Freitag, 4. September 2020

5 am Freitag #118: BENELUX






Heutiges Motto: Benelux
Ausgesucht von: Helena


Vorschläge zur Umsetzung des Mottos:
* Handlung in Belgien, Niederlande, Luxemburg
*  Autor/in stammt aus Belgien, Niederlande, Luxemburg
*  Protagonist/in stammt aus Belgien, Niederlande, Luxemburg

Kommende Mottos: HIER

Hallo,

das vorletzte Mal (bis auf Weiteres)... 5 am Freitag

Helenas 5 am Freitag



1. Der Kummer von Belgien


Der kleine, rotzfreche Louis Seynaves ist zunächst hingerissen vom Einmarsch deutscher SS-Verbände in sein flämisches Heimatstädtchen Walle, das alsbald zum Spiegel der großen Welt wird. Spielerisch, humorvoll und mitreißend fügt Hugo Claus in seinem Meisterwerk Hunderte von Episoden zu einem epochalen Roman zusammen, der zum Kanon der Weltliteratur gezählt wird.

Belgien ist zur Zeit des Zweiten Weltkriegs weniger ein Land denn ein Zustand, in dem sich auch der kleine Louis wiederfindet. Mit drei Mitschülern hat er einen Geheimbund geschlossen, in dem sie verbotene Bücher lesen, bis ihn seine Mutter nach dem deutschen Überfall auf Polen aus dem Internat nach Hause holt. Sein Zuhause, das sind die Gassen um den Grote Markt, die schummrigen Winkel in der väterlichen Druckerei und vor allem der Familientratsch am Küchentisch. Jede kleine Denunziation, jede opportunistische Versuchung, sich mit den »Germanen« gegen die Wallonen zu verbünden, jede Episode dieser spannenden Jahre erlebt Louis hautnah mit – wie einen Weltalltag, der sich in diesem Stück Weltliteratur spiegelt. »Der Kummer von Belgien«, brillant übersetzt von Waltraud Hüsmert, wurde von der Literaturkritik mit Günter Grass’ »Blechtrommel« und Gabriel García Márquez’ »Hundert Jahre Einsamkeit« auf eine Stufe gestellt.


2. Totenspur


Eine junge Frau wird entsetzlich verstümmelt in ihrer Badewanne aufgefunden. Als in schneller Folge weitere Frauenleichen auftauchen, wird dem Polizeipsychologen Dirk Deleu klar, dass hier ein Serienkiller am Werk sein muss. Zumal die ermordeten Frauen
einem Typus entsprechen: Sie waren alle groß, blond und schlank. Ein unerbittlicher Wettlauf mit der Zeit beginnt ...


3. Das Büro der einsamen Toten


Er ist kein Polizist, kein Privatdetektiv - und trotzdem dreht sich in seinem Leben alles um den Tod. Im "Büro der einsamen Toten" bei der Stadt Amsterdam kümmert sich Pieter Posthumus um die einsamen Toten - Menschen ohne Angehörige, Menschen, die keiner vermisst - und richtet ihnen ein würdiges Begräbnis aus, mit Musik und Gedichten. Bei seinen Recherchen stößt er auf so manche Ungereimtheit. In der Prinsengracht ist die Leiche eines jungen Mannes gefunden worden. Die Umstände seines Todes sind mysteriös. Posthumus nimmt auf eigene Faust die Ermittlungen auf und gerät in ein Netz von Intrigen ...


4. Nachtblau


Die junge Haushälterin Catrijn ist begeistert, als sie mit ihrer Dienstherrin den großen Rembrandt besuchen darf. Sie selbst kann gut malen, übt ihr Talent aber nur heimlich aus. Als die Schatten der Vergangenheit sie einholen und sie fliehen muss, findet sie Unterschlupf bei dem Besitzer einer Porzellanfabrik in Delft. Zusammen mit Evert beginnt sie, die faszinierende Keramik zu verzieren, die sich weltweit einen Namen machen wird: Das Delfter Porzellan. Doch das Glück mit der nachtblauen Farbe ist nur von kurzer Dauer. Catrijn weiß, dass sie für eine vergangene Sünde zahlen muss.


5.  Die Stunde des Schmetterlings


Freundschaft und Verrat im Schatten des Ersten Weltkrieges.

Im Juli 1915 steht Julius Reinhardt in den Trümmern einer Kirche und setzt sich die Pistole an die Kehle. Ein alter Mann tritt von hinten an ihn heran und sagt, dass der Tod nie eine Lösung sei. Es ist der Pfarrer, einer der wenigen Überlebenden des fast vollständig zerstörten Dorfes. Er führt Julius ins Pfarrhaus und zeigt ihm seine Schmetterlingssammlung. Diese Tiere, die ihre Schönheit in einem sehr kurzen Leben und vergeblichen Überlebenskampf verschwenden, und nicht die Menschen, die Kriege anzetteln, sind für ihn die Krone der Schöpfung.

