Donnerstag, 10. September 2020

Tawny spielt: Color Addict Fruity



Allgemeine Infos
Spieltitel: Color Addict Fruity
Autor/in: ?
Illustration: ?
Verlag: ASS
Art: Kartenspiel
Spielmechanismus: Reaktionsspiel
Spielart: gegeneinander
Thema: abstrakt
Einstufung: Familie
Alter: ab 7 Jahren
Spieler: 2 - 6
Dauer: ca. 15 Minuten
EAN: 5411068841835


Beschreibung:
Color Addict - Fruity KARTENSPIEL
absolut ungeeignet für Farbenblinde, Fleischfresser, grüne Würmer, Glyphosat, Veganer, für Kaninchen und Salate, für Nikolas, der kein Gärtner ist, für begeisterte Obstesser, Umweltverschmutzer ...

Lege alle deine Karten so schnell wie möglich ab, indem du das richtige Obst oder das richtige Wort oder beides oder umgekehrt ablegst ...

Ziel des Spiels:
Als Erste*r alle Karten ablegen


Unsere Hausregeln:
Wer eine Obstsalat-Karte ablegt, bestimmt nicht, was als Nächstes gelegt werden soll. Jeder darf einfach eine beliebige Karte darauf legen.

Unsere Spielgruppe:
Bis jetzt habe ich das Spiel in folgenden Besetzungen gespielt:
Zweier-Partien mit meiner Schwester (spielt gerne)
Zweier-Partie mit einer Arbeitskollegin (spielt gerne)
Dreier-Partien mit Helena, Susanne und Jessika (Wenigspieler)
Vierer-Partien mit Luisa, Mara und Andrej (offen für alle Spiele)
Vierer-Partien mit Lukas, Daniel und Simon (Vielspieler)
Sechser-Partien mit Luisa, Mara, Andrej, Fabian (Spielmuffel) und Lukas
Wir haben Partien nach den Grundregeln und nach den alternativen Regeln getestet.

Verpackung und Spielmaterial:
Die quadratische Schachtel zum Aufklappen ist stabil. Die Spielkarten finden darin in zwei übereinander liegenden Fächern Platz. Die Qualität der Spielkarten ist gut.

Anleitung:
Die Anleitung ist kurz und knapp, erklärt die Regeln aber verständlich.

Spielspaß:
Wie ihr vielleicht wisst, bin ich kein Freund von Hektikspielen. Bei Ligretto z. B. bekomme ich die Krise. Deshalb spiele ich auch am liebsten nach den alternativen Regeln, weil jeder abwechselnd eine Karte legt oder eine nachzieht. Meine Mitspieler größtenteils lieben aber gerade diese Hektik. Hier geht es auch noch, weil es nur einen Stapel gibt, während es bei Ligretto ja immer mehr werden.
Das Spiel ist schnell erklärt, und eine Partie dauert nicht zu lange. Schön ist, dass ich es mit den verschiedenen Spielgruppen spielen kann. Wenigspieler sind nicht überfordert. Meine Spielspielergruppe mag es gerne als Einstiegsspiel in einen längeren Spieleabend.
Die Spieler müssen gut aufpassen und schnell reagieren, wenn sie eine passende Karte auf der Hand haben.
Insgesamt gefällt mir das Spiel trotz der Hektik gut.
Helena, Susanne, Jessika und Luisa lieben dieses Spiel und möchten es sich auch kaufen. Fabian gefiel die kurze Spieldauer und dass keine stundenlangen Erklärungen notwendig sind.
Meine Schwester konnte es nicht packen, weder nach den Grundregeln noch nach den alternativen Regeln.
Mir gefällt, dass es auch gut zu zweit spielbar ist. Gerade, wenn man es nicht so hektisch mag, ist das ideal.

Wiederspielreiz:
Hoch. Für dieses Spiel finde ich immer Mitspieler.

Fazit:
Ein tolles Reaktionsspiel für alle, die hektische Kartenspiele lieben.

Bewertung: 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hallo,
ich freue mich immer über neue Kommentare und komme auch gerne auf einen Gegenbesuch vorbei.
Mit der Veröffentlichung seid ihr damit einverstanden, dass euer Name, eure Website, die E-Mail-Adresse, die IP-Adresse und natürlich euer Kommentar gespeichert werden.
Vor der Veröffentlichung könnt ihr gerne auf Vorschau nochmal überprüfen, wie eure Nachricht aussieht. :-)
Liebe Grüße
Tinette

Schon gelesen?

Tibi liest: Das Fieber

Allgemeine Infos: Originaltitel :  A Death-Struck Year Originalsprache : Englisch Autor/in : Makiia Lucier Verlag : Königskinder Einzelband/...