Donnerstag, 7. Oktober 2021

Bücher von Autoren, deren Name mit einem W beginnt

 Die Aktion


findet auf dem Blog Weltenwanderer statt.


Heutige Aufgabe:


*~*   10 Bücher von Autoren, deren Nachname mit einem W anfängt (zur Not auch Vorname)*~*


Hallo,

ich bin aus dem Urlaub zurück und wieder mit dabei. :-)

1. Wekwerth, Rainer

(Buch liegt noch auf meinem SuB)





In unterirdischen Tunneln und Höhlen schafft sich Adam eine eigene Stadt: Als junge Frauen entführt werden und im Nichts verschwinden, wird Hauptkommissar Daniel Fischer auf den Fall angesetzt. Er folgt den Spuren in die Tiefe und trifft auf einen Mann, der ihn an die Grenze des Menschseins führt ...

2. Webster, Jean







Die junge Jerusha kann wunderbar schreiben, deshalb schickt ein reicher Gönner das Waisenkind aufs College. Er erwartet dafür jeden Monat einen Brief, in dem das Mädchen über ihre Fortschritte berichtet. Da ist Jerusha ganz in ihrem Element: freimütig und frech, voller Beobachtungsgabe und übersprudelnder Fantasie schildert sie dem ihr unbekannten Mann, den sie Daddy Langbein nennt, wie sie vorankommt und was sie bewegt. Und ihr Leben steckt voller Überraschungen!




3. Winterfeldt, Daniela









Rumpelstilzchen wollte das Kind der Königin. Er bekam es nicht. Jahrhunderte später schließt ein anderes Wesen seiner Art einen neuen Pakt – und wird ebenfalls betrogen. Seitdem sucht es unablässig nach dem Kind … Seit sie denken kann, ist Fina mit ihrer Mutter auf der Flucht. Doch jetzt, mit 19, will sie endlich ein richtiges Zuhause finden und zieht zu ihrer Großmutter, die am Rand eines düsteren Moores lebt. Das Moor fasziniert Fina vom ersten Moment an – genau wie der geheimnisvolle Junge, der dort lebt. Weder Fina noch der Junge ahnen, dass sie beide nur Figuren in einem Spiel sind, das dem betrogenen Wesen endlich seinen Lohn bringen soll …


4. Wildhagen, Else






Backfisch' nannte man früher ein Mädchen im Teenager-Alter. Ilse ist so ein Mädchen, sie ist temperamentvoll, neugierig, etwas widerborstig auch. Weshalb sie ins Internat kommt, wo sie standesgemäß erzogen werden soll. Mit Handarbeiten tut sie sich schwer, doch sie schließt viele Freundschaften und lernt das Leben von seinen heiteren wie traurigen Seiten kennen. 'Trotzkopf' ist der Klassiker der Mädchenliteratur. Viele Generationen junger Leserinnen haben mit der wilden Ilse ihr eigenes Gefühlsleben erkundet und vielleicht sogar durch sie den Mut zum Aufbegehren gefunden.

5. Wingate, Lisa

(Buch ist noch auf meinem SuB)










Für Avery hat das Leben keine Geheimnisse. Bis sie auf May trifft. Die 90-Jährige erkennt ihr Libellenarmband, ein Erbstück, und besitzt auch ein Foto von Averys Großmutter. Was hat diese Frau mit ihrer Familie zu tun? Bald stößt Avery auf ein Geheimnis, das sie zurück in ein dunkles Kapitel der Geschichte führt ... Memphis, 1939: Die junge Rill lebt mit ihren Eltern und Geschwistern in einem Hausboot auf dem Mississippi. Als die Kinder eines Tages allein sind, werden sie in ein Waisenhaus verschleppt. Rill hat ihren Eltern versprochen, auf ihre Geschwister aufzupassen. Ein Versprechen, das sie nicht brechen will, ihr aber mehr abverlangt, als sie geben kann ...

6. Westendorf, Christine

(Buch liegt auf meinem SuB)








Filz ... Klüngel ... Die Hamburger Kommissarin Anna Greve ermittelt

Der Auftakt zu einer neuen Krimireihe um eine gewitzte und scharfzüngige Kommissarin in der Hansestadt Hamburg. Anna Greve wirkt nicht zuletzt durch ihr turbulentes Privatleben besonders sympathisch und authentisch.