Julius fasst Vertrauen und erzählt dem Pfarrer von seiner Seelennot. Sein Kamerad, sein bester Freund, ist ausgerechnet in einer Feuerpause, als Franzosen und Deutsche Fußball spielten statt aufeinander zu schießen, mit einem Bajonett im Rücken tot aufgefunden worden. Julius fühlt sich dafür verantwortlich. Nach und nach gibt er sich seinen Erinnerungen hin: an vier unzertrennliche Freunde, die arglos in einem Dorf aufwuchsen, an eine große Liebe und an eine Enttäuschung, die übermächtig war ...


Andrejs und Tinettes 5 am Freitag



1. Staub zu Staub


Der Krieg hat ihn gebrochen. Seine große Liebe hat man ihm genommen. Jetzt ist es an ihm, ein großes Unrecht aufzuklären.

Niederlande, 1949: Der ehemalige Widerstandskämpfer Siem Coburg lebt nach dem Krieg und dem tragischen Verlust seiner großen Liebe zurückgezogen und als gebrochener Mann auf einem Hausboot. Erst als ihn der alte Bauer Tammens bittet, den Tod seines Enkels aufzuklären, kehrt Coburg in die Stadt zurück. Der siebzehnjährige Siebold starb unter mysteriösen Umständen in einem katholischen Heim für geistig behinderte Kinder, und sein Großvater ist sicher, dass mehr dahintersteckt, als die Heimleiter ihn glauben machen wollen. Während Coburg immer tiefer in die Vergangenheit des Heims eintaucht, muss er feststellen, dass Siebold nicht der einzige Schutzbefohlene mit ungeklärter Todesursache ist ...


2. Mord auf Vlieland


Mord im Ferien-Idyll:
Ein Toter im Schiffswrack wird zum ersten Fall für »Mevrouw Commissaris« Griet Gerritsen aus Holland

Eine sanfte Brise wiegt den Strandhafer auf den Dünen Vlielands und umspielt ein pittoreskes altes Schiffswrack - in dessen morschen Planken sich eine Leiche verfangen hat: Der angesehene und allseits beliebte Hotelier Vincent Bakker wurde ermordet, wie das Einschussloch in seiner Brust beweist.
Kommissarin Griet Gerritsen wird auf Hollands am weitesten vom Festland entfernte Nordsee-Insel geschickt, um den Fall möglichst schnell aufzuklären, denn Vlieland ist ein beliebtes Urlaubs-Ziel. Doch auf der beschaulichen Insel folgt das Leben noch seinen eigenen Regeln, wie Griet Gerritsen schnell feststellen muss: Trotz der Unterstützung durch den attraktiven Insel-Polizeichef Henk van der Waal sprechen die Vlieländer nur sehr zögerlich mit der Kommissarin, wenn überhaupt. Und niemand scheint dem Mord-Opfer auch nur eine Träne nachzuweinen. Griet Gerritsen muss mehr als ein Geheimnis lüften, bevor sie einer erschütternden Wahrheit auf die Spur kommt.



3. Beginenfeuer




Als Ysée zu einer schönen jungen Frau heranwächst, werben drei Männer um sie: ein reicher Tuchhändler, ein junger Zisterziensermönch und der Ritter Mathieu, der im Auftrag des Königs unterwegs ist, um den Handelsstreit zwischen Beginen und Zünften zu beobachten. Mutig versucht Ysée, Klarheit in ihr Leben zu bringen und ihrem Herzen zu folgen - da brechen dunkle Zeiten für die Beginen an. Unter den geballten Anfeindungen von Kirche, Hof und Bürgertum wird die selbstbewusste Frauengemeinschaft zerschlagen, und für Ysée geht es plötzlich nicht mehr nur um Liebe, sondern um Leben und Tod - und darum, sich dem Geheimnis ihrer Herkunft zu stellen ...


4. Beginenhochzeit


Flandern um 1500: Nach einer harten Zeit voller Entbehrungen lebt Agnes unter dem Schutz der frommen Frauen auf dem Beginenhof in Brügge. Dort arbeitet die eigenwillige Begine als Pförtnerin. Doch als eine ihrer Mitschwestern ums Leben kommt und eine reiche Kaufmannsfamilie den Beginen droht, ist die Ruhe dahin. Dann erfährt Agnes von der Vergangenheit einer Novizin, die sie selbst betrifft, und es beginnt für sie ein Kampf um Gerechtigkeit und ihre eigene Zukunft...


5. Drohnenland


Alles wird überwacht. Alles ist sicher. Doch dann geschieht ein Mord, der alles infrage stellt.

