Dienstag, 11. Juli 2023

Aktuell lese ich... Ein Tag ohne Zufall und Böses Licht

 Hallo,





... einen Einzelband und die Fortsetzung der Wien-Krimi-Reihe.

Mein aktuelles Lesefutter




Im Augenblick ist alles möglich

Destiny wird von ihren Eltern von einem Internat ins nächste verfrachtet, seit sie sieben ist. Sie lässt niemanden an sich heran, denn Freundschaften schließen hat keinen Zweck, wenn man ohnehin bald wieder gehen muss. Doch dann ist da plötzlich dieser perfekte Tag, an dem sich die Zufälle überschlagen – oder sollte es Schicksal sein? Jedenfalls steht da auf einmal zufällig diese blassrosa Luxuslimousine mit hochgeklapptem Lederverdeck und laufendem Motor, und zufällig finden sich drei Mitschüler, die aus den unterschiedlichsten Gründen nichts gegen eine Spritztour haben … So beginnt ein spontaner Roadtrip voller sonderbarer Begegnungen, an dessen Ende Destiny ihren Schutzschild fallen lassen kann. Und plötzlich weiß sie, dass die Wahrheit ganz anders aussieht, als sie immer dachte.





Die Inszenierung von Shakespeares Richard III am Wiener Burgtheater trieft förmlich von Theaterblut, daher fällt kaum jemandem aus dem Publikum die echte Leiche auf der Bühne auf: Ulrich Schreiber, altgedienter Garderobier, wird tot auf einem Thron sitzend von der Unterbühne ins Rampenlicht gefahren. Die Tat löst Entsetzen und Ratlosigkeit gleichermaßen aus: Schreiber war allseits beliebt, ein unauffälliger Mann ohne Feinde. Anders als das nächste Opfer, das weitaus bekannter ist … 
Doch gleich darauf heißt es Aufbruch nach Salzburg, wo das Ensemble bei den Festspielen gastiert. Unnötig zu sagen, dass auch die junge Wiener Kommissarin Fina Plank die Reise nach Salzburg antreten muss. Verstörende Drohungen, hysterische KünstlerInnen und ein unliebsamer Kollege machen ihr zu schaffen - vor allem aber der Gedanke, dass der Fall mit der Festnahme des Mörders nicht gelöst sein wird ...

Lesefortschritt




Aktuell bin ich auf Seite 302 von 314.
<Es ist noch eine Weile bis Hedgebrook, da macht Seth eine Bemerkung über den Verkehr.> (Kapitel 38)





Ich fange erst heute damit an. - Seite 5 von 397.
<Es war einer der Abende, an denen Jasper Freysam am liebsten auf Knien gerutscht wäre aus Dankbarkeit für seinen Beruf> (Prolog)

Warum dieses Buch?




Es ist ein SuB-Oldie. Eigentlich hatte ich schon gar kein Interesse mehr und wollte es aussortieren. Aber dann dachte ich, dass ich dem Buch einfach eine Chance geben könnte. Falls es mir nicht gefällt, könnte ich ja immer noch abbrechen. Es hat außerdem nicht so viele Seite, und dazu noch eine recht große Schrift.





Es ist von Ursula Poznanski. Das dürfte alles erklären. :-D




Was gibt es sonst noch zu sagen?






Ich bin positiv überrascht. Das Buch gefällt mir ganz gut.





Scheinbar ist dieser 2. Teil auch gleichzeitig der letzte Teil. Also beende ich damit sogar eine weitere Reihe. :-D


Und sonst?




Ich habe gestern mal die Spiele auf die Arbeit mitgenommen, die ich ja eigentlich für meine Nichte und meinen Neffen gebastelt hatte. Wir haben sie in der Mittagspause gespielt. Das Feedback war positiv. Also war die ganze Mühe wenigstens nicht umsonst. :-D


3 Kommentare:

  1. Guten Morgen Tinette :)

    Deine aktuellen Bücher kenne ich bisher beide noch nicht. Für mich wären sie spontan auch nichts. Freut mich, dass sie dir bisher beide gut gefallen und ich wünsche dir noch spannende Lesestunden :)

    Und schön, dass die Spiele auf Arbeit gut angekommen sind :)

    Lieben Gruß
    Andrea

    AntwortenLöschen
  2. Guten Morgen ^^

    Uhhhhh Böses Licht von Poznanski. Das steht auch noch auf meiner Wunschliste. Mal sehen, wann ich es mir gönnen werde *lach* Wusste aber gar nicht, dass es ein zweiter Teil ist. Jetzt bin ich grad überrascht *lach* Aber gut zu wissen. :)

    Wünsche dir weiterhin viel FReude mit deinen Büchern :)

    Liebe Grüße
    Melle

    Mein aktueller Lesestoff

    AntwortenLöschen
  3. Hey Tinette,

    Ich weiß nur das Ursula Poznanski sehr beliebt ist. Ich habe noch kein Buch von ihr gelesen. Ich drücke die Daumen, dass dir auch dieses Buch wieder gefallen wird.
    Schön, dass du eine SUB-Leiche befreien konntest und dir das Buch gefallen hat. Hatte erst letztens ein Buch, dass ich nach dem Anlesen direkt aussortiert habe. Sorum gibt es das oft genug auch.

    LG, Moni

    AntwortenLöschen

Hallo,
ich freue mich immer über neue Kommentare und komme auch gerne auf einen Gegenbesuch vorbei.
Mit der Veröffentlichung seid ihr damit einverstanden, dass euer Name, eure Website, die E-Mail-Adresse, die IP-Adresse und natürlich euer Kommentar gespeichert werden.
Vor der Veröffentlichung könnt ihr gerne auf Vorschau nochmal überprüfen, wie eure Nachricht aussieht. :-)
Liebe Grüße
Tinette

Schon gelesen?

Ein paar Sätze zu... Die Burg

Willkommen zu einem mörderischen Escape Game: Der KI-Thriller »Die Burg« von Bestseller-Autorin Ursula Poznanski kombiniert Mittelalter-Atmo...