Freitag, 2. Juni 2023

Mein Erlebnis-Bericht von... Cavalluna - Das Geheimnis der Ewigkeit

©CAVALLUNA



Veranstaltung: Cavalluna - Das Geheimnis der Ewigkeit
Art der Veranstaltung: Pferdeshow
Ort: LANXESS arena Köln
Datum: 30. April 2023
Beginn: 13:00 Uhr
Einlass: 12:00 Uhr
Anmerkung: Das Fotografieren, Filmen und Onlinestellen war ausdrücklich erwünscht!

Das ist meine 3. Pferdeshow, die ich besuche. Ich war 2015, 2022 und eben dieses Jahr. Ich bin ja eigentlich kein Pferdemensch, wollte meinem Neffen und meiner Nichte aber eine Freude machen und habe ihnen Tickets für die diesjährige Show geschenkt.
Die Handlung spielt dieses Mal in Mittelamerika. Wir lernen Mamey, gespielt von Giulia Giona, kennen, die den Stein der Ewigkeit zu ihrem Volk zurückbringen soll.
Währenddessen hat Joaquim, gespielt von Ivan Fernádez, eben diesen Stein. Er will ihn aber nicht für sich, sondern ihn zurückbringen.
Die Cocorochos dagegen, allen voran ihr Anführer Arturo, gespielt von Diego Giona, haben vor, den Stein zu stehlen.
Die Equipen zeigen mit ihren wunderschönen Pferden beeindruckende Nummern. Begleitet werden sie dabei von einem Tanzensemble mit passender Musik. 
Was mir am besten gefallen hat, kann ich gar nicht sagen. Jede Nummer hatte etwas.
Bartolo Messina hat neben einem großen Pferd auch drei süße Mini-Shettys dabei, die etwa über eine Wippe balancieren oder durch einen Bogen laufen.
Die Equipe von Sebastián Fernández zeigt die die Doma Vaquera, die traditionelle Reitweise der spanischen Rinderhirten.
Das Team um Filipe Fernandes reitet auf Friesen und beeindruckt mit schwierigen Dressurlektionen.
Besonders die Hasta Luego Academy sorgt wieder für gute Stimmung. Sie zeigen Stunts, während ihre Pferde über die Reitfläche galoppieren.
Sylvie Willms hat einige Pferde dabei, die ihr frei folgen. 
Laury Tisseur beeindruckt mit der Ungarischen Post. Er steht auf zwei Pferden, hat noch zwei an langen Zügeln und springt mit ihnen über Stangen, aus denen dünne Wasserfontänen schießen. Der Höhepunkt sind die vier freilaufenden Pferde, die ebenfalls darüber springen, während er auf zwei Pferden steht.
Carlos Román mit seinem Esel hat die Lacher auf seiner Seite, und die beiden zeigen außerdem einige Dressurlektionen.
Emma Tytherleigh reitet nicht nur, sondern hat auch einen Hund dabei, mit dem sie ein paar Dogdance-Kunststücke zeigt. Da ich ja Hundefan bin und mit meinem Collie selbst Dogdance mache, war das eine schöne Überraschung.
Mir hat die Show wieder gut gefallen. Die Geschichte ist stimmig, und die spektakulären Nummern und ruhigen Momente wechseln sich ab, sodass es mir zu keiner Sekunde langweilig wurde. Die Kinder waren sowieso begeistert und haben noch den ganzen Tag davon erzählt.
Wir haben in der ersten Reihe am Rand gesessen und hatten so eine freie Sicht auf die Show. Es war aber auf Dauer etwas anstrengend, den Kopf die ganze Zeit so schräg so halten.
Nichte und Neffe wollen nächstes Jahr nochmal hin. Da habe ich dann aber Plätze gewählt, die etwas mehr mittig sind.

Und jetzt noch viele Fotos, die ich gemacht habe:











































Die folgenden Fotos sind alle Ⓒ CAVALLUNA:  gefunden auf dem Presseportal

































Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hallo,
ich freue mich immer über neue Kommentare und komme auch gerne auf einen Gegenbesuch vorbei.
Mit der Veröffentlichung seid ihr damit einverstanden, dass euer Name, eure Website, die E-Mail-Adresse, die IP-Adresse und natürlich euer Kommentar gespeichert werden.
Vor der Veröffentlichung könnt ihr gerne auf Vorschau nochmal überprüfen, wie eure Nachricht aussieht. :-)
Liebe Grüße
Tinette

Schon gelesen?

Aktuell lese ich... Der Fluch der Schwestern und Nico & Will

  H allo, ...zwei Bücher parallel. Wie bereits angekündigt gibt es heute schon mein Aktuell lese ich..., weil ich morgen in einer Schulung b...