice - No Limits in Frankfurt 2024

 

Hallo,

etwas spät folgt nun mein Bericht zur neuen Holiday on Ice Show, die ich im Januar besucht habe...
Der Bericht ist deshalb etwas kurz, aber ich habe einige Fotos angehängt...

Veranstaltung: Holiday on ice - No Limits
Art der Veranstaltung: Eislaufshow
Ort: Festhalle Frankfurt
Datum: 13.01.2024
Beginn: 13:00 Uhr
Einlass: 12:00 Uhr

Akt 1:

1. Cyber-Wächter
2. Flynns Welt
3. Der Club
4. After Party der Girls
5. Allein
6. Der nächste Morgen
7. Venice Beach
8. Flipperautomat
9. Liebe im Dunkeln
10. Zurück im Van
11. Die Strandreiniger
12. Wilder Westen

Akt 2:

1. Schneesturm
2. Rückkehr der Cyber-Wächter
3. Eiskrieger
4. Sadie beschützt Flynn
5. Schach
6. Videospiel
7. Gladiatoren
8. Der letzte Tanz
9. Finale


Die diesjährige Show zum 80-jährigen Jubiläum hat mir deutlich besser als die Show 2023 gefallen. Ich finde sie thematisch originell. Es geht um die verschiedenen Level von Videospielen. Die Story finde ich auch leichter nachvollziehbar. Flynn und Sadie müssen alle Level bestehen. Das letzte ist das Goldlevel. Weil die beiden die besten Spieler sind, werden sie von den Cyberwächtern gejagt.

Jedes Level ist ein eigenes Videospiel, bei dem das Ensemble entsprechende Kostüme trägt. Das ist alles sehr stimmig. 
Besonders ist mir drei Dinge in Erinnerung geblieben:
1. das Schachspiel: Es ist wirklich toll umgesetzt. Die roten und die schwarzen Schachfiguren führen eine Kür entsprechend des Schachspiels von Sadie und Flynn vor. Das hat mir richtig gut gefallen.
2. die Szene mit den Gladiatoren: Das Wagenrennen ist klasse umgesetzt. Das hat mir richtig Spaß gemacht zu verfolgen.
3. der Lichterteppich: Ich weiß gar nicht richtig, wie ich das beschreiben soll. Diese Lichter hätte ich mir stundenlang ohne die Eisshow anschauen können. Ich fand es sehr faszinierend. Die Lichter stellen u. a. fallenden Schnee dar. Sie wechselten die Farbe je nach Szene und bewegten sich auf und nieder. 

Auch die anderen Szenen waren gut dargestellt. So gab es z. B. eine Szene am Strand, in der Surfer auf Surfbrettern über die Eisfläche rollten; in der Eiswelt war eine riesige Schneekugel und magische Schneewesen zu bestaunen.
Lustig fand ich die Pacman-Szene, in der Pacman die bunten Geister jagte. 
Neben den beeindruckenden Eiskunstlaufelementen mit Sprüngen und Pirouetten gab es auch Luftakrobatik zu bestaunen.
Ein Komiker sorgte für lustige Szenen. So war er z. B. ein schusseliger Techniker, der beim Wechseln der Glühbirnen Schwierigkeiten mit der rutschigen Eisfläche hatte.

Ich fand die Show rundum gelungen und habe die Festhalle begeistert verlassen. 
Gerade weil mich No Limits so begeistert hat, werde ich mir die neue Show 2025 nicht anschauen. Ich glaube, dass ich dann enttäuscht werde, weil dieses Jahr einfach alles für mich gestimmt hat.
Vielleicht besuche ich die Show in ein paar Jahren nochmal.

Hier jetzt noch ein paar Fotos: 















Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hallo,
ich freue mich immer über neue Kommentare und komme auch gerne auf einen Gegenbesuch vorbei.
Mit der Veröffentlichung seid ihr damit einverstanden, dass euer Name, eure Website, die E-Mail-Adresse, die IP-Adresse und natürlich euer Kommentar gespeichert werden.
Vor der Veröffentlichung könnt ihr gerne auf Vorschau nochmal überprüfen, wie eure Nachricht aussieht. :-)
Liebe Grüße
Tinette

Schon gelesen?

Aktuell lese ich... Unravel me

 H allo, ...den 2. Teil der Shatter me Reihe. Mein aktuelles Lesefutter Juliette ist die Flucht gelungen. Sie und Adam sind den Fängen des g...