Der Tod von Esther Lüdersen gibt Kommissarin Anna Greve Rätsel auf. Doch es müssen erst zwei weitere Leichen gefunden werden, bis sich eine erste Spur abzeichnet. Allein Esthers Mann könnte Interesse an ihrem Tod gehabt haben, denn er hat sich als Generalunternehmer für die Errichtung eines neuen Fußballstadions hoch verschuldet. Anna Greves erster Fall nach einem mehrjährigen Erziehungsurlaub wird zur Zerreißprobe ...

7. Whyman, Matt






Schwein gehabt! - Charmant, offen und mit viel Herz bringt Matt Whyman den (fast) ganz normalen Familienwahnsinn auf den Punkt

Nachdem Matt Whymans sechsköpfige Familie eine der beiden Hauskatzen durch einen Autounfall und zwei der drei Haushühner durch einen Fuchs verloren hat, muss dringend ein neues tierisches Familienmitglied her. Das jedenfalls meint Matts Frau Emma, der das Haus nie voll genug sein kann. Im Scherz schlägt Matt ein Schwein vor. Ein Scherz mit Folgen. Denn was Emma sich in den Kopf setzt, führt sie auch aus. Und so dauert es nicht lange, bis der Whyman'sche Familienverband neben den Kindern Lou, May, Honey und Frank, dem soziopathischen Kater Miso, der ehemaligen Legehenne Maggie und dem Schäferhund Sesi auch die beiden Minischweine Roxi und Butch umfasst. Die beiden - ach so niiiedlichen - Neuankömmlinge gedeihen prächtig. Und sie machen sich schnell daran, Haus und Familie völlig auf den Kopf zu stellen ...



8.  Walker, Wendy






Früh an einem Sonntagmorgen im Juli ist Cassandra - Cass - Tanner plötzlich wieder da. Sie steht auf der Türschwelle ihres Elternhauses und sagt immer wieder "Findet Emma!"
Drei Jahre zuvor waren die 15-jährige Cass und ihre zwei Jahre ältere Schwester Emma spurlos aus der Kleinstadt in Connecticut verschwunden. Niemand konnte sich erklären, was passiert war. Es gab keine Hinweise, keine Zeugen, nur Emmas Auto am Strand, daneben ihre Schuhe, die Autoschlüssel und ihr Portemonnaie auf dem Sitz. Die Ermittlungen liefen ins Leere, Emma und Cass blieben vermisst.
Nur die forensische FBI-Psychologin Dr. Abby Winter hatte schnell eine Theorie zu diesem ungewöhnlichen Fall, eine Theorie,die nur zu schmerzlich mit ihrer eigenen Kindheit und Jugend in Verbindung steht. Aber niemand glaubte an ihre Sicht der Dinge.
Jetzt erzählt Cassandra, was Emma und ihr widerfahren ist. Je mehr sie preisgibt, desto klarer erkennt Abby, dass etwas an Cass' Geschichte nicht stimmen kann. Und dass sie selbst die ganze Zeit über recht hatte: Cassandra und Emma sind in keiner "normalen" Familie groß geworden. Ihr Leben schien nach außen unbeschwert, war aber im Inneren eine psychische Hölle. Perfekte Täuschung, unbarmherzige Manipulation.
Die Dämonen der Kindheit lauern noch immer im Elternhaus der Tanner-Schwestern. Abby wird diese Dämonen ans Licht zerren müssen, um eines zu verstehen: Warum ist Cass zurückgekehrt? Und wo werden sie Emma finden?

9. Walz, Eric







Mitten im hektischen Treiben des Trienter Konzils im Oktober 1551 verliebt sich die Ulmer Glasmalerin Antonia Bender völlig unstandesgemäß: ausgerechnet in den jungen Jesuiten Sandro. Eine unmögliche Liebe - denn Sandro ist nicht nur der Halbbruder von Antonias langjährigem Verehrer Matthias, dem mächtigen Abgesandten des württembergischen Herzogs, er soll auch einen Bischofsmörder aufspüren. Daher ist Antonia froh, in der Kurtisane Carlotta eine Freundin in der fremden Stadt gefunden zu haben. Was Antonia nicht weiß: Carlotta ist nur aus einem einzigen Grund nach Trient gekommen: Sie hat vor, den Sohn des Papstes zu töten ... So bunt, farbenprächtig und detailreich wie die Glasfenster im Dom zu Trient.

