Mittwoch, 13. Oktober 2021

Kurz gebellt zu: Die Magie der Füchse

  Allgemeine Infos:






OriginaltitelThe taken
Originalsprache: Englisch
Autor*in: Inbali Iserles
Verlag: Fischer
Einzelband/Teil einer Reihe: Reihenauftakt
Reihe: Fox Craft
Teil: 1
Genre: Animal Fantasy
Erscheinungsjahr: 2015
Seiten: 351
Preis: 8,00 € (Taschenbuch)/ 14,99 € Hardcover
ISBN: 978-3-7335-0097-9








Klappentext:
Tief verborgen in den Wäldern leben die Füchse wild und ungezähmt. Sie hüten ihre Geheimnisse und pflegen ihre uralte Magie. Doch eine dunkle Gefahr bedroht ihre Welt!
Von all dem ahnt die junge Füchsin Isla nichts. Sie lebt in Frieden und Sicherheit. Doch dann verliert sie ihre Familie – und gerät mitten hinein in den Kampf um das Reich der Füchse. Wem kann Isla noch trauen? Wer ist Freund, wer Feind?
 
Meine Schnüffelstatistik:
Zugangsart:  Neu gekauft
Zugangsjahr: 2019
Status: gelesen
Lesesprache: Deutsch
Format: Taschenbuch
Zu lesen begonnen: 28.09.2021
Beendet am: 11.10.2021
Gebraucht: 14 Tage

Kurz gebellt
Da ich Hühner und Laufenten halte, gehören Füchse nicht zu meinen Lieblingstieren. Dafür hatte ich schon zu oft Besuch von ihnen und danach weniger Geflügel. :-)
Trotzdem war ich auf dieses Fuchsabenteuer gespannt.
Die Schrift ist recht groß und zeigt damit an, dass die Zielgruppe Kinder sind.
Geschrieben ist das Buch in der Ich-Form aus Islas Sicht. Isla ist ein Fuchswelpe und kann ihre Familie nicht mehr finden. Allein macht sie sich auf die Suche nach ihren Eltern, ihrer Großmutter und ihrem Bruder Pirie. Unterwegs trifft sie auf den Fuchs Siffrin, der sie fortan begleitet. Er weiht sie in die Geheimnisse der Füchse ein. Aber ihnen begegnen nicht nur ihnen freundlich gestimmte Tiere. 
Die Füchse verwenden eigene Begriffe, wie sie manches bezeichnen. So werden Menschen die Pelzlosen genannt. Die sind ganz klar die Bösen in dieser Geschichte. Sie sperren z. B. Tiere in Käfige oder stellen mit ihren Zerquetschern (Autos) eine Gefahr da. Deshalb nennen die Füchse Straßen auch Todeswege.
Ich fand es sehr interessant, eine Geschichte aus der Sicht der Füchse zu lesen. Hinzu kommen die magischen Elemente.
Das Buch liest sich flüssig und spannend. Da es sich um einen Reihenauftakt handelt, endet dieser Teil offen.
Die Geschichte hat mir gut gefallen. Ich bin mir aber noch nicht sicher, ob ich die Reihe fortsetzen werde.
 
Zitate, die im Kopf geblieben sind:
///
Fazit: Ein spannender Reihenauftakt, der vor allem tierbegeisterten Kinder gefallen wird.
Bewertung




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hallo,
ich freue mich immer über neue Kommentare und komme auch gerne auf einen Gegenbesuch vorbei.
Mit der Veröffentlichung seid ihr damit einverstanden, dass euer Name, eure Website, die E-Mail-Adresse, die IP-Adresse und natürlich euer Kommentar gespeichert werden.
Vor der Veröffentlichung könnt ihr gerne auf Vorschau nochmal überprüfen, wie eure Nachricht aussieht. :-)
Liebe Grüße
Tinette

Schon gelesen?

Tibi liest: Das Fieber

Allgemeine Infos: Originaltitel :  A Death-Struck Year Originalsprache : Englisch Autor/in : Makiia Lucier Verlag : Königskinder Einzelband/...