Donnerstag, 9. September 2021

Top 10 der Gegenteile

 Die Aktion


findet auf dem Blog Weltenwanderer statt.


Heutige Aufgabe:


*~*  Top Ten der Gegenteile*~*


Hallo,

die heutige Aufgabe ist sehr interessant. Ich finde solche Vergleiche ja toll. Und ich finde sie einfach umzusetzen, weil ich sowieso jeden Monat im Rückblick ein Book-Battle mache, und da u. a. auch dickstes Buch vs. dünnstes Buch oder schönstes Cover vs. "hässlichstes" Cover gegenüberstelle.
Ich habe mich entschieden, diese Gegenteile auf dieses Jahr zu beziehen...
Los geht´s...

1. Dünnstes Buch - dickstes Buch


 ~ 


Dogdance hat gerade einmal 96 Seiten. Der König der purpurnen Stadt genau 10x so viele: 960 Seiten.


2. Aus der Vergangenheit - In der Zukunft


 ~ 



Das Leuchten am Rand der Welt spielt  im Jahr 1885. Sanctuary spielt im Jahr 2032, also gar nicht so weit in der Zukunft.

3. Romantische Liebe - spannende Action

 ~ 


4. Was Lustiges - Was Trauriges




5. deutschsprachiger Autor – fremdsprachiger Autor





6. schönes Cover – hässliches Cover




7. ein sehr altes Buch – ein ganz neues Buch


  ~ 



Das Buch der Spiele ist das älteste Buch, das ich dieses Jahr gelesen habe. Es ist ca. von 1970.
Broken World ist am 25.08. erschienen. Es ist aber noch auf meinem SuB. Das neueste gelesene Buch ist Sanctuary (erschienen 29.07.), aber das habe ich ja schon unter Punkt 2 erwähnt.

8.  liebster weiblicher Prota – liebster männlicher Prota

~


Hulda aus Der Himmel über der Stadt habe ich auch beim 3. Teil gerne begleitet.
Jacob aus Schneetänzer fand ich sehr sympathisch und authentisch.

9. Fiktion – non Fiktion

 ~ 


10. Pageturner - Langeweile



 ~ 



Liebe Grüße
Tinette

9 Kommentare:

  1. Guten Morgen Tinette :)

    Mir hatte es auch viel Spaß gemacht, die Auswahl war aber so enorm, dass ich mich doch ein wenig schwer getan habe. Ich hab dann nur in sofern eingeschränkt, dass kein Autor doppelt dabei ist.
    Vom sehen her kenne ich die Bücher eigentlich alle durch Aktionen oder deinen Lesemonat. Gelesen habe ich nur Between your words, wo wir ja eine ähnliche Meinung hatten.

    Lieben Gruß
    Andrea
    TTT der Gegenteile

    AntwortenLöschen
  2. Schönen guten Morgen!

    Klusi hat ja auch ein Buch von Rebecca Gablé gewählt, da hab ich tatsächlich auch nachgeschaut wie dick die sind, aber "Es" von Stephen King hatte dann doch ein paar mehr Seiten :D Wobei Klusi mit ihrer erweiterten Ausgabe dann doch die Dicke sprengt xD

    Das von Eowyn Ivey schau ich mir mal näher an! Von ihr hab schon eins gelesen was mir sehr gut gefallen hat und das hier kenne ich noch nicht, ist das neu erschienen?

    Die anderen kenne ich nicht, bis auf Feuerprobe bzw. "Everflame". Das hab ich damals zum Ercheinen gelesen und fand das gar nicht schlecht. Aber auch nicht gut genug, um die Fortsetzung zu lesen xD
    "Schneetänzer", das Cover begegnet mir immer wieder und jedes Mal spricht es mich an, aber ich weiß noch nicht so recht, ob ich es lesen soll.

    Schön dass du bei der umfangreichen Aufgabe mitgemacht hast!

    Liebste Grüße, Aleshanee

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Aleshanee,
      ich habe es ja nicht mit so mit solchen Wälzern. Der König der purpurnen Stadt wird deshalb ganz sicher das dickste Buch, das ich dieses Jahr gelesen habe. :-) Bisher habe ich auch überhaupt nur ein Buch mit mehr als 1.000 Seiten gelesen: Das Lächeln der Fortuna mit ca. 1.200 Seiten. Ich habe ja aber nur Bücher aus diesem Jahr gewählt. Deshalb ist es nicht in der Liste. :-)
      Das Leuchten am Rand der Welt ist 2017 erschienen. Ich hatte nach anderen Büchern außer Das Schneemädchen von der Autorin gesucht und nur das gefunden. Scheinbar sind bisher noch keine anderen Bücher von ihr (auf Deutsch) erschienen.
      Everflame werde ich auch nicht weiterlesen. Die Idee mit dieser Art Parallelwelt fand ich zwar interessant, aber das hat die Geschichte leider auch nicht gerettet.
      Schneetänzer hat mich positiv sehr überrascht. Ich hatte ja Angst, dass es eine typische Jugend-Liebesgeschichte wird, aber das war so nicht. Das Buch hat mir richtig gut gefallen.
      Die Aufgabe fand ich klasse. Meistens würde ich gerne 20 statt nur 10 vorstellen. Dieses Mal konnte ich es. :-D
      Liebe Grüße
      Tinette

      Löschen
  3. Guten Morgen,

    ich bin heute nicht dabei, aber bin trotzdem neugierig. Ich habe das Buch von Rebecca Gable gelesen und Die letzten Tage von Rabbit Hayes. Das fand ich auch sehr traurig.