10. Walker, Alice






Die junge Schwarze Celie wächst Anfang des 20. Jahrhunderts in Georgia auf. Während ihre Mutter im Sterben liegt, wird sie mit vierzehn zum ersten Mal von ihrem Vater vergewaltigt und in den Folgejahren zweimal schwanger. Er gibt die Kinder weg, sie weiß nicht, ob sie noch leben oder tot sind. Als sie in die Ehe mit einem Mann gezwungen wird, der sie schlägt, wendet sich Celie in verzweifelten Briefen an Gott, da sie keinen anderen Ausweg mehr weiß. Erst als ihr Mann seine Geliebte Shug Avery ins Haus holt, verbessert sich Celies Situation. Sie verliebt sich in Shug und lernt von ihr, dass echte Liebe nichts mit Gewalt zu tun hat. Durch Shugs Liebe und die Freundschaft weiterer Frauen geht Celie endlich gegen alle Widerstände ihren Weg.



Ich habe versucht, eine Mischung aus bekannten und nicht so bekannten Namen zusammenzustellen. Bei meinen Rezensionen habe ich zwar einige Namen mit W gefunden, aber die Bücher habe ich schon öfter vorgestellt. Deshalb habe ich eher ältere Bücher gewählt.

Liebe Grüße
Tinette

10 Kommentare:

  1. Schönen guten Morgen!

    Ah, Rainer Wekwerth! Den vermute ich heute häufiger zu sehen :) Ich hab zweimal einen Reihenanfang von ihm ausprobiert, aber ich werde mit seinem Stil leider nicht so warm...

    Der geheime Name haben wir ja sogar gemeinsam, ein ganz tolles Buch! Da hätte ich sogar Lust auf einen re-read, das ist schon wieder einige Zeit her bei mir und grade jetzt im Herbst wäre es genau die richtige Zeit dafür!

    Der Trotzkopf <3 Das hab ich damals auch sehr gerne gelesen, aber keine Fortsetzung. Der Name der Autorin wäre mir dazu auch nicht mehr eingefallen.

    Alle anderen sind mir eher unbekannt. Außer "Die Farbe Lila", aber nur durch den Film. Das ist aber auch schon eine längere Zeit her.
    Auf jeden Fall hast du auch eine bunte Mischung zusammen gestellt :)

    Liebste Grüße, Aleshanee

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Aleshanee,
      ja, so ist das mit dem Lesegeschmack. Ich werde ja mit den Geschichten von Maggie Stiefvater nicht warm. :-)
      Ein Re-Read von Der geheime Name würde mir auch gefallen. Es ist schon einige Jahre her, als ich es gelesen habe.
      Else Wildhagen habe ich bei meinen Rezensionen entdeckt. Sie hat 2 Fortsetzungen vom Trotzkopf geschrieben. Wenn ich das nicht falsch im Kopf habe, ist sie die Tochter der Autorin, die das "Original" geschrieben hat.
      Die Verfilmung von Die Farbe Lila habe ich vor Jahren geschaut. Als mir dann das Buch irgendwann mal zufällig in die Hände gefallen ist, habe ich es gelesen.
      Liebe Grüße
      Tinette

      Löschen
  2. Guten Morgen Tinette :)

    Rainer Wekwerth haben wir heute gemeinsam, auch wenn ich mich für ein anderes Buch von ihm entschieden habe. Deins habe ich ehrlich gesagt noch nie gesehen. Bin mir aber auch nicht sicher, ob das was für mich wäre.
    Die anderen Autoren kenne ich gar nicht, von den Büchern habe ich zumindest "Der geheime Name" schon mal gesehen.

