Mittwoch, 11. November 2020

Tawny spielt: Undo - Gipfel ohne Wiederkehr

 



Allgemeine Infos
Spieltitel: Undo - Gipfel ohne Wiederkehr
Autor/in: Lukas Zach, Michael Palm
Illustration/Design: Folko Strese, Lea Fröhlich, Jens Wiese
Verlag: Pegasus
EAN: 4250231727542
Kategorie: Kartenspiel
Spielart: kooperativ
Spielmechanismus: Deduktion
Thema: Reisegruppe retten
Einstufung: Familie
Alter: ab 10 Jahren
Spieler: 2 – 6
Dauer: 45 - 90 Minuten

Beschreibung:
Goa, Indien, 22. Mai 1972, Nachmittag: Aufgeregt überfliegt jemand den Artikel der gestrigen Zeitung: "Internationale Reisegruppe im Himalaya verunglückt. Alle sieben Teilnehmer einer Bergsteigergruppe sind bei einer Gipfelbesteigung im Himalaya-Gebirge mutmaßlich ums Leben gekommen. Darunter auch Bürger aus England und den USA. Aufgebrochen war die ungleiche Gruppe ...". Die Person schaut in Gedanken aus dem Fenster des fahrenden Zuges. War die tagelange Flucht damit vorbei? Am Bahnhof wird sie von einer bunt gekleideten Gestalt begrüßt: "Willkommen in Palolem! Ich bin Jamie.""Ich bin Alex", lächelt die Person, weil ihr der Name schon immer gefallen hat. In UNDO geht es nicht darum, den Tathergang zu lösen oder einen Mörder zu identifizieren. Stattdessen müssen die Spieler als körperlose Schicksalsweber durch die Vergangenheit des Mannes reisen, um ein tragisches Ereignis zu verhindern. Jeder der Zeitsprünge bringt eine folgenschwere Entscheidung mit sich, die am Ende darüber bestimmt, ob das Ereignis eintritt oder nicht. Wird es den Spielern gelingen, die verunglückte Reisegruppe zu retten?

Ziel des Spiels:
Möglichst viele Personen retten

Unsere Hausregeln:
keine

Unsere Spielgruppe:
Bis jetzt habe ich das Spiel in folgenden Besetzungen gespielt:
Zweier-Partien mit Fabian (Spielmuffel)

Verpackung und Spielmaterial:
Die Schachtel ist stabil. Die Karten weisen eine gute Qualität auf. Die Illustrationen sind zurückhaltend und wirken stimmig. Sie lenken nicht ab.

Anleitung:
Die Anleitung auf den Karten ist verständlich. Wer bereits Undo-Erfahrung hat, wird sowieso keine Schwierigkeiten haben, da das Spielprinzip gleich geblieben ist. Aber auch Neulingen wird der Einstieg leichtfallen.

Spielspaß:
Mein Neffe und ich spielen gerne Undo. Wegen der aktuellen Situation kann ich ja leider nicht mit ihm spielen. Deshalb musste Spielmuffel Fabian einspringen.
Ich musste ihn regelrecht dazu nötigen, auch mal zu spekulieren, denn er meinte meist nur: "Ach, nimm einfach B. Ist doch egal." So macht das Spiel natürlich keinen Spaß, denn es kennt bei Undo darum, eigene Theorien aufzustellen und darüber zu diskutieren, welche Entscheidung welche Konsequenz haben. Es ist also wichtig, sich auf das Spiel einzulassen.
Bei den Vorgänger-Spielen habe ich ja immer bemängelt, dass die Konsequenzen auf den Karten nicht erläutert werden, sondern dass einfach Minus- oder Pluspunkte gegeben werden. Dieses Mal ist es anders. Wir sammeln keine Punkte, sondern versuchen, so viele Personen wie möglich zu retten. Auf den Karten steht dieses Mal, was geschieht, weil wir diese Entscheidung getroffen haben. So wirkt es nicht mehr so abstrakt und weit entfernt, sondern das Schicksal der Personen wird greifbarer. Unter Umständen können wir sogar mehr als 9 Zeitpunkte besuchen, was mir auch sehr gut gefällt. Von mir gibt es dafür einen großen Pluspunkt.
Mit den richtigen Mitspielern hätte es mir deshalb richtig Spaß gemacht. So war die Spielfreude doch deshalb getrübt. Das kreide ich dem Spiel aber nicht an. Das Spielprinzip gefällt mir sehr gut, erst recht mit den Neuerungen. Ich hoffe, diese bleiben auch bei weiteren Spielen dieser Reihe.

Wiederspielreiz:
Nicht vorhanden, da die Auflösung bereits bekannt ist. Ein zweites Mal ergibt deshalb keinen Sinn.

Fazit:
Allen, denen schon die anderen Undo-Spiele Spaß gemacht haben, wird Gipfel ohne Wiederkehr erst recht richtig gut gefallen.

Bewertung: 


Keine Kommentare:

Kommentar posten

Hallo,
ich freue mich immer über neue Kommentare und komme auch gerne auf einen Gegenbesuch vorbei.
Mit der Veröffentlichung seid ihr damit einverstanden, dass euer Name, eure Website, die E-Mail-Adresse, die IP-Adresse und natürlich euer Kommentar gespeichert werden.
Vor der Veröffentlichung könnt ihr gerne auf Vorschau nochmal überprüfen, wie eure Nachricht aussieht. :-)
Liebe Grüße
Tinette

Schon gelesen?

Tibi und Tawny blicken zurück... auf den November 2020

  Hallo, geht es noch mauer als im Oktober? Es geht. Ich bin so gut wie gar nicht zum Lesen gekommen. Die Jungs haben uns die letzten Wochen...