Donnerstag, 29. Juni 2023

Tawny spielt: Wer wagt, gewinnt!



Allgemeine Infos
Spieltitel: Wer wagt, gewinnt!
von: ?
Illustration/Design: ?
Verlag: Mattel
EAN: 887961915266
Kategorie: Kartenspiel
Spielart: kompetitiv
Spielmechanismus: Memory, Zocken
Thema: abstrakt
Einstufung: Familie
Sprachneutral: Ja
Alter: ab 7 Jahren
Spieler: 2 - 4
Dauer: ca. 15 - 30 Minuten
 
Beschreibung:
Mit dem Kartenspiel „Wer wagt, gewinnt“ kann die ganze Familie beweisen, wie gut ihre Zuordnungsfähigkeiten und ihr Erinnerungsvermögen sind. Wer gewinnen will, muss Risikobereitschaft zeigen! Die Karten werden gemischt und verdeckt in einem Raster hingelegt. Anschließend dreht der erste Spieler zwei Karten um. Stimmen die Motive auf den aufgedeckten Karten in Farbe, Größe oder Muster überein? Dann hat der Spieler ein Paar gefunden! Jetzt wird sein Mut auf die Probe gestellt: Gibt er sich mit den erhaltenen Punkten zufrieden? Oder geht er aufs Ganze und dreht eine weitere Karte um – in der Hoffnung, dass sie in einem Element mit den ersten beiden Karten übereinstimmt? Wenn die Karte zu den Anderen passt, bekommt er noch mehr Punkte! Wenn nicht, verbleiben die Karten im Raster, und der nächste Spieler ist am Zug. Wer sich merken kann, welche Karten sich wo im Raster befinden, kann die passenden Karten aufdecken, sobald er an der Reihe ist. Je mehr übereinstimmende Karten ein Spieler umdreht, desto mehr Punkte erhält er. Wird er übermütig und deckt eine Karte zu viel auf, die mit keiner anderen übereinstimmt, verliert er alle bisherigen Punkte. Wer gewinnen will, benötigt ein gutes Erinnerungsvermögen, Nervenstärke – und ein kleines bisschen Glück!
 
Ziel des Spiels:
am Ende die meisten Punkte zu haben
 
Unsere Hausregel(n):
keine

Verpackung und Spielmaterial:
Bei den Spielen von Mattel bemängle ich ja oft die Qualität. Hier bin ich wirklich positiv überrascht. Die Schachtel ist aus festem Karton, ähnlich der Amigo-Schachteln. Ein Einsatz, um die Karten vor dem Verrutschen zu schützen, wäre schön gewesen, aber es geht auch so. Die Karten sind dünn, aber trotzdem stabil. Die Farben lassen sich auch bei nicht so tollen Lichtverhältnissen gut voneinander unterscheiden.
Die Punktekarten sind praktisch, da wir so nichts notieren müssen, trotzdem aber einen guten Überblick über den aktuellen Punktestand haben.
 
Anleitung:
Die Anleitung ist verständlich geschrieben. Auch das Beispiel ist sehr hilfreich, weil es nochmal anschaulich verdeutlicht, wie ein Spielzug vonstatten geht. Wir konnten direkt nach dem ersten Durchlesen mit dem Spiel beginnen.
 
Spielspaß:
Das Spiel ist schnell erklärt und mindestens genauso schnell vorbereitet.
Es ist eine Mischung aus Memory und Zockerelementen. Wir decken immer mindestens zwei Karten auf, können aber weiter zocken, wenn wir uns das zutrauen. Wenn wir Glück haben, können wir noch mehr Punkte sammeln. Falls es aber keine einzige Übereinstimmung bei allen offenen Karten gibt, gehen wir in dieser Runde leer aus. Für Schadenfreude ist also gesorgt. 
Und was hat das jetzt mit Memory zu tun? Wenn wir uns verzockt haben, werden alle Karten wieder zugedeckt. Sie kommen nicht aus dem Spiel, und so kann der nächste Spieler sein Glück versuchen und mit einem guten Gedächtnis auch passende Karten wieder aufdecken und so Punkte abstauben.
Bei uns selbst konnte dieses Kartenspiel direkt punkten. Am Anfang braucht man vielleicht noch etwas, um die Übereinstimmungen zu prüfen, aber mit jeder Runde erkennen wir schneller, ob die aufgedeckte Karte zu den anderen passt.
Die Spieldauer ist mit nicht mal einer halben Stunde angenehm. Die Wartezeit ist auch in voller Besetzung nicht zu lang. Außerdem muss man ja immer aufpassen und sich die Karten merken, falls sich ein Mitspieler verzockt.
Mit Kindern habe ich es auch getestet. Sie konnten vor allem mit einem besseren Gedächtnis. Das jüngste Kind, mit dem ich gespielt habe, war sieben Jahre und hatte keine Schwierigkeiten, mit dem Spielprinzip zurechtzukommen. Die Altersangabe ist also in Ordnung.

 
Zu zweit spielbar?
Ja
 
Wiederspielreiz:
Vorhanden. Das Spiel macht mir auch nach mehreren Partien noch Spaß. Dank der kurzen Spieldauer findet sich dafür immer wieder Zeit.
 
Fazit:
Ein schnell erklärtes, lustiges Zockerspiel, bei dem ein gutes Gedächtnis von Vorteil ist.
 
Bewertung: 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hallo,
ich freue mich immer über neue Kommentare und komme auch gerne auf einen Gegenbesuch vorbei.
Mit der Veröffentlichung seid ihr damit einverstanden, dass euer Name, eure Website, die E-Mail-Adresse, die IP-Adresse und natürlich euer Kommentar gespeichert werden.
Vor der Veröffentlichung könnt ihr gerne auf Vorschau nochmal überprüfen, wie eure Nachricht aussieht. :-)
Liebe Grüße
Tinette

Schon gelesen?

Tawny spielt: WHOT! Super Mario

Allgemeine Infos Spieltitel: WHOT! Super Mario von: nicht erwähnt Illustration/Design: nicht erwähnt Verlag: Winning Moves EAN: ‎40355760484...