    Viele Grüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Kerstin,
      ja, Die letzten Tage von Rabbit Hayes ist wirklich sehr traurig. Trotzdem hat das Buch nicht deprimiert. Davor hatte ich ja etwas Angst.
      Die Fortsetzung habe ich auch gelesen. Sie hat mir auch gut gefallen.
      Liebe Grüße
      Tinette

      Löschen
  4. Hallo,

    eine schöne Idee, dich nur auf Bücher zu beziehen, die du dieses Jahr gelesen hast. Das Grenzt die Auswahl auf jeden Fall auch ein.

    Beim neuen Buch haben wir eine Gemeinsamkeit. Broken World gehört bei mir auch zu den neusten der zuletzt gelesenen Büchern. DIe Geschichte fand ich super, ich hoffe, die Fortsetzung kommt schnell.

    Ansonsten kenne ich noch Between your Words (nicht mein Lieblingsbuch der Autorin) sowie Her wish so dark (die Geschichte hat mir gut gefallen).

    Unsere Gegenteile

    Viele Grüße
    Anja

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Tinette,
    Rebecca Gablé haben wir beim dicken Wälzer gemeinsam, wenn auch mit unterschiedlichen Büchern. Aber die Autorin veröffentlicht ja eigentlich NUR dicke Bücher, und ich liebe sie alle! "Schneetänzer" ist eines der wenigen Bücher von Antje Babendererde, das ich noch nicht habe, aber es steht dick auf meiner Wunschliste.
    "Als hätte der Himmel mich vergessen" liegt auf meinem SuB. Ach ja, "Das Leuchten am Rande der Welt" ist auch ein Wunschzettel-Buch.
    Liebe Grüße
    Susanne

    AntwortenLöschen
  6. Hallo,
    obwohl ich fast keines der Bücher gelesen habe, sagen mir aber heute einige Namen etwas. Rebecca Gable kann man immer lesen, klasse Romane und so schön dick. Hohlbein kenn eich einige aber ich lese ihn eigentlich nicht mehr. Von Preston&Child habe ich viele der Pendergast Romane gelesen aber jetzt irgendwie den Anschluß verloren. Ich fand die Aufgabe nicht so leicht, ormal habe ich den Beitrag ratzfatz fertig, hier musste ich erst Ideen sammeln. LG Petra

    AntwortenLöschen
  7. Guten Abend Tinette,

    über Rebecca Gablé stolpere ich auf diversen Buchblugs immer wieder. Doch bisher hat es mich noch nie gereizt, zu einem ihrer Bücher zu greifen. Was aber daran liegt, dass ich diese historischen ewig langen Romane auch gähnend langweilig finde... :D
    Klar, ich habe den einen oder anderen Roman aus diesem Genre gelesen, aber mich spricht selten ein Klappentext dieses Genre so sehr an, dass ich das Buch kaufen würde. Aber eh, Geschmackssache! Richtig? ;)

    Oh, und mein dickstes Buch hat fast doppelt so viele Seiten, wie deins. Ups

    Dein romantischstes Buch fällt leider bei mir hinten runter. Das liegt aber nicht am Inhalt, da ich das Buch nicht gelesen habe. Sondern am Cover.
    In meinem Beitrag Top Ten der Gegensätze | Top Ten Thursday №17 habe ich mich auch ein wenig darüber ausgelassen.

    Cheerio
    RoXXie

    AntwortenLöschen

Hallo,
ich freue mich immer über neue Kommentare und komme auch gerne auf einen Gegenbesuch vorbei.
Mit der Veröffentlichung seid ihr damit einverstanden, dass euer Name, eure Website, die E-Mail-Adresse, die IP-Adresse und natürlich euer Kommentar gespeichert werden.
Vor der Veröffentlichung könnt ihr gerne auf Vorschau nochmal überprüfen, wie eure Nachricht aussieht. :-)
Liebe Grüße
Tinette

Schon gelesen?

Aktuell lese ich... Der Fluch der Schwestern und Nico & Will

  H allo, ...zwei Bücher parallel. Wie bereits angekündigt gibt es heute schon mein Aktuell lese ich..., weil ich morgen in einer Schulung b...