Wozu Zeugen vernehmen, wenn all ihre Bewegungen und Gespräche bereits auf einer Festplatte archiviert sind? Warum Tatorte begehen, wenn fliegende Polizeidrohnen bereits alles abfotografiert haben? Als ein Brüsseler Parlamentarier auf einem Feld nahe der Hauptstadt ermordet aufgefunden wird, glaubt Kommissar Aart van der Westerhuizen zunächst, den Fall mithilfe des beinahe allwissenden Europol-Fahndungscomputers und der brillanten Forensikerin Ava Bittmann rasch lösen zu können. Und tatsächlich gibt es verblüffend schnell einen Verdächtigen. Doch dann entdeckt er immer mehr Hinweise darauf, dass die digitale Datenspur manipuliert wurde – und gerät in eine Verschwörung, die ganz Europa in seinen Grundfesten zu erschüttern droht.


******************************
Das waren unsere heutigen Listen. Ich danke Andrej, dass er mich bei meiner Liste unterstützt hat. Seit ein paar Tagen merke ich, wie mir alles schwerfällt. Ich hatte sogar schon überlegt, heute auszusetzen. Aber die letzten beide Male möchte ich doch gerne selbst teilnehmen.
Nr. 1 und 2 hat Andrej gewählt. Die Bücher hat er gelesen. Nr. 3 und 4 sind von mir. Die beiden Bücher stehen auf meiner Wunschliste. Nr. 5 haben wir gemeinsam ausgesucht. Das Buch wollen wir beide noch lesen.
Liebe Grüße
Tinette

Kommentare:

  1. Hallo Tinette,
    mir ist das Thema schwer gefallen, deswegen muss ich aussetzen. Mir sind nur zwei Bücher zum Thema eingefallen (https://rosacouch.blogspot.com/2020/09/valentina-morelli-kloster-mord-und.html), aber nächste Woche bin ich wieder dabei und hoffe dass du dann bald wieder kommst (wobei ich mir denken kann, dass die Mutterschaft von Zwillingen nicht leicht wird)
    Zu den Büchern kann ich nichts sagen, ich kenne keines davon, aber sie machen Lust auf mehr. Zumindest was die Krimis und Thriller anbelangt wird wohl der eine oder andere auf meiner Wunschliste landen.
    Liebe Grüße
    Martin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Martin,
      mir sind auch nur zwei bzw. drei Bücher eingefallen. Ohne Andrejs Hilfe hätte ich auch aussetzen müssen und nur Helenas Liste zeigen können.
      Ich merke schon seit ein paar Tagen, dass die nächsten Wochen belastend werden. Ich bin schnell aus der Puste und kann nicht lange stehen. Ich hätte mich nicht überreden lassen sollen, so spät in den Mutterschutz zu gehen. Die Zwillinge sollen ja Ende September kommen. Theoretisch hätte ich schon Mitte August gehen können.
      Ich bin ja selbst Zwilling, allerdings zweieiig und nicht wie meine eineiig. Meine Mutter hat immer erzählt, dass die ersten Wochen anstrengend waren, aber danach gab es für sie nichts Schöneres. Ich bin gespannt, wie es mit meinen beiden wird. Wir wissen ja noch nicht, was es wird, haben aber schon Namen festgelegt. Jeder durfte sich einen Jungen- und einen Mädchennamen aussuchen. :-)
      Wann ich wieder mit dem Blog weitermache, weiß ich noch nicht. Ich hoffe ja, dass ich dieses Jahr wieder starten kann, aber auf ein genaues Datum will ich mich nicht festlegen.
      Liebe Grüße
      Tinette

      Löschen
  2. Hallo Tinette,
    es ist gut, dass du dich nicht festlegst wann du weiterbloggen wirst. Das kann man in deinem Fall auch nicht. Ich bin gespannt ob sich der Bloginhalt ändern wird.
    Ich hoffe aber, dass du das letzte Thema auch noch durchziehen kannst. Und dann hoffe ich natürlich dass die Geburt gut über die Bühne geht und du danach viel Freude an deinem Nachwuchs haben wirst.
    Liebe Grüße
    Martin

    AntwortenLöschen

Hallo,
ich freue mich immer über neue Kommentare und komme auch gerne auf einen Gegenbesuch vorbei.
Mit der Veröffentlichung seid ihr damit einverstanden, dass euer Name, eure Website, die E-Mail-Adresse, die IP-Adresse und natürlich euer Kommentar gespeichert werden.
Vor der Veröffentlichung könnt ihr gerne auf Vorschau nochmal überprüfen, wie eure Nachricht aussieht. :-)
Liebe Grüße
Tinette

Schon gelesen?

Aktuell lese ich... Der Himmel über der Stadt und Durch die Nacht und alle Zeiten

 Hallo, ... wieder mal 2 Bücher parallel bzw. will heute damit beginnen. Mein aktuelles Lesefutter Berlin, 1924. Hulda Gold arbeitet in der ...