Montag, 30. Mai 2022

Kurz gebellt zu: Das Gift der Mumie

  Allgemeine Infos:





Originaltitel The Scorpion's Tail
Originalsprache: Englisch
Autor/in: Douglas Preston, Lincoln Child
Verlag: Knaur
Einzelband/Teil einer Reihe: Reihenfortsetzung
Reihe: Old Bones
Teil: 2
Genre: Thriller
Erscheinungsjahr: 2021
Seiten: 416
Preis14,99 € (TB)/ 12,99 € (E-Book)
ISBN: 978-3-426-52420-6








Klappentext:
Der Wind fegt Sandschwaden und einen rollenden Busch durch die Straßen der Geisterstadt High Lonesome – und über eine mumifizierte Leiche, die seit mindestens 50 Jahren unentdeckt dort lag. Weil der Tote der örtlichen Polizei Rätsel aufgibt, nehmen sich FBI-Agentin Corrie Swanson und ihre Freundin, die Archäologin Nora Kelly, des Falls an. Bei der Untersuchung des Leichnams finden die beiden Frauen nicht nur heraus, dass der Mann eines entsetzlichen Todes starb – er trug auch ein unschätzbar wertvolles Goldkreuz aus dem 16. Jahrhundert bei sich. Nur warum hat sein Mörder das Kleinod nicht an sich genommen?


Kurz gebellt
Teil 1 war eine Empfehlung, für die ich sehr dankbar war. Das Buch hat von mir die höchstmögliche Bewertung bekommen. Deshalb wollte ich dann auch Teil 2 lesen.
Der Klappentext klingt wieder sehr interessant. Warum hat der Mörder das wertvolle Kreuz nicht mitgenommen?
Kaum habe ich die ersten Seiten gelesen, bin ich in der Handlung, und die Seiten verfliegen nur so. Ich finde das Buch anfangs sehr spannend und möchte wissen, was es mit der gefundenen Mumie auf sich hat.
Irgendwann habe ich aber einen kleinen Hänger. Es wird etwas ruhiger. Gleichzeitig habe ich das Gefühl, so langsam den Überblick zu verlieren. 
Das legt sich aber wieder. Die Spannung zieht an, die sich bis zum Showdown steigert.
Wir treffen wieder auf die FBI-Agentin Corrie und die Archäologin Nora. Beide sind charakterlich ziemlich unterschiedlich, was gerne mal für das ein oder andere Gezicke sorgt. Wenn es darauf ankommt, können sich die beiden aber aufeinander verlassen.
Dieser 2. Teil konnte mich zwar nicht so sehr wie der Reihenauftakt begeistern. Insgesamt hat mir das Buch aber gut gefallen. Ich möchte auf jeden Fall Teil 3 lesen.


 
Zitate, die im Kopf geblieben sind:
///
Fazit: Ein weiterer spannender Fall der Old Bones-Reihe, den ich aber etwas schwächer als Teil 1 finde.
Bewertung

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hallo,
ich freue mich immer über neue Kommentare und komme auch gerne auf einen Gegenbesuch vorbei.
Mit der Veröffentlichung seid ihr damit einverstanden, dass euer Name, eure Website, die E-Mail-Adresse, die IP-Adresse und natürlich euer Kommentar gespeichert werden.
Vor der Veröffentlichung könnt ihr gerne auf Vorschau nochmal überprüfen, wie eure Nachricht aussieht. :-)
Liebe Grüße
Tinette

Schon gelesen?

Bloggerpause vom 8. September bis 4. Oktober

  Hallo, ich traue mich endlich und besuche für 3 Wochen meine Verwandtschaft in Kolumbien. Meine Oma väterlicherseits stammte ja dorther. W...