Montag, 18. Januar 2021

Tawny spielt: Blütenpracht

 


Allgemeine Infos
Spieltitel: Blütenpracht
Autor/in: Przemyslaw Fornal, Kajetan Kusina, Mateusz Pitulski, Kamil Rogowski
Illustration/Design: Bartlomiej Kordowski
Verlag: Asmodee
EAN: 4015566600836
Kategorie: Kartenspiel
Spielart: gegeneinander
Spielmechanismus: Set Collection, Zocken
Thema: Blumen
Einstufung: Familie
Alter: ab 8 Jahren
Spieler: 2
Dauer: 20 Minuten
 
Beschreibung:
Tretet zu zweit zu einer Partie Blütenpracht an. Die Regeln dieses liebevoll illustrierten Spiels sind in fünf Minuten erlernt. Wer hat einen grünen Daumen und kann das prächtigste Bouquet zusammenstellen? Lasst wundervolle Blumen wachsen!
 
Ziel des Spiels:
Am Ende die meisten Punkte zu haben
 
Unsere Spielgruppe:
Bis jetzt habe ich das Spiel in folgenden Besetzungen gespielt:
Partien mit meiner Schwester (spielt gerne)
Partien mit Luisa (offen für alle Spiele)
Partien mit Fabian (spielt inzwischen öfter, ehemaliger Spielmuffel :-) )
Partien mit Fabians Oma (spielt wenig)
Partien mit meinem Neffen (spielt gerne)
 
Unsere Hausregeln(n):
keine
 
Verpackung und Spielmaterial:
Die Schachtel ist stabil und für das vergleichsweise wenig Spielmaterial zu groß, sodass dieses darin herumfliegt. Die Blumentöpfe und Marker sind aus fester Pappe. Die Karten sind recht groß und stabil. Die Illustrationen sind sehr schön und detailgetreu.
 
Anleitung:
Die Anleitung ist verständlich geschrieben und übersichtlich gegliedert. Auch weitere Varianten, sogar eine für drei Spieler, ist enthalten. Ein bebildertes Beispiel ergänzt die Regeln. Außerdem gibt es kurze Infos zu den 6 Blumen.
 
Spielspaß:
Das Spiel habe ich gekauft, weil es ein reines Zwei-Personen-Spiel ist. Blütenpracht ist sehr einfach und schnell erklärt. Auch für Kinder ist es nicht schwierig, zumal es auch eine vereinfachte Regel ohne Sonderaktionen gibt.
Ich mag Spiele, bei denen gezockt wird. Der hohe Glücksfaktor stört mich nicht, denn ich finde gerade diese Unberechenbarkeit gut. Blütenpracht ist nett und kurzweilig. Wegen den einfachen Regeln und der kurzen Spieldauer locke ich auch Menschen an den Tisch, die eher wenig spielen.
Meiner Schwester hat es sehr gut gefallen. Sie mag einfache, kurze Spiele. Auch Fabians Oma findet Blütenpracht stimmig. Wir lassen die Blumen wachsen und schneiden sie ab, wenn wir mit der Höhe zufrieden sind.
Die Sonderaktionen sind interessant. Gut finde ich, dass wir max. 3 nutzen können. Gleichzeitig hindern wir unsere/n Mitspieler/in daran, die Blume, die im entsprechenden Topf wächst, abzuschneiden.
Vielspieler wird dieses Spiel wohl eher nicht reizen. Es ist ihnen sicher zu seicht. Blütenpracht richtet sich aber auch eher an Familien- und Wenigspieler.
Mir gefällt es gut, gerade als kleines Spiel zwischendurch.
 
Wiederspielreiz:
Es geht. Eine Partie ist schnell gespielt. Da findet sich immer Zeit dafür. Vor allem, wenn mal Lust, aber wenig Zeit ist, bietet sich das Spiel an, und eine zweite Person findet sich sicher auch.
 
Fazit:
Ein nettes, kleines Spiel mit Zocker-Element und wunderschön illustrierten Karten.
 
Bewertung:


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hallo,
ich freue mich immer über neue Kommentare und komme auch gerne auf einen Gegenbesuch vorbei.
Mit der Veröffentlichung seid ihr damit einverstanden, dass euer Name, eure Website, die E-Mail-Adresse, die IP-Adresse und natürlich euer Kommentar gespeichert werden.
Vor der Veröffentlichung könnt ihr gerne auf Vorschau nochmal überprüfen, wie eure Nachricht aussieht. :-)
Liebe Grüße
Tinette

Schon gelesen?

5 Reihen zum Beginnen und 5 zum Fortführen/Beenden

  D ie Aktion findet auf dem Blog  Weltenwanderer  statt. Heutige Aufgabe: *~*  10 Reihen, die du in diesem Jahr endlich starten bzw. fortse...