    Lieben Gruß
    Andrea
    AutorInnen mit W

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Tinette,
    Rainer Wekwerth haben wir gemeinsam, allerdings mit einem anderen buch. das von dir genannte kenne ich aber auch nicht.
    Von deinen anderen Autoren/Autorinnen kenne ich nur die Namen, gelesen habe ich nichts von ihnen. Von Trotzkopf kenne ich nur die Serie.
    Liebe Grüße
    Martin
    Mein TTT: https://wp.me/p9WDjt-gOm

    AntwortenLöschen
  4. Guten Morgen Tinette,

    wir haben heute Der geheime Name dabei. Das Buch fand ich großartig. Oink hatte ich auch in der engeren Auswahl, aber ich fand das Buch nicht ganz so lustig, wie ich mir das vorher erhofft hatte.
    Außerdem hab ich schon einige Bücher von Rainer Wekwerth gelesen, aber diese waren meistens irgendwo zwischen ganz gut, aber doch mit Kritikpunkten. Ich hatte jetzt keins, das ich unbedingt mit auf die Liste nehmen wollte.

    Hier geht’s zu meinem Beitrag

    Liebe Grüße und einen schönen Donnerstag,
    Steffi vom Lesezauber

    AntwortenLöschen
  5. Guten Morgen Tinette,

    keine Gemeinsamkeiten, aber auch bei Dir sehe ich "Der geheime Name". Das klingt total interessant. Trotzkopf kenne ich, allerdings als Verfilmung/Serie. Eric Walz sagt mir was, ich glaube ich habe da noch irgendwo "Die Herrin der Päpste" in den Tiefen meines RuBs stehen :-)

    Viele Grüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  6. Hallo,
    heute habe ich schon sehr viele unterschiedliche Namen gelesen W ist also nicht so schwer wie zu Anfangs gedacht. Auch in der Fantasy gab es mehr als genug Auswahl. Leider kenne ich keines der Bücher. LG Petra

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Tinette,
    ich hoffe, du hast dich gut erholt in deinem Urlaub?
    Wir haben heute einen gemeinsamen Autoren in der Liste: Rainer Wekwerth, nur ist bei uns ein anderes Buch mit dabei.
    Von den anderen Büchern kenne ich ein paar vom Sehen, gelesen habe ich nichts davon. Interessant klingt aber z.B. "Jeder tötet, was er liebt", das werde ich mir mal genauer anschauen. Super süß vom Cover finde ich das Buch von Matt Whyman :D da musste ich sehr schmunzeln.
    Es schaut insgesamt auf jeden Fall nach einer sehr bunten Mischung aus, das gefällt mir gut. :)

    Unsere W-Bücher
    Liebe Grüße
    Dana

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Tinette,
    "Die Farbe Lila" haben wir gemeinsam. Du hast dich für das Cover der bald erscheinenden Ausgabe entschieden. Ich bin gespannt, was die zu bieten hat. Die alte, welche du bei mir findest, finde ich tatsächlich nicht ganz so schön.

    Ansonsten habe ich auch Rainer Wekwerth bei mir vertreten. Muss aber gestehen, dass ich dein Buch noch nie gesehen habe. Klingt aber gut. Allerdings müsste ich wirklich erst meine Labyrinth-SuBleiche lese, bevor ich mir ein anderes vom Autor zulege/näher anschaue^^

    Seit einer gefühlten Ewigkeit will ich schon das Buch von Lisa Wingate lesen, da hatte es mir damals gleich der KT angetan.

    Ich wünsche einen schönen Start ins WE.
    Andrea

    AntwortenLöschen
  9. Guten Morgen Tinette,
    Schön, dass du wieder dabei bist. Ich hoffe du hattest einen schönen und erholsamen Urlaub :)

    Leider kenne ich von deiner Liste gerade keinen. Aber dafür habe ich wieder einige interessante Titel entdeckt.
    Der geheime Name habe ich mir aber gleich mal aufgeschrieben. Das klingt nach einem Buch, was mir auch sehr gut gefallen könnte :)

    Liebe Grüße
    Sarah

    AntwortenLöschen

Hallo,
ich freue mich immer über neue Kommentare und komme auch gerne auf einen Gegenbesuch vorbei.
Mit der Veröffentlichung seid ihr damit einverstanden, dass euer Name, eure Website, die E-Mail-Adresse, die IP-Adresse und natürlich euer Kommentar gespeichert werden.
Vor der Veröffentlichung könnt ihr gerne auf Vorschau nochmal überprüfen, wie eure Nachricht aussieht. :-)
Liebe Grüße
Tinette

Schon gelesen?

Tibi liest: Das Fieber

Allgemeine Infos: Originaltitel :  A Death-Struck Year Originalsprache : Englisch Autor/in : Makiia Lucier Verlag : Königskinder Einzelband/...