Dienstag, 14. Juni 2022

Kurz gebellt zu: Hexenlied

 

Allgemeine Infos:



OriginaltitelHexenlied
Originalsprache: Deutsch
Autor*in: Antonia Michaelis
Verlag: Oetinger
Einzelband/Teil einer Reihe: Einzelband
Reihe: ///
Teil: ///
Genre: Mystery
Erscheinungsjahr: 2019
Seiten: 400
Preis: 20,00 € (Hardcover)
ISBN: 978-3-7891-1052-8








Klappentext:
Tim ist scheinbar ein ganz normaler Jugendlicher. In Lilith dagegen sehen alle eine Außenseiterin. Als Lilith in der Theatergruppe die Hauptrolle der mexikanischen Hexe, „la bruja“, übernimmt, hat das seltsame Auswirkungen. Sobald „la bruja“ die Bühne betritt, wirken alle wie gebannt in ihren Rollen. Außerhalb der Proben entwickelt sich zudem ein besonderes Verhältnis zwischen Tim und „la bruja“. Doch bald gibt es erste Gerüchte, dass Lilith tatsächlich eine Art Hexe sein könnte. Denn immer mehr verschwimmen die Grenzen zwischen Theaterstück und Realität.
 
Meine Schnüffelstatistik:
Zugangsart: Gekauft
Zugangsjahr: 2019
Status: gelesen
Lesesprache: Deutsch
Format: Hardcover
Gebraucht: 6 Tage


Kurz gebellt
Wenn ich ein Buch von Antonia Michaelis lese, weiß ich, dass es keine einfache Geschichte wird. Bei ihr verschwimmen gerne mal Realität und Fantasie, sodass ich mich immer konzentrieren muss.
Das ist auch bei diesem Buch so. Es passiert schon ganz früh, dass nicht mehr richtig zu unterscheiden ist, was nun die Realität ist und was zum Theaterstück gehört.
Hilfreich war die Besetzungsliste vor dem Prolog, die einen Überblick gibt, wer welche Rolle spielt.
Der Prolog mit der Szene aus dem Theaterstück hat mich direkt neugierig gemacht. Das Buch ist nicht nur in Kapitel, sondern auch in Akte eingeteilt, was ich passend zum Theater-Thema finde.
Die Autorin weiß mit Worten umzugehen und schreibt poetisch und bildgewaltig. 
Die Szenen sind vor meinem inneren Auge aufgetaucht. Außerdem liest es sich flüssig. Es gab keine Stelle, an der ich ins Stocken geraten bin.
Es schwingt eine bedrohliche Stimmung mit, und es wird immer düsterer und unheimlicher.
Der Protagonist Tim spielt im Theaterstück die Rolle des Arztes Tomás. Er ist fasziniert von Lilith, während die anderen sie seltsam finden und am liebsten nicht dabei hätten.
Die Charaktere sind vielschichtig aufgebaut.
Mir hat das Buch gut gefallen, gerade, weil es sich von anderen abhebt, und keine typische Geschichte erzählt, die ich schon hundertmal gelesen habe.

Zitate, die im Kopf geblieben sind:
///
Fazit: Ein weiteres Buch von Antonia Michaelis mit einem besonders schönen, poetischen Schreibstil.
Bewertung






2 Kommentare:

  1. Schön dass es dir so gut gefallen hat! Ich war auch komplett darin gefangen <3

    Liebste Grüße, Aleshanee

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Aleshanee,
      ja, das hat es, auch wenn ich mich sehr konzentrieren musste, um den Überblick zu behalten. Aber ich habe schon damit gerechnet, dass es keine Geschichte ist, die ich mal eben nebenbei lesen kann. :-)
      Liebe Grüße
      Tinette

      Löschen

Hallo,
ich freue mich immer über neue Kommentare und komme auch gerne auf einen Gegenbesuch vorbei.
Mit der Veröffentlichung seid ihr damit einverstanden, dass euer Name, eure Website, die E-Mail-Adresse, die IP-Adresse und natürlich euer Kommentar gespeichert werden.
Vor der Veröffentlichung könnt ihr gerne auf Vorschau nochmal überprüfen, wie eure Nachricht aussieht. :-)
Liebe Grüße
Tinette

Schon gelesen?

Wunschliste #8: C. H. Beck

      Hallo, weiter geht es mit meiner Wunschliste, heute wieder sehr übersichtlich. 1. Der Weg zur Grenze Erscheint am 25.08.2022 «Der Weg ...